WhatsApp: Telefonie-Funktion für iOS startet

whatsapp

Kurz notiert: Ein Update für WhatsApp auf der iOS-Plattform wird verteilt. Mit dabei: die Telefonie-Funktion. Ihr könnt jetzt also via WhatsApp auch Kontakte anrufen oder angerufen werden. Auch von iOS aus, bislang war dies nur den Android-Nutzern vorbehalten. Bitte bedenkt: laut Changelog wird die Funktion langsam verteilt, es kann also sein, dass ihr die Funktion nicht sofort habt. Bei manchen funktioniert zwar das Annehmen von Anrufen, nicht aber das Anrufen selber.  Zu den weiteren Neuerungen gehört ein verbesserter Schnellzugriff nebst optimierter Sharing-Extension. Also – wer tatsächlich via Datenleitung telefonieren will, der kann dies nun auch mit WhatsApp für iOS machen.

Huawei P8 Lite vorgestellt, ab Mitte Mai für 249 Euro verfügbar

Das bereits letzte Woche erwartete P8 Lite von Huawei wurde nun offiziell vorgestellt. Überraschend ist hier eventuell der Zeitpunkt, das Gerät selbst hatten wir ja bereits im Vorfeld durch diverse Leaks beleuchtet. Vor allem aber preislich könnte das P8 Lite eine sehr gute Alternative zum Huawei P8 darstellen, es kostet nämlich nur die Hälfte. Das P8 Lite kommt etwas kleiner daher, bietet ansonsten eine solide Ausstattung, die dem Smartphone durchaus eine Daseinsberechtigung in der Mittelklasse geben.

Huawei_P8_Lite

Adobe: Neue Lightroom-Version vorgestellt

GPU

Adobe tut derzeit alles dafür, seine Nutzer auf Trab zu halten. Wie jede gute Wolke breitet sich auch die Creative Cloud (CC) unaufhaltsam aus und erhält stetigen Zuwachs. Nachdem erst kürzlich die Apps Slate und Voice vorgestellt worden sind, die für das Szenario ‚Storytelling‘ entwickelt worden sind, hat sich Adobe jetzt auch des Boliden Lightroom angenommen. Die Bildbearbeitungs- und Archivierungs-Software hat einen neuen Anstrich und ein paar PS mehr unter der Haube spendiert bekommen. Außerdem wird Lightroom erstmals auch für Android-Geräte verfügbar sein – Lolipop vorausgesetzt.

LG G4: LG teasert die Kamera

Genau eine Woche dauert es noch, dann gibt es weitere Informationen zum LG G4, welches das nächste Flaggschiff der Südkoreaner kennzeichnet. Dank einer kurz ins Netz geratenen Microseite wissen wir schon einiges über LGs neues Schlachtschiff, zudem gab man seitens des Unternehmens schon einige Informationen heraus – beispielsweise über das Display.

lg-g4-leak36

Sony gibt Preise und Verfügbarkeit des Android TV Lineups bekannt

Zur CES 2015 gab Sony bekannt, im diesjährigen TV-Portfolio auf Android TV setzen zu wollen. Die neuen Geräte können ab sofort bei Sony vorbestellt werden, die Auslieferung soll dann zusammen mit der allgemeinen Verfügbarkeit im Mai erfolgen. Die beiden Modelle X900C und X910C werden dann im Sommer folgen, einen Preis gibt es für die beiden Geräte bisher noch nicht. Alle neuen 4K TVs von Sony kommen mit dem X1 4K-Chip und Google TV, das System, welches nicht nur für Content auf den Geräten sorgt, sondern die Funktionalität des Gerätes auch gleich erweitert. Google demonstrierte die Android TV-Fähigkeiten bereits, auch wenn man seitdem recht wenig davon hörte.

Sony_4K

Android Wear: Sony nennt Pop Up Notifications als neue Funktion

Für Fans von Android Wear war der gestrige Tag ein guter. Google öffnete den Vorhang und ließ verlauten, welche neuen Funktionen die Smartwatches, beziehungsweise das Betriebssystem Android Wear in den kommenden Wochen erhalten wird. Kurzform: WLAN-Unterstützung bei Uhren mit WLAN-Modul (dürften wohl fast alle mit Qualcomm-Chip sein, ausser die erste LG G Watch), eine verbesserte Navigation und neue Bildschirmmodi. Detailliert findet ihr die Neuerungen in diesem Beitrag.

Android Wear

Adobe kündigt neue Creative Cloud Android-Apps für den Sommer an

Für iOS hat Adobe bereits kräftig in der App-Schublade gewühlt und zahlreiche Apps veröffentlicht, die bereits auf Creative Cloud setzen. Zu Android schwieg man sich bisher aus, aber auch die Nutzer des meist verbreiteten mobilen Betriebssystems müssen nicht länger bangen. Wie Adobe heute mitteilte, wird die erste der neuen Apps noch diesen Sommer kommen, einen genauen Termin kann man allerdings nicht nennen.

Adobe Creative Cloud

Das ist aber nicht alles, denn auch an einer Android-Version des Creative SDKs. Auf diese Weise können Android-Entwickler in ihren Apps eine Verbindung zu Adobes Creative Cloud für die Nutzer realisieren. Warum das alles so viel länger dauert als die Entwicklung für iOS? Man will es richtig machen bei Adobe, das System und das Design optimal nutzen. Das dauert anscheinend. Bis dahin können Android-Nutzer ja die bereits verfügbaren Apps Behance, Creative Portfolio, Creative Cloud (Preview) und Lightroom mobile nutzen.

Qualcomm Snapdragon 820 soll von Samsung gefertigt werden

Samsung produziert bekanntlich nicht nur mobile Prozessoren für sich selbst, sondern stellt seine Fabriken auch für andere Firmen zur Verfügung, bekanntestes Beispiel ist Apple, deren iPhone-Chips von Samsung gefertigt werden. Nun will auch Qualcomm bei den Koreanern fertigen lassen, bisher übernahm dies der Chiphersteller TSMC. Der Grund hierfür ist recht einfach erklärt, während TSMC noch im 20 nm-Verfahren fertigt, kann Samsung bereits Prozessoren im 14 nm-Verfahren fertigen. Daraus resultieren Prozessoren, die günstiger sind und gleichzeitig auch weniger Energie im Einsatz verbrauchen.

Qualcomm_Snapdragon

Deutsche Bahn: So funktioniert der DB Navigator für die Apple Watch

05_Abfahrt_Apple_Watch_DB Navigator_Erklärung_print

Gestern berichtete ich hier im Blog von der Tatsache, dass die Deutsche Bahn zwar keine Anpassung der App für das iPhone 6 / iPhone 6 Plus hinbekommt, wohl aber eine Apple Watch-App. Interne Info, die ich gestern bekam: man arbeitet an der App, der erste Termin für das große Release ist im Juni, allerdings kann es sein, dass man diesen nicht halten kann. Dies liegt daran, dass der Navigator nicht nur aktualisiert wird, sondern quasi von Grund auf neu entwickelt wird.

Sony: neue Receiver und Soundbars mit Google Cast-Unterstützung

Nicht nur LG hat jüngst Lautsprecher vorgestellt, die mit Google Cast kompatibel sind, auch Sony reiht sich mit einer neuen Range an Lautsprechern in die Riege ein. Früher konnte man mit Google Cast Inhalte an einen Chromecast senden, dies funktioniert sowohl für Audio- als auch für Video-Streams. Mit einer Erweiterung des Google Cast SDK Anfang des Jahres wurde die Unterstützung für Audio-Casts eingeführt, sodass man eben nicht nur an einen Chromecast senden kann, sondern an alle Lautsprecher und Receiver, die dies unterstützen.

HT-ST9_B_cw2_w_grill-1200