Immer wieder sonntags KW 29

21. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Es ist Sonntag. Zeit für die beliebtesten 10 Beiträge der abgelaufenen Woche. Was sonst noch so los war? Die Nachrichten kommen kaum noch mit ihrer NSA-/PRISM-Berichterstattung hinterher. Immer neue Behauptungen und Informationen gibt es zu lesen. Und unsere Politiker? Mein Name ist Hase – ich weiss von nichts. Schlimm. Quartalszahlen von vielen Unternehmen sind da.

immerwiedersonntags1111 (1)

Open Source Passwortverwaltung KeePass 2.23 erschienen

20. Juli 2013 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Die regelmäßigen Leser kennen meine Vorliebe zu KeePass, der Open Source-Softwarelösung für die sichere Aufbewahrung von Passwörtern. KeePass ist nun in der Version 2.23 erschienen. Passwörter lassen sich in Gruppen einsortieren, Passwörter auf Webseiten lassen sich bei geöffnetem KeePass per Shortcut automatisch einfügen und und und. Eine Softwareperle, jetzt in Version 2.23 zu haben.

Das Changelog verrät unter anderem, dass man in Version 2.23 von KeePass jetzt auch Passwörter aus dem Kontextmenü des Systemtray-Icons generieren kann, ebenfalls steht ein Mozilla Bookmark HTML Import zur Verfügung, der auch die Gruppierungen beibehält.

Firefox OS: alle 12 Wochen eine neue Version

20. Juli 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: caschy

Mozilla hat aktuell die konkreten Pläne zur Zukunft des mobilen Betriebssystems Firefox OS bekanntgegeben. Während die Browser auf Basis der Gecko-Engine bekanntlich alle sechs Wochen um eine Version nach oben gelevelt werden, wird dies bei Firefox OS alle 12 Wochen geschehen. Doch bei Firefox OS wird es eine Ausnahme geben.

Firefox OS Payment

So wird es die neuen Versionen zwar “nur” alle 12 Wochen geben, doch die Sicherheits-Updates für die zwei Vorversionen werden alle 6 Wochen eingespielt, wobei klar sein dürfte, dass aktuelle Sicherheitslücken in der Regel sehr schnell geflickt werden. Damit dürfte Firefox OS das mobile Betriebssystem sein, welches am häufigsten aktualisiert wird.

Zukäufe: Apple will Maps-Applikation verbessern

20. Juli 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Nokia hat eine gute, Google auch. Die Rede ist von einer Maps- und Navigations-Lösung. Apple hat auch eine, musste dafür auch ordentlich Kritik einstecken, da die App stark verbesserungswürdig ist. Anscheinend will man durch Zukäufe von Know How die Maps-Applikation verbessern. Jüngst hatte man angekündigt, den Ortsdatenbank-Dienst Locationary übernehmen zu wollen, nun soll laut Bloomberg bereits der nächste Kauf ins Haus stehen.

hotstop

Auf dem Wunschzettel von Apple soll demnach HotStop stehen. Das Unternehmen stellt derzeit Verbindungspläne in sieben Ländern bereit, hier hat man circa. 500 Städte im Portfolio. Diese Informationen will das Unternehmen mobil zur Verfügung stellen, inklusive einer Echtzeit-Navigation, die zu Fuß, Taxi oder öffentlicher Verkehrsmittel funktionieren soll. Sicher dürfte sein: Apple muss da was machen, wenn man mobil dem Giganten Google etwas entgegensetzen will.

Filehoster MEGA stellt eigene Chrome-App vor

20. Juli 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Der Filehoster MEGA von Kim Schmitz hat nun eine eigene Chrome-App spendiert bekommen. Sie sorgt dafür, dass jeglicher JavaScript-Code nicht mehr von den Rechnern des Unternehmens geladen werden muss, sondern direkt über die lokale Maschine ausgeführt wird. Im Blog erklärt man, dass diese Chrome-App der Sicherheit dienen soll. Ruft man MEGA auf, dann benötigt man drei Stellen, denen vertraut werden muss, MEGA, den Rootserver-Clustern und den Zertifizierungsstellen. Letztere umgeht man durch die Chrome-App, die von MEGA kryptographisch signiert.

Mega

Man betont, dass man die Signatur selber durchgeführt hat und kein Unternehmen, welches unter die Zuständigkeit des National Security Letters fällt. Das soll auch der Grund sein, warum die App nicht im Web Store zu finden ist, sie muss nämlich manuell installiert werden. Der Code für die App ist öffentlich einsehbar, wie man weiterhin mitteilt. Der Filehoster MEGA gibt seinen Kunden 50 Gigabyte kostenlosen Onlinespeicher in die Hand, jüngst hatte man eine Android-App vorgestellt.

Lesetipp: Kostenloses Privacy Handbuch – 309 Seiten Tipps zum Schutz der Privatsphäre

20. Juli 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

In den letzten Wochen sind mehr und mehr Menschen über die Überwachungsskandale und Methoden der Geheimdienste schockiert. Immer wieder gibt es auf verschiedenen Seiten Tipps zum besseren Schutz seiner eigenen Privatsphäre. Viele Anwendungen sind für den einzelnen allerdings immer noch zu kompliziert, um Verschlüsselung, Anonymisierung oder sichere Kommunikation wirksam zu betreiben. Wer sich aber einmal intensiver mit der gesamten Thematik auseinander setzen möchte, wirft am besten einmal einen Blick in das sehr umfassende Privacy-Handbuch.

Privatsphäre Handbuch

Bildquelle: imelenchon

Auf 309 Seiten befasst sich das Handbuch um viele Themen rund um die Privatsphäre. Beginnend mit einer lesenswerten Einleitung über die Problematik der heutigen Zeit werden anschließend viele wichtige Punkte angesprochen, mit denen ihr euch in einer ruhigen Minute einmal befassen solltet, wenn sie nicht schon bekannt sind.

Google Chrome: auf dem Sprung zum Marktführer in Europa

20. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Eine Studie, die zwischen dem 1. und 30. Juni 2013 durchgeführt wurde, soll belegen: der Browser Google Chrome ist auf dem Sprung, in Europa Marktführer zu werden – in Frankreich hat er dies sogar schon geschafft. Nun ist es so, dass nur Google durch Analytics wissen wird, welcher wirklich der Browser Nummer 1 in Europa ist. Wir müssen uns da auf die mehr oder minder aussagekräftigen Erhebungen diverser Firmen verlassen und ich behaupte auch, dass es Erhebungen gibt, die ein völlig anderes Bild zeigen würden.

Verteilung-der-Visits-nach-Browser

Tumblr: angeblicher Fehler verhinderte Auffinden von Erwachseneninhalten, Apps blocken weiterhin

20. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Mit dem Kauf von Tumblr durch Yahoo sahen viele Nutzer bereits das Ende des Dienstes gekommen. Tumblr, unter anderem durch seine unzähligen Tumblr-Blogs in Sachen Erotik bekannt und das prüde Yahoo. Das kann ja nichts geben. Und so kam es dann auch, da nicht nur Tumblr-Blogs mit Erotikinhalten aus dem Suchindex flogen, sondern auch die betreffenden Suchtags wie #gay oder #lesbian keine Ergebnisse hervorbrachten. Nun meldete man sich bei Tumblr zu Wort, betonte, dass es sich um eine Fehlfunktion im Suchfilter handelte, die dafür sorgte, dass diese Inhalte nicht mehr anzeigt wurden.

tumblr-logo

So wurden “#NSFW-Inhalte (Not Safe for Work) auch nicht angezeigt, wenn der Filter deaktiviert war. Was aber immer noch nicht zufriedenstellend funktioniert, ist die Suche nach als Erwachsenen-Blog eingestuften Tumblr-Blogs. Benutzer beklagen auch hier weiterhin die Nicht-Auffindbarkeit über die Suche. Dass man via der mobilen App bestimmte Dinge nicht mehr findet, das hat tatsächlich den Grund, dass man Angst habe, dass die App aus dem jeweiligen Store verbannt wird. Hört sich nach Apple an, lässt mich aber ungläubig mit dem Kopf schütteln, da ich über einen Browser auch Pornographie und Gewalt mittels Smartphone konsumieren könnte.

Erste Fotos des Ubuntu Smartphones “Ubuntu Edge” aufgetaucht

20. Juli 2013 Kategorie: Hardware, Linux, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Vor zwei Tagen berichteten wir an dieser Stelle von einem Countdown auf der offiziellen Ubuntu-Webseite, der Raum für Spekulationen gab. Inzwischen sind erste Bilder des neuen Ubuntu-Smartphones, mit dem vermutlichen Namen Ubuntu Edge, auf der Webseite aufgetaucht, die inzwischen aber wieder gelöscht sind.
Ubuntu Edge

Das ist das Motorola Moto X

20. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Kurz nachdem bekannt wurde, dass die Vorstellung des Motorola Moto X am 1. August stattfinden soll, sind auch schon die ersten Pressebilder des Gerätes aufgetaucht. Optisch haut mich persönlich das Gerät nicht vom Hocker, doch ich denke, dass Google da irgendwas in der Hinterhand hat. Entweder ein sensationelles Feature – oder ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis.

MotoX-512x460

Das Display des Motorola Moto X soll 4,5 Zoll groß sein, ferner sind 2 GB RAM und ein 1,7 GHz Dual-Core-Prozessor (MSM8960T) mit Adreno 320 GPU im Gespräch. Nicht mehr lange, dann sind wir schlauer, ob Motorola aus dem tiefen Tal der Tränen und der Erfolglosigkeit herauskommt.



Seite 1.016 von 2.373« Erste...1.0141.0151.0161.0171.0181.019...Letzte »