Instagram für Android und iOS mit neuen Filtern und Emoji-Hashtags

27. April 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Freunde von Instagram können sich über das heutige Update der App freuen. Es gibt drei neue Filter, mit denen man seine Bilder entsprechend der Situation anpassen kann. Und es gibt die offizielle Unterstützung für Emoji-Hashtags. In diesem Zusammenhang teilt Instagram auch mit, welche Emojis auf der Foto-Plattform am beliebtesten sind, wenig überraschend sind die beliebtesten Emojis mit positiven Emotionen verbunden:

Emoji_Instagram

Nun kann man diese Emojis auch in Hashtags einbinden, Instagram ist auf diese Weise nach ihnen durchsuchbar, vielleicht ganz nützlich, wenn man bestimmte Dinge sucht. Nein, eigentlich nicht. Oder doch? Hinterlasst dazu gerne einen Kommentar, ich weiß nicht so recht, was ich von Emoji-Hashtags halten soll. 😀

iOS 8.4 Beta 2 wird an Entwickler verteilt

27. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: die zweite Betaversion von iOS 8.4 wird gerade seitens Apple verteilt. Mitte April erschien die erste Beta mit rundum erneuerter Musik-App, nun legt Apple mit iOS 8.4 Beta 2 nach. Build 12H4086d finden derzeit alle registrierten Entwickler im Developer Center vor. Gleichzeitig verteilt Apple eine neue iOS-Version für Teilnehmer am öffentlichen Betatest. Ich aktualisiere diesen Beitrag, wenn ich weiss, was alles neu an Funktionen ist, das Changelog im Developer Center ist dahingehend bislang stumm. Falls ihr etwas findet, hinterlasst gerne einen Kommentar.

iphone

Ausprobiert: Sennheiser Urbanite XL Wireless

27. April 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

2015-04-27 17.28.12

Druckvoller Bass und präzise Mitten – das waren die beiden Dinge, die beim Sennheiser Urbanite XL Wireless laut Werbung im Mittelpunkt stehen – zumindest akustischer Art. Ich habe mir den Kopfhörer nun einige Tage während meiner Arbeit angehört und glaube, dass ich ein paar Worte über ihn verlieren kann – wobei man natürlich immer sagen muss, dass Audio-Genuss und das eigene Hör-Empfinden sehr subjektiv ist. Bei Interesse sollte man immer selber ausprobieren, ob der Kopfhörer passt, nicht nur in Sachen Sound, sondern auch in Sachen Tragegefühl.

eBay stärkt Google vor der EU-Kommission für Anzeige von Shopping-Ergebnissen den Rücken

27. April 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google befindet sich seit einiger Zeit in den Fängen der EU, muss sich immer wieder Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung anhören und diese widerlegen. Konkret geht es wieder einmal um die Anzeige von Suchergebnissen bezüglich des Online-Shoppings. Google zeigt bei Eingabe von Produkten in die Suchmaske auch Shopping-Möglichkeiten an, ein Umstand der der EU missfällt, der aber gar nicht so schlimm zu sein scheint – wie auch Googles Shopping-Konkurrent eBay nun gegenüber der Kommission aussagt.

Google Office

Apple Watch: nach diesen Kriterien sind Schäden ein Garantiefall oder auch nicht

27. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wie bei allen Produkten, gibt es natürlich auch für die Apple Watch Garantieleistungen, die im Falle eines Defekts dafür sorgen, dass der Kunde ein neues Gerät erhält, beziehungsweise der Schaden behoben wird. Was ein Garantiefall ist und was nicht, erklärt Apple in der Visual Mechanical Inspection-Anleitung, die eigentlich für Mitarbeiter gedacht ist. Diese Anleitung zeigt auch, dass es nur in den wenigsten Fällen zu einem Austausch als Garantieleistung kommt und die Reparatur unter Umständen auch komplett verweigert wird.

apple watch

Ausprobiert: Pronto Smart Universal Remote

27. April 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Viele Smartphones bieten mittlerweile die Möglichkeit an, mittels Infrarot DVD-Player, TV-Geräte oder Set-Top-Boxen zu bedienen. Ist keine Schnittstelle am Smartphone vorhanden, so muss man zur klassischen oder multifunktionellen Fernbedienung greifen – oder zu Pronto.

2015-04-27 13.39.07

Verzögert die Apple Watch die App-Entwicklung für Android Wear?

27. April 2015 Kategorie: Apple, Google, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Geht es darum, neue Plattformen zu nutzen, zählt heutzutage nur noch eins: die Verfügbarkeit von Apps. Sieht man bei Smartphones sehr schön, wobei hier nicht unbedingt ausschlaggebend ist, wie häufig sich eine Plattform verkauft. Android brachte 2014 über eine Milliarde Geräte an den Mann, Apple erreichte mit dem iPhone „nur“ gut 190 Millionen. Dennoch gibt es auch heute noch viele Entwickler, die zuerst für iOS entwickeln. Aber es gibt auch solche, die zuerst für Android entwickeln, alleine aufgrund der schieren Anzahl der im Umlauf befindlichen Geräte. Wie sieht es aber mit Android Wear aus?

Motouhr4

Quip: Kollaboratives Tool bekommt Chat spendiert

27. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Könnt ihr euch noch an Quip erinnern oder nutzt es vielleicht? Stellte ich bereits 2013 vor. Browserbasierte Textverarbeitung mit mobilen Apps und Kollaborationsmöglichkeiten. Die von FriendFeed-Gründer und Ex-Facebook-CTO Bret Taylor sowie dem Gründer der Google App Engine, Kevin Gibbs, entwickelte Textverarbeitungs-App Quip hat aktuell wieder neue Funktionen spendiert bekommen. So findet man nun direkt integriert eine Chat-Möglichkeit vor. Teams können damit unabhängig vom bearbeiteten Dokument über alles in Quip sprechen.

Quip

Aktion bis Ende Juni: 1&1 passt Surf-Volumen in den mobilen Tarifen an

27. April 2015 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Alles Neue macht bekanntlich der Mai. Aus diesem Grunde hat man bei 1&1 das Volumen ordentlich hochgeschraubt, für Viel-Surfer sicherlich interessant, die ihren Vertrag verlängern wollen oder einen neuen bei einem anderen Anbieter in Betracht ziehen. Folgende Neustrukturierungen bezüglich des Volumens gibt es bei 1&1, leider handelt es sich hierbei nur um eine Aktion, die bis Ende Juni läuft:

1und1ist2

Android Wear wurde auf die Samsung Gear 2 portiert

27. April 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung hat von allen Herstellern bisher die größte Auswahl an Smartwatches. Setze man anfangs auf Android (nicht Android Wear), wurde später Samsungs eigenes Tizen for Wearables auf die Uhren gebracht und kommt seitdem auch bei neuen Modellen zum Einsatz. Ausnahme ist hier die Gear Live, die einzige Smartwatch von Samsung, die auf Googles Android Wear setzt. Ein Entwickler hat nun Android Wear für die Samsung Gear 2 portiert, sodass auch dieses Modell mit Googles anstatt mit Samsungs Wearable-System läuft.

AndroidWear_Gear2

Projekt Spartan: Sicherheitslücken bringen dem Finder bis 15.000 Dollar

27. April 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Sicherheitslücken sind unter Umständen bares Geld wert. Hier gibt es mittlerweile zwei Seiten, die für gefundene Lücken zahlen – zum einen die Bösen, die die Sicherheitslücke ausnutzen wollen um so vielleicht Profit aus diesen ziehen zu wollen – und auf der anderen Seite eben die Hersteller von Software. Mittlerweile haben die renommierten Größen im Netz Bug Bounty-Programme.

Screenshot 2015-03-31 um 07.51.17

Android: Google warnt bei SELinux-relevanten Apps

27. April 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Google legt Wert auf Sicherheit, dies dürfte klar sein. Noch immer steht Android im Rampenlicht, wenn es darum geht, über Malware und andere Schadsoftware auf mobilen Plattformen zu sprechen. Das liegt nicht nur daran, dass es immer wieder mal schädliche Apps schaffen, in den Play Store zu gelangen – meistens liegt es sogar am Nutzer.

4F0ycavh

Google Desktop-Suche schickt auch Notizen und Wecker an das Smartphone

27. April 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In Verbindung mit einem Android-Smartphone hat die Google-Websuche neue Möglichkeiten erhalten. Nachdem man bereits sein Smartphone direkt suchen lassen kann und auch Routen für die Navigation direkt an das Smartphone schicken lassen kann, kommen nun zwei neue Möglichkeiten hinzu. So kann man in der Google Web-Suche nun direkt Notizen erstellen, die dann auf dem Smartphone landen und auch den Smartphone-Alarm kann man über Google einrichten.

Notetoself

aCalendar+ Kalender & Tasks: Gerade 50 Prozent reduziert

27. April 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Das Feld der Kalender-Apps unter iOS- und Android dürfte mittlerweile genau so gut bestellt sein, wie das der ToDo-Apps. Auf jeder Plattform finden sich unzählige Apps, die euch das Verwalten eurer Termine und Aufgaben erleichtern wollen. Einigen unseren Lesern sicherlich bekannt: der „aCalendar+ Kalender & Task“.

aCalendar+ Kalender & Tasks
aCalendar+ Kalender & Tasks
Entwickler: Tapir Apps GmbH
Preis: 3,99 €
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot
  • aCalendar+ Kalender & Tasks Screenshot

WordPress 5.0 für iOS erschienen

26. April 2015 Kategorie: iOS, WordPress, geschrieben von: caschy

Letztens schrieb ich einen Beitrag über die Wichtigkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung eines WordPress-Blogs. Der Beitrag bezog sich dabei nicht nur auf das selbst gehostete Blog, sondern auch auf einen etwaigen Zugang über WordPress durch das Jetpack-Plugin. Bislang war es so, dass nach der Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für die WordPress-App ein anwendungsspezifisches Passwort eingerichtet werden musste.

WordPress
WordPress
Entwickler: Automattic
Preis: Kostenlos
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot
  • WordPress Screenshot

Jüngst erschien ein Update auf der Android-Plattform für die WordPress-App, die diesen Umstand entfernte – und nun hat man auch unter iOS nachgelegt. Nach dem Update der iOS-App für WordPress auf die Version 5.0 wird bei neu eingerichteten Blogs kein anwendungsspezifisches Passwort mehr verlangt, stattdessen kann direkt der Code aus der Authenticator-App eingegeben werden. Statistik-Freaks finden zudem einen verbesserten Bereich vor, der über Statistiken der einzelnen Autoren eures Blogs informiert.