Edward Snowden, WhatsApp und Co gegen Telegram

20. Dezember 2015 Kategorie: Backup & Security, Social Network, Software & Co, geschrieben von: caschy

Artikel_TelegramWhistleblower Edward Snowden besitzt einen Twitter-Account. Über diesen kommen gelegentlich Aussagen zur Sicherheit. Ein recht aktueller Retweet fiel mir da ins Auge. Snowden retweete die Aussage einer Person, dass die Nachrichten von Telegram unverschlüsselt auf den Servern des Betreibers liegen würden. Es war ein einfacher Retweet mit kurzer Aussage, infolge dessen sich aber durchaus bekanntere Personen aus dem „Messenger-Geschäft“ einklinkten.

Immer wieder sonntags KW 51

20. Dezember 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

sonntagsUff! Wie schnell ist bitte das Jahr vergangen? Nun befinden wir uns schon in der Weihnachtswoche. Viel Neues? Nicht wirklich. In der Technikwelt geht langsam das CES-Getrommel los, denn die Messe beginnt ja schon Anfang Januar in Las Vegas. Pflichttermin und ich bin gespannt, was es dort zu sehen gibt. Momentan ist es so, dass vor Weihnachten noch die Lager leer sollen, in den letzten Tagen und Wochen haben eine Menge renommierter Hersteller ihre Flaggschiffe 2015 teils drastisch reduziert. Man könnte meinen, dass dieses Jahr viel Technik unter dem Weihnachtsbaum liegt.

OnePlus: Ein Brief an die Community, Champagne-Edition des X und ein Film

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_oneplusMan darf über OnePlus ja denken, was man möchte: Neben den definitiv für Aufsehen sorgenden Smartphones OnePlus, OnePlus 2 und dem OnePlus X gab es ja in Sachen Publicity für das Start-Up die ein oder andere Ohrlasche. Speziell das oft gescholtene Einladungssystem, welches für das junge Unternehmen nach eigenen Aussagen einen wirtschaftlichen Grund hatte, für den Endanwender eher eine offensichtliche Hürde samt Ärgernis darstellte, sorgte für entsprechende Diskussionen. Im Rahmen des zweijährigen Firmenjubiläums hat sich Gründer Carl Pei jetzt in einem offenen Statement an die OnePlus-Community gewandt und dabei die ein oder andere interessante Information von sich gegeben.

Outlook fürs Web erhält verbessertes Adressbuch

19. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_outlookMicrosoft hat für Outlook fürs Web einige Neuerungen bestätigt: Nutzer von Office 365 sollen laut den Redmondern in den kommenden Wochen Zugriff auf die neuen Features erhalten. Beispielsweise soll Outlook im Web sinnvolle Vorschläge beim Hinzufügen des Empfängers einer E-Mail vornehmen. Es wird sowohl auf Tippfehler als auch möglicherweise fehlende Adressaten hingewiesen. Outlook stützt sich dabei auf Auswertungen der bisherigen Kommunikationen des jeweiligen Anwenders. Vertippt man sich etwa und will an „Kathrin“ eine Nachricht senden, obwohl die liebe Dame „Katrin“ heißt, soll Outlook auf den potentiellen Fehler hinweisen.

Amazon Prime Instant Video und Netflix geben Ausblick auf Inhalte im neuen Jahr

19. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_netflixSeit Netflix und Amazon Prime Instant Video hierzulande 2014 gestartet sind, kommt Schwung in die bis dahin so öde Streaming-Landschaft. Amazon war zwar vorher schon mit dem Lovefilm-Dienst am Markt vertreten, aber wirklich neu waren beide nicht am Markt, der zu dem Zeitpunkt maximal durch Watchever belebt wurde. Monat für Monat kommen auf beiden Plattformen neue Inhalte – nebst Eigenproduktionen – hinzu, die sich teilweise echt sehen lassen können.

Neues Humble Weekly Bundle im Zeichen des Sports

19. Dezember 2015 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: André Westphal

Humble Mittlerweile steht ein neues Humble Weekly Bundle zur Verfügung: Passend zur Feiertagsaison, in der die Bäuche bei vielen von uns doch Schokoladen-Weihnachtsmänner, Plätzchen und andere Leckereien anschwellen, kredenzt das Humble Weekly Bundle Sports den digitalen Gegenpol. Zumindest das virtuelle Ebenbild kann man in allerlei Sportspielen ins Schwitzen bringen. So zählen zu den enthaltenen Titeln „Sportsfriends“, „Vertiginious Golf“ und das 2D-Skateboard-Game „OlliOlli“. Wie immer gibt es dabei eine Staffelung unter den Spielen. So erhält man beispielsweise „OOTP Baseball 16“ erst ab einer Zahlung von 10 US-Dollar.

Amazon Underground: „Star Wars: KOTOR“ aktuell kostenlos

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal

star wars kotor logo„Star Wars: Knights of the Old Republic“ (KOTOR) erschien vor etwas mehr als zwölf Jahren, Anfang Dezember 2003, für den PC. Ich habe das Rollenspiel damals geliebt: Es war eine Zeit, in der man es als Star-Wars-Fan nicht leicht hatte. Denn die unseligen Prequels vermiesten selbst mir als Hardcore-Fan der Original-Trilogie das Franchise. Tolle Erinnerungen an die ersten drei Filme sowie das Expanded Universe, speziell die Romane von Timothy Zahn, erhielten mein Interesse aber aufrecht. Und genau da war „KOTOR“ ein wahrer Segen. Das erstklassige Rollenspiel gibt es schon seit einer Weile für mobile Endgeräte – es kostet im Google Play Store jedoch immer noch über 10 Euro. Anders sieht es bei Amazon Underground aus: Dort ist das Game aktuell kostenlos.

Fantastical: Beliebter iOS-Kalender wieder im Angebot

19. Dezember 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Fantastical-iPhoneLange Zeit war die Kalender-App Fantastical auf der iOS-Plattform meine Wahl. Schick und mit vielen Funktionen ausgestattet, die andere Apps eben nicht bieten. Die Macher haben noch eine echte Mac-App im Angebot, die ich aber aufgrund des Preises für Gelegenheitsnutzer nicht empfehlen kann. Nun hat man zumindest die iOS-Apps reduziert und wer schon länger einen Blick auf die Kalender-App warf, aber auf ein Angebot wartete, der darf nun zuschlagen.

Google Nexus 5x stark reduziert

19. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

LG-Nexus-5x_3-600x450Kaum in Deutschland auf dem Markt, schon ein rasanter Preissturz. Amazon verkauft das Nexus 5x gerade stark reduziert. So kostet das Gerät bei Google ansonsten 479 Euro mit 16 GB Speicherkapazität und 529 Euro mit 32 GB Speicher. Und derzeit bei Amazon? 389,90 Euro für die 16 GB-Variante, während die Variante mit 32 GB Speicher nur 469,90 kostet. Das sind schon mal nette Euronen, die man dann für etwas anderes verplanen kann, sofern man sich das Nexus eh kaufen wollte. Laut Amazon kommen noch 6,90 Euro Lieferkosten hinzu. Die Verkäufer-Firma Price-Guard AG arbeitet aber aus Deutschland heraus. Wer lieber einen anderen Händler bevorzugt: das Nexus 5x mit 32 GB kostet bei electronic4you derzeit sogar nur 439 Euro.

WinAmp: Vivendi kauft Großteil der Besitzer

19. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

WinampWas passiert eigentlich bei WinAmp? Auch wenn die Nachricht wirkt als stamme sie aus dem letzten Jahrzehnt, so darf man nicht vergessen, dass WinAmp immer noch einer der beliebtesten Mediaplayer ist, die der Windows-Markt zu bieten hat. Wer vielleicht das Ende 2013 im Tiefschlaf verpasst hat: WinAmp, bis dahin noch zu AOL gehörig, wurde im Zuge der großen Umstrukturierung verkauft. Boom – Bombe geplatzt. Viel Schreierei bei den Nutzern, selbst eine Petition wurde eingerichtet. Doch Radionomy, die Neu-Besitzer sagten: wir machen weiter, wir entwickeln den beliebten Player weiter – und er bleibt auch Freeware.