Facebook präsentiert Live Videos für normale Nutzer und Collagen – mal wieder nur US-only

4. Dezember 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_facebookFacebook stellte bereits vor einiger Zeit ein neues Live Video-Feature vor, was im Kernprinzip wie Periscope funktioniert. Man streamt live das aktuelle Geschehen per Videofeed ins Netz und andere können sich eben dieses Video live oder als Aufzeichnung hinterher ansehen. Der Haken bei der Sache: es stand bislang nur verifizierten Facebook-Profilen wie denen von Prominenten zur Verfügung. Das soll sich nun ändern, denn Facebook stellt Live Videos auch für uns „Normalos“ zur Verfügung. Natürlich der große Haken vorweg – das Feature steht zunächst einer Handvoll iPhone-Nutzern in den USA zur Verfügung.

Deezer veröffentlicht runderneuerte Android-App

4. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_deezerIm Moment scheint es etwas ruhig in der Musikstreaming-Landschaft zu sein. Mag vielleicht auch daran liegen, dass so ziemlich alles Pulver in diesem Jahr verschossen wurde. Schließlich haben wir mit Apple Music einen neuen ernstzunehmenden Nebenbuhler für Spotify, Google Play Music und Deezer bekommen – zumindest gemessen am Hype. So kurz vor dem Jahreswechsel hat Deezer dann aber doch noch ein bisschen Futter in der Kanone und präsentiert eine komplett neugestaltete Android-App.

Rolle rückwärts: Kabel Deutschland / Vodafone kippt Drosselung

3. Dezember 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Artikel Vodafone LogoAls die Tage das Thema Drosselung bei Vodafone durch das Netz schwappte, war ich etwas verwundert. Bei Kabel Deutschland gibt es schon lange eine Drosselung, die laut Kundenbeschwerden nicht nur Filesharing-Dienste betrifft. Bereits 2014 meldeten im Forum von Kabel Deutschland (nun Vodafone) Auffälligkeiten bei der Nutzung mit GitHub. Nach 10 Gigabyte gab es Probleme – die Drosselung für diese Dienste beschränkte diese für den Rest des Tages auf 100 Kbit. Ebenso beschwerten sich jüngst Steam-Nutzer, die bei großen Spielen so Probleme hatten. Die Drosselung bei Filesharing-Nutzung empörte alle, das Thema kochte damals wie bei der Deutschen Telekom hoch und ein Shitstorm entbrannte. Vodafone versuchte sich zu erklären. So teilte man auf einer Informationsseite wie folgt mit:

Nach EFF-Beschwerde: Google erklärt welche Daten wofür von Schülern erhoben werden

3. Dezember 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel google logoGestern berichteten wir über eine Beschwerde der EFF bei der FTC. Es geht um Googles Datensammelverhalten bei der Nutzung von Chromebooks für den Bildungssektor und den Google Apps for Education. Der Vorwurf der EFF lautet: Google sammelt Daten von Schülern und verarbeitet diese. Stimmt gar nicht, sagt nun Google, alle erhobenen Daten werden nur das Funktionieren der Dienste genutzt. Die Hauptdienste der Google Apps for Education (GAFE) umfassen Gmail, Kalender, Classroom, Drive, Docs, Sheets, Slides, Kontakte, Gruppen, Vault und Hangouts. In diesen Diensten erhobene Daten werden ausschließlich für die Bereitstellung der Dienste verwendet.

Western Digital: Festplatte mit 10 TByte und Helium-Füllung aus PMR-Verfahren

3. Dezember 2015 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: André Westphal

western digital logo

Der Hersteller Western Digital bringt eine neue Festplatte mit satten 10 TByte Kapazität auf den Markt. Auf den ersten Blick scheint das nichts Neues zu sein, denn bereits im Juni 2015 hatte der Hersteller erste Modelle mit dieser Kapazität vorgestellt. Allerdings handelte es sich damals noch um HDDs mit dem „Shingled Magnetic Recording“ (SMR). Dadurch waren die Festplatten nur für einen kleinen Adressatenkreis geeignet. Denn SMR-Festplatten nutzen Magnetscheiben, auf denen sich die darauf geschriebenen Informationen sozusagen überlappen. Entsprechend sind zur fehlerfreien Nutzung sowohl spezielle Controller als auch spezielle Firmware notwendig. Jetzt hat Western Digital jedoch seine erste HDD mit 10 TByte und mit „Perpendicular Magnetic Recording“ (PMR) angekündigt.

Songza spielt das Abschiedslied

3. Dezember 2015 Kategorie: Google, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel google logoMitte letzten Jahres kaufte Google den Streaming-Dienst Songza. Der hatte zum Zeitpunkt der Übernahme nach eigenen Angaben rund 5,5 Millionen Mitglieder. Songza war zu dem Zeitpunkt ein Webradio-Anbieter, der auch kuratierte Playlisten anbot, der hierzulande aber nur via Proxy-Server nutzbar war. Songza versuchte die Musik zu liefern, die ihr hören wolltet und verfügte über einen Feed, der anzeigte was eure verbundenen Kontakte gerade hörten. Offiziell hieß es bei der Übernahme, dass man nichts anderes machen wolle als bisher – die einzigen Änderungen sollten Songza noch „schneller, smarter und toller“ machen.

Infuse 4 für den Apple TV erschienen: Holt eure Medien auf die Mattscheibe

3. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

129273-ccca995f-52b7-455c-bd2f-165fe9699562-infuse2-icon-1024-original-1398790744Sehr gute Nachrichten für Besitzer eines Apple TV der vierten Generation, die auch gerne Filme abspielen wollen, die sie nicht über Apple bezogen haben. Ich selber setze hierfür auf einen Plex-Server, ich stellte aber auch das geniale Helferlein Infuse neulich vor, welches auf iPad und iPhone für die Filme aus Quellen eurer Wahl sorgt. Nun ist also Infuse 4 für den Apple TV da. Kostenlos für Infuse 3-Besitzer (egal ob Free (mit Einschränkungen, wie die iOS-Ausgabe) oder Pro) auf der iOS-Plattform sorgt es für Filmspaß aus diversen Quellen. So lassen sich Netzwerkfreigaben anzapfen, Freigaben auf Notebooks, Kodi– oder Plex-Instanzen, FTP, WebDAV, UPnP und Co.

Apple TV: Twitter will Login-Orgie beenden

3. Dezember 2015 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_appletvIn meinem Testbericht zum neuen Apple TV ließ ich es schon verlauten: nette Kiste, doch das Einloggen über die Siri Remote gestaltet sich unter Umständen frickelig, sofern viele Dienste eingebunden werden wollen und Nutzername und Passwort dementsprechend komplex ist. Man wischt sich quasi das Fleisch vom Finger, wenn man da viel eingibt. Ein Anpassen der Remote-App von Apple wäre da auf jeden Fall mal angeraten.

Google Cardboard Camera: Google macht deine Fotos erlebbarer

3. Dezember 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

carsboard camera app googleMit den Cardboards wird seit letztem Jahr viel Wind gemacht. Nette Apps und Videos buhlen um die Aufmerksamkeit der Nutzer und nun kommt Google mit einem für euch persönlichen Erlebnis für euch ums Eck. Das Erlebnis setzt sich zusammen aus euren Fotos und der speziellen Cardboard Camera-App für Android. Ach ja – und natürlich einem Cardboard, welches man für ganz kleines Geld beispielsweise bei Amazon bekommt. Die Cardboard Camaera-App macht euer Smartphone zu einer kleinen Virtual Reality-Kamera. Mit der App lassen sich Fotos machen, die später von euch ganz plastisch angeschaut werden können. Die Fotos wirken durch ihre dreidimensionalen Effekte anfassbarer und echter – machen aber halt nur mit einem Cardboard Spaß. Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja Lust den Spaß auszuprobieren.

Bluestacks 2: Android und Apps auf dem Windows-PC

3. Dezember 2015 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: caschy

BlueStacks Logo Play Bigger (1)Erinnert ihr euch noch an Bluestacks? Ziemlich interessante Lösung, die euch ein Android-System inklusive Google Play Store auf den Rechner bringt – sowohl unter Windows als auch unter OS X. Heute hat man die Version 2 von Bluestacks veröffentlicht – erst einmal für Windows-Rechner. Im Grunde genommen bleibt Bluestacks funktionell wie sein Vorgänger, hat allerdings neue Tricks beigebracht bekommen.