iSniff GPS zeigt Aufenthaltsorte von iDevice Nutzern an

9. Mai 2013 Kategorie: Apple, Backup & Security, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein australischer Forscher hat ein Tool entwickelt, das unter Verwendung von Apples Location-Service und Daten, die iDevices von WLAN-Netzwerken sammeln, möglicherweise die Aufenthaltsorte von Nutzern anzeigen kann. Das Python-Tool nutzt Apples Datenbank von Routern, deren Daten von iDevices mit aktivierter WLAN-Ortung gesammelt werden.

shutterstock_120012388

Die meisten iDevices sammeln Daten von Routern, die sich in Reichweite befinden, unabhängig davon, ob sich der Nutzer dort mit einem Netz verbindet oder nicht. Apple nutzt diese Daten für Location-Services, jedoch sollte die Datenbank nicht öffentlich abrufbar sein. Laut Huber Seiwert gibt Apple allerdings die MAC-Adressen und GPS-Koordinaten von hunderten nahegelegenen Routern heraus, wenn man eine einzige MAC-Adressen-Abfrage startet.

Samsung Side Sync bringt Computer und Galaxy-Smartphone zusammen

9. Mai 2013 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: caschy

Ich hatte mich schon ein wenig gefreut, als ich Samsung Side Sync in der Videodemonstration sah. Das Tool, welches auf dem Galaxy-Smartphone und auf dem PC installiert sein muss, bringt beide Geräteklassen näher zusammen. So lassen sich zum Beispiel Dateien per Drag & Drop auf das Smartphone kopieren, oder aber auch Text aus der Zwischenablage. Auch lässt sich der Bildschirm des Galaxy-Smartphones 1:1 auf dem PC abbilden.

Ebenfalls könnte man auf Wunsch automatisiert Daten vom Smartphone auf den Rechner sichern. Wie erwähnt: setzt auf beiden Seiten eine Software voraus. Die entsprechende App befindet sich im Android-Store von Samsung. Problematik? Samsung setzt bislang zwingend voraus, dass der PC oder das Notebook auch von Samsung ist, ansonsten verweigert die Software ihren Dienst. Eigentlich schade, diese Begrenzung einzubauen, nicht wahr? Naja, zumindest kann man mittels Teamviewer für Samsung-Geräte auch den Bildschirm von Android-Geräten auf den Rechner holen. (via SammyHub)

Flipboard 2.0: digitale Zeitschrift mit großem Update auf der Android-Plattform

9. Mai 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Flipboard wird von einigen Menschen gerne genutzt, die ihre Nachrichten im Magazin-Stil lesen – quasi das Pendant zu Google Currents. Gut designte App, die auch rund läuft und soziale Elemente nicht vermissen lässt. Heute dann das große Update auf die Version 2.0 für Android. Mit dieser Version 2.o ist es nun möglich, eigene Magazine zu realisieren – ein Umstand, der bislang nur der iOS-App vorbehalten war. Diese von dir angelegten Magazine können aus verschiedenen Quellen bestehen.

flipboard

Ubuntu Touch für Phones bekommt zentrale neue Funktionen Ende Mai

9. Mai 2013 Kategorie: Hardware, Linux, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Als nach der großen Ankündigung von Ubuntu Touch endlich die ersten installierbaren Versionen von Canonical bereitgestellt worden sind, waren einige doch etwas enttäuscht, auch wenn diese klar als Entwickler-Version gekennzeichnet war.

Google und Times zeigen die Veränderung der Welt

9. Mai 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Google und die Times haben sich zusammengetan, damit wir eine kleine Reise durch die Zeit machen können. Uns wird dabei die Veränderung der Welt anhand von Satellitenbildern gezeigt. Diese stammen aus den Archiven der NASA, der Times und dem U.S. Geological Survey. Aus Millionen von Bildern hat man dabei bewegte Bilder und Videos erstellt, welche man im Timelapse-Project zusammengefasst hat.

Brazilian Amazon Deforestation

So kann man sich zum Beispiel das Wachsen von Dubai ansehen oder auch das Schmelzen von Gletschern. Die verwendeten Bilder stammen dabei aus dem Zeitraum 70er-Jahre bis heute. Sehr spektakuläre Blicke auf unseren Planeten, allerdings auch traurig zu sehen, was da so passiert. Die zu sehenden Bilder und Texte sollten eigentlich für alle ein Weckruf sein, mit unserer Welt etwas verantwortungsvoller umzugehen. Wer die Szenarien als animiertes GIF sehen will, der wird hier fündig. (via Google Blog)

Blitz Brigade für iOS und Android veröffentlicht

9. Mai 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Freunde gepflegter Baller-Action, Gameloft hat es getan und endlich einmal wieder ein Spiel auf den beiden Plattformen iOS und Android gleichzeitig veröffentlicht. Blitz Brigade ist ein Fun-Shooter, der sowohl im Singleplayer-, als auch im Multiplayer-Modus gespielt werden kann. Anstatt wie bei Modern Combat auf ein möglichst realistisches Gameplay zu setzen, steht hier der Spaß im Vordergrund.

IMG_2784
In 5 verschiedenen Klassen kann man antreten, im Multiplayer-Modus sind diese erst nach Erreichen eines bestimmten Levels verfügbar. So unterschiedlich die Klassen sind, so unterschiedlich ist auch die Steuerung. Mal steht man mit einem MG ausgerüstet an einem festen Punkt, mal läuft man herum und knallt in klassischer FPS-Manier die Gegner ab.

Google Babel als Hangout aufgetaucht

9. Mai 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google scheint in den letzten Vorbereitungen zum Start eines umfassenden Messengers zu sein, der in der letzten Zeit als Google Babel bekannt wurde. Mittlerweile hat es sich anscheinend als sicher erweisen, dass Googles neues Messenger-Geheimwaffe einfach auf den Namen Hangout hören wird und all die versprengten Kommunikationsmöglichkeiten von Google unter einer gemeinsamen Haube für das Web und mobile Geräte zusammenfasst.

TMUOmZi

Auch Google Voice könnte unter Umständen dabei sein, ein Reddit-Benutzer berichtete, dass er sein Smartphone mit Google Voice gekoppelt habe und Anrufe auch auf dem Rechner landen, da dort der Google Chat läuft. Er bekam einen eingehenden Anruf, beantwortete diesen nicht und bekam einen Hinweis an seinen Rechner geschickt. Dieser Hinweis wies allerdings nicht auf den verpassten Anruf eines Telefon-Teilnehmers hin, sondern auf einen Anruf aus einem Hangout heraus. Ich bin mal gespannt, ob wir einen globalen Google-Messenger zur Google I/O sehen, die am 15. Mai startet. Was am Screenshot natürlich verwirrend wirkt: das Popup spricht von Google+ Hangouts, der Anruf kam aber definitiv von einer Rufnummer. Ein Zeichen, dass die Messenger-Dienste zusammengefasst werden. Ich bin auch gespannt, wie die Gmail-Telefonie eingebunden wird, wir haben hierzulande ja kein Google Voice.

Google Earth für Android mit Street View

9. Mai 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Der Donnerstag scheint App-Tag zu sein. Jede Menge Neuerscheinungen oder große Updates. Getroffen hat es auch Google Earth für Android, dessen Sinn sich mir persönlich nicht erschließen will, bin ich doch mit den Google Maps für meine Ansprüche besser auf dem Smartphone bedient. Google Earth für Android ist heute in der Version 7.1.1 erschienen und bringt nun das Killer-Feature der Google Maps mit: Street View.

GFoogle-Earth-StreetView

Ebenfalls hat Googles Tool eine verbesserte Suche für den Verkehr eingearbeitet, sodass Radfahrer , Fußgänger und Co nun ihre Strecken in 3D visualisieren können. Sucht man Lokalitäten und Co, dann wird passend Werbung innerhalb der App eingeblendet. In der Detail-Ansicht muss der Pegman einfach auf die Straßen gezogen werden, damit der Street View-Modus aktiviert wird.

KALQ-Tastatur als Alpha-Version für Android im Play Store verfügbar

9. Mai 2013 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die KALQ-Tastatur, deren Namensgebung an das Tastatur-Layout, wie bei QWERTZ-Tastaturen, angelehnt ist, kann von Tablet-Nutzern ab sofort ausprobiert werden. Es handelt sich dabei um einen ersten offiziellen Alpha-Release, Ihr solltet also keine fehlerfrei funktionierende Geschichte erwarten. Immerhin sind für die nächste Version bereits weitere Features angekündigt.

KALQ_Screen (3)
Ich habe das KALQ-Keyboard auf dem Nexus 7 ausprobiert und eines steht fest: Man muss die Tastatur lernen. Wenn man jahrelang QWERTZ-Tastaturen verwendet hat, findet man sich nicht auf Anhieb zurecht. Das sagen aber auch die Entwickler selbst. Gleichzeitig sagen sie jedoch auch, dass normale Nutzer bereits nach 8 Stunden KALQ-Nutzung schneller tippen werden, als auf einer QWERTZ-Tastatur.

Verrückte Microsoft-Werbung aus Asien

9. Mai 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Werbung darf bekanntlich auch mal schräg sein. Und ja, ich behaupte, dass die gleich folgende Werbung aus dem Hause Microsoft schräg ist. Aber damit hat sie ja ihr Ziel erreicht: man spricht drüber und verbreitet es unter Umständen weiter. Viralität eben. Was es zu sehen gibt? Schminken in 8 Sekunden, Kreatives an der Melone und Work & Play am Piano. Alles Werbung für Windows 8. Schön umgesetzt und nicht steif – ich finde es durchaus gelungen :) Schönen Feiertag euch noch!



Seite 1.006 von 2.250« Erste...1.0041.0051.0061.0071.0081.009...Letzte »