Neuer Google-Dienst: kostenlos Google nutzen dank Free Zone

8. November 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: Casi

Mit Google Free Zone schickt der Suchmaschinen-Riese heute einen neuen Dienst an den Start. Der richtet sich eher an Menschen in den weniger entwickelten Schwellenländern, ist dementsprechend heute erst einmal nur in einem Land – den Philippinen – gestartet. Google Free Zone richtet sich an Handy-Besitzer, die zwar ein internet-taugliches Device haben, dieses Feature aus Kostengründen nur wenig oder gar nicht nutzen können.

Wenn ihr in einem Land wohnt, in welchem Free Zone angeboten wird, erhaltet ihr kostenlosen Zugriff auf einige Google-Dienste. Diese Dienste sind Google+, Gmail und die Google Websuche. Egal, ob der Nutzer einen Datenplan hat oder nicht – das Nutzen dieser Seiten ist komplett kostenlos.

Steckerchecker: Steckdose mit dem Smartphone bedienen

8. November 2012 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Letztens schrieb ich hier schon über Lampen, die sich per Smartphone bedienen lassen – nun geht es mit Steckdosen weiter, die ich per Smartphone bedienen kann. Funksteckdosen gibt es ja schon gefühlte Ewigkeiten, meistens gepaart mit hässlichen, grauen Fernbedienungen.

Auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe verschiedener Lösungen, die für das Dimmen und das Schalten von Steckdosen ausgelegt sind, hier in Deutschland nutzt man typischerweise irgendwelche 433 MHz-Steckdosen, die man bei Amazon schon im Dreierpack für um 20 Euro bekommt.

Foursquare: auch Facebook-Freunde sind jetzt mit von der Partie

8. November 2012 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Casi

Ich hab hier ja schon mehrfach erklärt, dass ich Anhänger von Foursquare, Path und Co bin und auch mitunter das Facebook-Pendant nutze. Klar, bei der exakten Begründung, wieso ich mich an so vielen Orten einlogge, scheitere ich zumeist kläglich, dennoch kann man diesen ort-basierten Diensten nicht absprechen, dass sie zahlreich genutzt werden. Ich gehe auch davon aus, dass die Relevanz und vor allem der Nutzen solcher Anwendungen stetig zunehmen wird. Da ist jedoch eine Sache, die ich bei Foursquare nie verstanden habe: wieso arbeiten die beiden Dienste nicht mehr Hand in Hand?

Mittlerweile ist Foursquare bei Facebook sehr schön eingebunden worden, meine Standorte werden sogar schön in einer Karte angezeigt. Dennoch war es mir bis dato nicht möglich, auch andere Facebook-Nutzer bei einer Location mit mir zu markieren. Exakt das ist nun möglich – zumindest für die hier mitlesende iOS-Fraktion unter den Foursquare-Nutzern.

iOS: Evernote 5.0 ist da

8. November 2012 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Freunde des gepflegten Online-Notizbuches dürfen sich freuen, denn seit eben ist die neue Version von Evernote für iOS im App Store. Die neue Version hat einen neuen Anstrich bekommen und arbeitet mit einzelnen Registerkarten. So werden Orte, Tags, Notebooks und alle Notizen schnell aufrufbar.

Tumblr veröffentlicht Update für iOS-App

8. November 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: Jan

Die neue Tumblr App für iOS ist dank dem neuen Update 3.2 jetzt völlig “native”. Das heißt also, dass das Ganze jetzt eine komplett eigenständige App ist, und nicht wie bisher, nur eine angepasste mobile Version des Microblogging-Dienstes herhalten muss. Außerdem soll die App jetzt mehr mit iOS verzahnt bzw. in das System integriert sein.

Online: Der Fall des Eisernen Vorhangs

8. November 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Es gibt wieder ein bisschen Geschichte online zu entdecken. Geschichte, die viele von uns, oder Freunde und Verwandte betrifft. Morgen jährt sich der Fall der Mauer zum 23.ten Mal. Ich weiss noch, wie damals die Medien abgingen. 12 war ich da – hab damals zwar nicht alles so aktiv geschnallt, aber ich erinnere mich an die glücklichen Menschen und bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich Dokus aus dieser spannenden Zeit sehe. Es war eine besondere Zeit, ein besonderes Jahr – bereits Anfang Mai hatte Ungarn bekanntlich mit dem Abbau der Grenzanlagen zu Österreich begonnen…

Nun hat das Google Cultural Institute  gemeinsam mit dem DDR Museum und der Robert-Havemann-Gesellschaft in Berlin eine Sammlung von Online-Ausstellungen zum “Fall des Eisernen Vorhang” veröffentlicht.

Hike: die nächste WhatsApp-Alternative macht sich auf

8. November 2012 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Hike heißt die kostenlose App, die sich morgen global auf den Weg machen will. Hike kommt aus Indien und ist seines Zeichens ein Messenger, wie es viele gibt. Via Datentransfer lassen sich im Stile von WhatsApp oder Facebook-Chat Nachrichten ohne Ende verschicken.

Das Besondere: in Indien gibt es noch zusätzlich 100 SMS dazu, diese könntet ihr nutzen, um von Hike heraus SMS an Benutzer zu versenden, die kein Hike nutzen. Auf den Screenshots sieht die App ganz gefällig aus, gestartet werden soll mit iOS, Android und Windows.

Auch das noch: gemeinsam Musik machen dank Chrome

8. November 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Dusselige Internet-Tanzspiele und Web-Karaoke sind ja schon ein alter Hut, nun lädt auch Google mittels Jam with Chrome dazu ein, gemeinsam etwas mit Freunden im Web zu veranstalten. Dazu schnappt man sich eine interaktive Web-Anwendung, in der 19 Instrumente zur Auswahl stehen.

Nicht nur, dass man alleine auf dem Schlagzeug wirbeln könnte – man kann zusätzlich auch Freunde einladen um via Web gemeinsam mit diesen Musik zu machen. Jam with Chrome ist ein Chrome-Experiment, mit diesen zeigt Google in unregelmäßigen Abständen, was mittels moderner Browsertechnik möglich ist. Mehr Experimente gibt es hier.

Facebook-Seiten: Das Märchen von der gesunkenen Sichtbarkeit

8. November 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Casi

Jeden Tag stolpere ich bei Facebook über Dinge, die mich nerven. “Lustige” Sprüche, verpackt in ein Bild, Facebook-wird-kostenpflichtig-Hoaxes, etc. In die gleiche Kategorie gehören meistens auch Postings, die auf eine Änderung Facebooks hinweisen und gleich eine Lösungs-Möglichkeit mitliefern. Das ist oftmals schlicht falsch, was dem Social Network dort vorgeworfen wird, genießt aber zumeist höchste virale Aufmerksamkeit. Bei einer Sache jedoch war ich mir zuletzt selbst nicht ganz sicher. Da geht es um Aufrufe, die ich von vielen Fotografen, Musikern, Labels und anderen Seiten-Betreibern lese. Da wird darüber aufgeklärt, dass die Sichtbarkeit im Newsfeed für viele Seiten rapide gesunken ist, und gleichzeitig appelliert man an Facebook das doch bitte wieder zu korrigieren.

Mir ist selbst aufgefallen, dass bestimmte Dinge – auch mitunter eigener Content – scheinbar weniger sichtbar ist. Allerdings möchte ich dafür meine Hand nicht ins Feuer legen, weil ich in einem vollgepackten Newsfeed, den ich natürlich auch nicht ständig beobachte, selbstverständlich auch einen Post schlicht mal übersehen kann. Zudem habe ich euch ja auch schon erklärt, dass ich persönlich viel mit Facebook-Listen arbeite für verschiedene Themen, daher glaube ich persönlich all das auf dem Schirm zu haben, was da für mich relevant ist.

Facebook-App mit Instagram-Filtern

8. November 2012 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Vorgestern beim Schießen von Fotos und anschließendem Teilen bei Facebook bemerkt, dass die Facebook-App für iOS anscheinend erste Vorteile aus dem Instagram-Kauf zieht, denn mittlerweile findet man einige Filter vor, die man vor dem Teilen der Fotos anwenden kann. War meines Wissens vorher nicht so und wird auch nicht im Changelog zur letztens erst erschienen Version 5.1 erwähnt.

Leute, die also dauernd Dinge fotografieren, brauchen diese nicht zwingend mit irgendwelchen Apps vorbereiten, wenn es um Filter geht, einiges lässt sich auch mit der Facebook-App erledigen. Nach dem Schießen eines Fotos lassen sich die Filter über den Zauberstab aufrufen. Die neue Funktion betrifft nur die iOS-Version, die Android-App wurde bislang noch nicht aktualisiert.



Seite 1.015 von 2.018« Erste...1.0131.0141.0151.0161.0171.018...Letzte »