OpenPhoto: Offener Fotodienst jetzt auch für Android

27. Dezember 2012 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Nach den ganzen Querelen um Instagram sind die verschiedenen, alternativen Foto-Dienste sprungartig aus dem Boden geschossen, bzw. haben mehr Aufmerksamkeit genossen. Generell bin ich auf der Suche nach einer Alternative gewesen, die mich meinen Cloud-Speicher selbst aussuchen lässt und einen schnellen Umzug der Fotos so einfach wie möglich macht. Gelandet bin ich bei OpenPhoto.

OpenPhoto GalerieIch habe bereits kurz nach dem Start bei Kickstarter von einem ehemaligen Yahoo-Mitarbeiter ein Auge auf den Dienst geworfen. Allerdings hat mir ohne Android-App die Grundlage für die Nutzung gefehlt. Dies hat sich aber seit kurzem geändert und daher stelle ich euch einmal in knappen Worten die Vorzüge vor.

The Walking Dead: Episode 1 für Xbox 360 kostenlos

26. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Die Jungs von Telltale Games finde ich richtig gut.  Die machen nämlich einige Spiele, die mir so richtig gefallen. Mein persönliches Highlight ist die Back to the Future-Reihe, welche es momentan für 89 Cent pro Folge im App Store für iOS gibt. Dabei geht es halt um eine Geschichte aus dem BTTF-Universum, welche das absolute Zeug dazu hätte, verfilmt zu werden.

walking dead

Aber auch mit einem anderen Spiel hat man mich schon als Spieler und Kunde bekommen: The Walking Dead ist genau das, was ihr erwartet: die auf den Comics basierende Geschichte rund um Zombies und Protagonisten, die überleben wollen. Kennen einige vielleicht aus dem TV als Serie. Nachdem man den ersten Teil von The Walking Dead kostenlos für iOS anbietet, zieht man nun für die Xbox-Besitzer nach. Im Live Marketplace bekommen geneigte Spieler den ersten Teil kostenlos. Habe das Spiel schon auf dem iPad durch und kann sagen: lohnt sich wirklich, wenn man die Comics oder die Serie mag.

Crowdfunding: Statistik-Tool Piwik sammelt Geld

26. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Piwik ist ein Open-Source-Programm für Webanalytik, eine bei einigen bloggenden Kollegen gern eingesetzte Alternative zu Google Analytics.  Laut eigenen Aussagen hat das Projekt 180.000 aktive Nutzer, die ihre Besucherzahlen mit Piwik messen. Das Projekt hat einige Sponsoren, aber diese Gelder langen anscheinend nicht, die nächste Stufe zu erklimmen. Die Roadmap für Version 2.0 ist schon bekannt, ein wichtiges Ziel ist die Anzeige von Statistiken auf Landkarten.

Piwik

Diese sollen in Zukunft ohne Flash auskommen. Im Gegensatz zu diversen anderen Crowdfunding-Projekten werden hier allerdings keine horrenden Summen gesammelt. Lediglich 4000 Dollar zeigt die Uhr an und die Hälfte wurde schon aufgebracht. Sollte jemand von euch Statistiken mit Piwik realisieren und das Open Source-Projekt unterstützen wollen, dann gibt es hier die nötigen Informationen. (danke Lukas!)

Windows 8 und Windows RT: deutscher Windows Store durchbricht 20.000 Apps

26. Dezember 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Auch während der Feiertage ist der Windows Store fleißig und nimmt weiterhin Apps an, die direkt über den Store in Windows 8 auf euren Rechner oder das Tablet gezogen werden können. Ich selber sichte und beobachte den Windows Store zwei bis drei Mal am Tag, immer auf der Suche nach neuen und interessanten Apps. Von gestern auf heute schlug der Counter dann um, nun haben wir 20.000 Apps, die aus Deutschland geladen werden können. Leider konnte ich in den letzten Wochen beobachten, dass der Windows Store mit vielen unnützen Apps geflutet wurde.

Windows Store

So schnappen sich viele Leute einfach einen Feed und klatschen für jede einzelne Webseite eine eigene, schlecht umgesetzte RSS-App in den Store. Das unterscheidet den Windows Store nicht von Apples oder Googles App Store, wirft aber im frühen Stadium des Windows Stores kein wirklich gutes Licht auf den Store von Microsoft. Gute Windows Store-Apps sind noch absolute Mangelware, die Suche nach guten Apps kommt der sprichwörtlichen Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen gleich. Bleibt zu hoffen, dass sich da noch etwas tut.

Ziele für Ubuntu in 2013: Konzentration auf Smartphones und Tablets

26. Dezember 2012 Kategorie: Android, Linux, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Über den nicht mehr aufzuhaltenden Trend in Sachen mobile Computing brauche ich euch sicher hier nichts mehr erzählen. In letzter Zeit sieht man diese Bewegung aber auch bei den traditionellen Desktop-Systemen wie Windows und in Zukunft auch Ubuntu, wie Begründer Mark Shuttleworth heute noch einmal in einem Blogpost bekräftigte.

Ubuntu 13.04 MobileIm neuen Jahr konzentriere man sich sehr stark auf alle mobilen Geräte und möchte Unity auf alle Größen und Displayauflösungen anpassen. Dabei sind die Vorbereitungen bereits getroffen und man befinde sich auf einem guten Weg. Bereits dieses Jahr hat man auf den großen Messen einige gute Ideen vorgestellt, die es bald zur Marktreife bringen sollen.

Newsweek erscheint künftig nur noch online

26. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: Casi

Es ist nicht gerade einfach, derzeit irgendwo für eine Zeitung zu arbeiten. Immer mehr Anzeigen-Kunden setzen auf das Internet, um ihr Geld zu investieren, die Auflagen sind rückläufig und selbst etablierten Blättern geht langsam die Puste aus. Wir haben das in Deutschland auch schon erfahren müssen – zuletzt haben die Frankfurfer Rundschau und die Financial Times Deutschland aufgeben müssen. Vor ähnlichen Schwierigkeiten steht man auch im Ausland und auch so ein News-Dinosaurier wie die Newsweek muss sich überlegen, was die Konsequenzen sein könnten, um sich aus der misslichen Lage zu befreien.

US magazine Newsweek unveils final print edition before going on-

Das Resultat seht ihr im Bild. Dort seht ihr ein Foto des Verlags-Gebäudes in New York und darüber prangt ein Hashtag: #LASTPRINTISSUE – es ist also das letzte gedruckte Exemplar der Zeitung und die Newsweek selbst postete das Bild bezeichnenderweise via Twitter.

Sammelklage gegen Instagram

26. Dezember 2012 Kategorie: Social Network, Software & Co, geschrieben von: Casi

Sieht nicht danach aus, als bekomme Instagram so schnell wieder Ruhe in die eigene Bude. Wir haben euch erzählt von den geplanten Änderungen bei den Nutzungsbedingungen und dem anschließenden Zurückrudern. Nach wie vor will man dort nicht eure Bilder verhökern, aber zu Werbezwecken behält man sich das Recht vor, diese Fotos weiter zu verwenden. Das gilt auch, wenn ihr bei Instagram die Segel streicht und euren Account löscht.

Instagram_logo

In Kalifornien möchte man sich das scheinbar nicht so einfach bieten lassen und so hat die Anwalts-Klitsche Finkelstein und Krinsk Sammelklage gegen Instagram eingereicht, um eine erneute Änderung der Datenschutzbestimmungen zu erwirken. Dazu lässt man in der Klageschrift u.a. verlauten:

Instagram nimmt seinen Nutzern ihre Rechte, während es sich selbst von jeder Verantwortung abschirmt

Man hat die Klage eines einzelnen Instagram-Nutzers in eine Sammelklage umgewandelt und somit können sich nun unzählige weitere Instagram-Nutzer anschließen und versuchen, auf diesen Weg was zu bewirken. Facebook, seit einiger Zeit das schützende Dach über Instagram, sieht da wenig Chancen auf Erfolg, hält die Klage für “wertlos” und werde energisch dagegen vorgehen.

Google Chrome: doppelte Lesezeichen und fehlerhafte Synchronisation in den Griff bekommen

26. Dezember 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Die Synchronisation von Lesezeichen und Einstellungen ist ein tolles Feature von Google Chrome, auf welches ich auf keinen Fall mehr verzichten will. Doch die Synchronisation arbeitet nicht zwingend fehlerfrei, dies durfte ich selber feststellen. Ich nutzte freie Zeit, um meine Lesezeichen am Rechner mal in Ordnung zu bringen. Google Chrome synchronisierte auch fleißig zwischen den Geräten hin und her.

Chrome

Das Problem: gelöschte und umsortierte Lesezeichen tauchten wieder auf – und gesellten sich zu den anderen. So verfügte ich auf einmal über fast 200 Lesezeichen, die einfach doppelt und versprengt waren. Das war extrem nervig – zumal ich mir absolut keinen Reim machen konnte, warum dies passierte.

Android: World of Goo gratis, Apple verschenkt EP von Maroon 5 (drei Songs)

26. Dezember 2012 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Zwei kurze Hinweise auf die Gratis-Angebote von Amazon und Apple. Amazon bietet bekanntlich jeden Tag eine Android-App im eigenen App Store gratis an, heute bekommt man das bekannte World of Goo. Ein Spiel, welches sicherlich die meisten schon kennen. Es war schon Bestandteil von diversen Google Play-Aktionen und auch das Humble Bundle brachte World of Goo mal mit. Wer es noch nicht hat, der darf ruhig zuschlagen, lohnt sich immer.

World of Goo

Ob sich allerdings das aktuelle Geschenk aus der 12 Tage Geschenke-Aktion von Apple für euch lohnt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls bekommt man dort derzeit eine kostenlose EP von Maroon 5, drei kostenlose Songs sind auf der EP enthalten. Mein Ding ist es nicht, aber es bleiben ja noch 11 Tage, damit man mich überraschen kann.

Chinesisches Tool bringt Apps ohne Jailbreak und Bezahlung auf das iOS-Gerät

26. Dezember 2012 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

Das iPhone 5 ist in China sehr populär, das dürfte mittlerweile bekannt sein. Das iPhone 5 startete dort mit einem Rekordverkauf. Aus China kommt aber auch ein Tool, welches dafür sorgt, dass man für Apps nicht bezahlen muss – Jailbreak hin oder her. Dieser Beitrag soll natürlich keine Anleitung sein, sondern lediglich als Hinweis dienen, dass Apples Käfig wohl ein paar Gitterstäbe gelassen hat.

App Store

Das Tool dienst nicht nur zur Beschaffung von Apps, sondern sorgt auch für Features, welches sich Apple-Benutzer oftmals wünschen. Direkter Zugriff auf das Dateisystem, einfaches Sichern einzelner Installationspakete und vieles mehr.



Seite 1.016 von 2.088« Erste...1.0141.0151.0161.0171.0181.019...Letzte »