Project Ara: Modulares Smartphone startet in der zweiten Jahreshälfte in die Pilotphase

14. Januar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Was macht eigentlich das Project Ara? Wer die Begrifflichkeit zum ersten Mal hört: Es ist der Name für Googles Vision, ein Smartphone aus Einzelteilen anzubieten. So kann man sich beispielsweise nur ein neues Kameramodul kaufen, während der Rest des Gerätes identisch bleibt. Google ist nicht der einzige Anbieter, der sich da Gedanken macht, ich persönlich halte das Ganze noch ein wenig für Mumpitz. Doch um meine bescheidene Meinung soll es hier nicht gehen, sondern um die Tatsachen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VLC nimmt Anlauf auf Android TV

14. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

vlc

Der VLC Mediaplayer dürfte allen Lesern dieses Blogs ein Begriff sein. Für mich eine Pflicht-Installation auf dem Rechner. Doch auch mobil ist die App seit längerer Zeit zu haben. Mit der Energie die Google in Android TV steckt, werden wir bald viele TV-Geräte sehen, die mit der Plattform ausgeliefert werden. Viele Apps und eine aktive Entwicklergemeinde sprechen für das System, das in naher Zukunft webOS, Tizen und Co hinter sich lassen könnte. Bereits jetzt passen zahlreiche Entwickler ihre Apps auf das System an und auch der VLC Mediaplayer ist in erster Version für Android TV zu haben. Interessierte können die APK ab sofort testen, müssen aber damit leben, dass derzeit kein Zugriff auf ein in Netzwerk befindliches NAS möglich ist – doch keine Sorge: die Macher kündigten an, dass die NAS-Unterstützung in den nächsten Wochen folgt.

New Nintendo 3DS und New Nintendo 3DS XL ab 13. Februar in Deutschland erhältlich

14. Januar 2015 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nintendo hat heute zwei neue Handheld-Konsolen vorgestellt. Sie kommen als „New Nintendo 3DS“ und „New Nintendo 3DS XL“ ab dem 13. Februar auf den Markt. Nintendo hat an einigen Kritikpunkten gearbeitet, vor allem der 3D-Effekt soll in den neuen Geräten besser sein. Dies wird durch Head-Tracking über die Kamera realisiert, man muss also nicht mehr in einem bestimmten Winkel auf das obere Display schauen, sondern sieht den 3D-Effekt auch, wenn man das Gerät (oder den Kopf) bewegt.

Google testet neue Play Store Optik

14. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Google testet offenbar eine neue Optik im Google Play Store. In der vorletzten Woche las ich bei US-Nutzern von Googles Marktplatz von auftauchenden Optik-Tweaks, doch auch deutsche Nutzer bekommen ab und an die Änderungen zu sehen. So werden in der Ansicht ähnliche Apps direkt auf der Detailseite auf der rechten Seite angezeigt, sodass der Nutzer unter Umständen schneller zu Apps greifen kann. Wann und ob diese neue Ansicht überhaupt zur Verfügung gestellt wird? Unklar, schließlich sind wir Nutzer bei allen Diensten ab und an Laborratte, ohne dass wir es merken. (danke Alexander!)

Download

Google Account-Einstellungen zeigen auch Apps, die du auf deinen Geräten nutzt

14. Januar 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Bereits Ende letzten Jahres haben wir hier im Blog über die umfassenden Umbauarbeiten seitens Google gesprochen, was die Kontoeinstellungen angeht. So gibt es in den Einstellungen eures Kontos separate Bereiche, in denen protokolliert wird, was ihr sucht, welche Orte ihr besucht habt und was ihr bei YouTube gesucht und angeschaut habt.

google account history

Facebook At Work startet in die Testphase

14. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mitte November tauchte Facebook At Work erstmals auf. Unklar war jedoch, was genau Facebook da vor hat. Jetzt ist es raus, Facebook At Work wird ab heute verfügbar sein, zusammen mit den passenden Apps für Android und iOS. Allerdings kann sich nicht direkt jeder Arbeitnehmer (oder Arbeitgeber) auf die App stürzen, wie das Wall Street Journal nämlich berichtet, wird sie erst einmal nur ein paar handverlesenen Unternehmen zugänglich sein. Die Software soll sich noch in einer frühen Phase befinden, generell aber als Kommunikations-Tool unter Kollegen dienen.

FacebookATWork

Apple zerrt Ericsson wegen LTE-Patenten vor Gericht

14. Januar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple und Patente, das ist immer wieder für einen Prozess vor Gericht gut. So auch im neuesten Kapitel, diesmal trifft es den schwedischen Mobilfunkausrüster Ericsson. Es geht um LTE-Patente, die Ericsson inne hat und für die Lizenzzahlungen anfallen. Apple stört sich nicht nur an der Höhe der Zahlungen, überhaupt soll erst einmal gerichtlich geklärt werden, ob die Patente überhaupt von Apple unberechtigt genutzt werden.

100708_Pudong_Hero_PR

Skype 5.9 für iOS mit Verbesserungen, außerdem werden Betatester gesucht

14. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

skype ios

Neues von der Kommunikations-Front. Skype ist heute in der neuen Version 5.9 für iOS erschienen. Das Kommunikations-Tool, welches zumindest bei mir mobil gemieden wird, hat in Version 5.9 Oberflächenverbesserungen spendiert bekommen. Chats lassen sich nach den Tweaks noch etwas schneller initiieren, bereits beim Eintippen von Namen oder Nummern werden die entsprechenden Kontakte direkt vorgeschlagen. Interessanterweise sucht man auch enthusiastische Nutzer, die bereits vorab die Software testen wollen und über diese Feedback abgeben. Interessierte Teilnehmer müssen nicht nur über 18 sein, sondern auch verschwiegen – eine der Klauseln, wenn man die Vorschauversionen von Skype für iOS testen will. Wer testen will, der findet hier alle nötigen Informationen. (via Skype Blog)

Cloud-Speicher: MEGA für iOS in Version 2.0 verfügbar

14. Januar 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mega_iOS

Der von Kim Dotcom ins Leben gerufene Cloud-Speicherdienst MEGA hat der iOS-App ein Update auf Version 2.0 verpasst. Der Dienst bietet in seiner kostenlosen Version bereits 50 GB Speicherplatz für jeden, mobile Apps gibt es für Android, iOS und BlackBerry. Das neue Update der iOS-App bringt ein paar Neuerungen, die die Nutzung definitiv verbessern. Beim Kamera-Upload können nun auch Videos mit einbezogen werden, außerdem lassen sich mehrere Ordner synchronisieren. Bisher waren nur Bilder möglich. Außerdem kann man sich eine Preview von Bildern anzeigen lassen und es lassen sich Dokumente für den Offline-Gebrauch speichern (ging meines Wissens vorher auch schon). Zwei Komfort-Merkmale wurden ebenfalls implementiert. Man kann nun eingeloggt bleiben, was zu einem schnelleren App-Start führt, außerdem lässt sich der Passcode-Schutz nun auch mit TouchID entsperren.

Der ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix für Dezember 2014

14. Januar 2015 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

Einmal im Monat gibt der Video on Demand-Dienst Netflix Statistiken zu Geschwindigkeiten heraus. Der Netflix-ISP-Speed​​-Index basiert nach Aussagen des Dienstes auf Daten von mehr als 50 Millionen Mitgliedern weltweit. Die genannten Geschwindigkeiten geben die durchschnittliche Leistung während der Hauptsendezeit aller Netflix-Streams im Netzwerk wider und sind ein Indikator für die Leistung. Ein schnelleres Netzwerk bedeutet in der Regel eine bessere Bildqualität, schnellere Startzeiten und weniger Unterbrechungen.germany

Die deutschen Zahlen gibt es nun zum vierten Mal und der Tabellenführer bleibt weiterhin Unitymedia KabelBW. Auch die anderen Tabellenplätze sind im Vergleich zum Vormonat identisch, lediglich die Geschwindigkeiten weichen minimal in der Messung ab, lag Unitymedia hier letzten Monat bei 3,95 Mbps, so hat man im Dezember 4,07 mbps durch die Leitung gedrückt. Durchschnitt in Deutschland? 3,58 Mbps im Dezember 2014.