Samsung Game Tuner passt Auflösung und Framerate von mobilen Games an

14. Oktober 2015 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_gametunerSamsung hat eine neue App für Gamer veröffentlicht. Im Juni richtete sich Samsung schon an die spielenden Nutzer, mit Game Recorder+ lassen sich Mobile Games aufzeichnen und mit anderen teilen, so wie man es auch vom PC-Gaming in ähnlicher Form kennt. Die neue App Game Tuner verändert nun die Spiele selbst, also nicht den Inhalt, sondern die Darstellung auf dem Smartphone. Durch Anpassung von Auflösung und Framerate soll nicht nur Akku gespart werden, sondern das Smartphone auch kühler bleiben. Kleiner Haken an der Sache: Die App funktioniert nur mit ausgewählten Samsung-Smartphones.

WhatsApp mit Link-Vorschau

14. Oktober 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Artikel-WhatsApp-LogoUngewohnt fleißig ist man bei WhatsApp. Gleich auf mehreren Plattformen hat man Updates verteilt, die für neue Funktionen sorgen. So findet man beispielsweise unter Windows Phone eine verbesserte Suche nebst Mittelfinger-Emoji vor, während iOS-Nutzer nicht nur die Möglichkeit haben, Nachrichten zu favorisieren – ein am 13. Oktober 2015 verteiltes Update bringt sogar die Unterstützung für 3D Touch beim iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus mit. So lassen sich Nachrichten schnell verfassen oder suchen – alternativ kann man mittels Peek & Pop Inhalte flott in einer Vorschau sehen.

Falsche Bewerbungen als neue Masche digitaler Erpressung

14. Oktober 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

2256-logo-landeskriminalamt-schleswig-holsteinAuf das Gros ausgeschriebener Stellen kann man sich mittlerweile online bewerben: Das spart Firmen den Aufwand Bewerbungsunterlagen zurückzuschicken und Bewerbern Kosten für Mappe und Fotos. Allerdings warnt das LKA Schleswig-Holstein jetzt, dass Hacker mit einer neuen Erpressungs-Masche Unternehmen austricksen: Sie treten als vermeintliche Bewerber auf, haben in Wirklichkeit aber die Absicht Schadsoftware auf die IT-Systeme der Firmen zu schaufeln.

CloudPlayer unterstützt nun Android Wear, Android Auto und AllPlay

14. Oktober 2015 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

cloudplayer logoDer Entwickler doubleTwist hat seinem CloudPlayer ein umfangreiches Update spendiert, das neue Features für Android-Fans bereithält: So unterstützt der Player ab sofort Android Wear und Android Auto. Im Klartext kann man die App also nun an Smartwatches und im Auto verwenden. Wie schon zuvor spielt der CloudPlayer dabei nicht nur lokal gespeicherte Musik ab, sondern auch Songs, die in der Cloud lagern – also gespeichert unter Dropbox, Google Drive oder OneDrive. Des Weiteren hat doubleTwist Unterstützung für AllPlay hinzugefügt. Dadurch sei der CloudPlayer laut Entwickler die einzige Musik-App, die ohne Gefummel Chromecast, AirPlay und Allplay gebündelt biete.

Dropbox: Zusammenarbeit mit Adobe ermöglicht Bearbeitung von PDF-Dateien

14. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Artikel_DropboxDropbox versucht auch weiterhin, den Kunden die Nutzung des Cloudspeichers so angenehm wie möglich zu machen. Seit April gibt es eine Bearbeitungsfunktion und eine bessere Integration in Microsoft Office-Produkte. Mit dem heutigen Update des Adobe Acrobat Readers, kann man nun auch seine PDF-Dateien direkt in Dropbox bearbeiten und über die Desktop-App synchron halten. Das heißt, in Dropbox gespeicherte PDFs lassen sich direkt in Adobe Acrobat Reader DC öffnen und bearbeiten, beim Speichern wird die Datei automatisch auch in Dropbox geändert.

Toshiba dynaPad: Tablet soll natürliches Schreiben ermöglichen

13. Oktober 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

dynapadToshiba hat heute mit seinem neuen Tablet / Notebook, dem dynaPad, eine „Konkurrenz“ für die Modelle der Reihe Microsoft Surface vorgestellt. Microsoft selbst freut sich jedoch über die Entwicklung seines Partners aus Japan. Die Redmonder widmen sich im Windows Experience Blog recht ausgiebig der Vorstellung des Geräts. Als Besonderheit hebt man den Wacom Active Electrostatics (ES) TruPen hervor, welcher ein ähnlich präzises und natürliches Schreiben wie auf echtem Papier gewährleisten soll. Er erfasst 2048 Druck-Abstufungen.

Tag Heuer Smartwatch mit Android Wear kommt nächsten Monat

13. Oktober 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Oliver Pifferi

Tag_Heuer_ConnectedExklusivität kostet – das haben wir bei der Apple Watch Edition gesehen, die ab 11.000 EUR zu haben ist. Smartwatch hin, Smartwatch her – für den Preis sind Menschen geneigt, sich eher eine „richtige“ Uhr zu kaufen. Freunde von Android und Liebhaber „richtiger“ (also nicht-smarter) Uhren werden augenscheinlich aber auch bald auf ihre Kosten kommen, stellt doch der Schweizer Hersteller Tag Heuer laut den Kollegen von The Verge am 09. November seine Android-Smartwatch vor und versucht damit, beide Lager miteinander zu kombinieren.

Facebook mit erweiterten Video-Funktionen

13. Oktober 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

artikel_facebookFacebook hat einige Neuerungen bezüglich der Ausspielung von Video-Inhalten verlauten lassen. Facebook-Mann Will Cathcart (VP of Product Management) äußerte sich im Newsroom von Facebook über die Änderungen, die erst einmal für die iPhone-Nutzer sichtbar sein sollen (Android in den kommenden Monaten). So habe man getestet, dass Nutzer vermehrt Videos anschauen, wenn diese vom Social Network vorgeschlagen werden. Plot Twist: Facebook mag es natürlich, wenn ihr euch Videos anschaut, denn genau dort wird Facebook Werbung verkaufen.

El Capitan: Umfangreiches Update für Office 2016 auf dem Mac

13. Oktober 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Office 2016 (1)Microsoft beginnt mit der Verteilung eines recht umfangreichen Updates für das Office-Paket auf dem Mac. Office 2016 erfreut sich auf der OS X-Plattform großer Beliebtheit, zog sich aber Kritik zu, da es nicht auf das neue System El Capitan angepasst war. Gemäß eines langen Threads in Microsofts Supportforum waren speziell Outlook sowie Excel und Word betroffen, die teilweise aus dem Nichts abstürzten, teilweise auch beim Aufwecken des Macs aus dem Ruhezustand. Verabschiedete sich eine App aus der Office-Suite, funktionieren Benutzerberichten zufolge auch die anderen Apps nicht mehr, während einige User speziell das Verhalten beobachtet haben wollen, dass der Effekt erst bei mindestens zwei geöffnete Office-Apps auf einmal auftritt.

BILD sperrt Adblocker aus, was sagst du zu diesem Vorgehen?

13. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

bildMediensturm beim Axel Springer-Medium BILD. Die sperren nämlich erst einmal die Leser aus, die einen Adblocker nutzen. Dies nicht nur auf dem Desktop, sondern auch mobil. Es ist schon eine schräge Geschichte. Adblocker gibt es seit vielen Jahren, extrem viel Fahrt nahm das Thema dann wieder auf, als Apples mobiles Betriebssystem iOS den Einsatz solcher Blocker nativ zuließ – man bedenke dass es bei Android zwar auch geht, oftmals ist dies aber mit Frickelei oder dem Surfen über fremde Server verbunden.