RSS-Reader Feedly 17.5 mit Verbesserungen

19. November 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Feedly hat Version 17.5 der Webansicht des RSS-Readers freigegeben. Neu ist zum Beispiel das Gmail-Modul, über welches Einträge direkt an Gmail übergeben werden können, bislang setzte man auf den Standard-Link über mailto:. Ebenfalls wird die Kategorie “Must read” in die Desktop-Ansicht wandern, bislang testete man die Funktion in der mobilen Variante. Hierbei lassen sich RSS-Feeds promoten, sodass der Leser seinen Lieblingsfeed nicht übersieht.

Feedly

Weitere Neuerungen betreffen die Optik, die Home-Ansicht wurde auf ein Minimum runtergestaucht, sodass nur das Notwendigste zu sehen ist. Dies betrifft auch die Kartenansicht der Feeds, hier will man in Zukunft noch Farbvariationen einsetzen, um bestimmte Elemente besser darzustellen. Für die Rex Kramers unter uns: Feedly wird einen Beta-Channel einführen, über den die Gefahrensucher dann Funktionen testen können.

Allview: rumänischer iPad-Klon mit Intel-Architektur kostet 199 Euro

19. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Firma Allview ist euch vielleicht ein Begriff, erst neulich stellte das Unternehmen aus Rumänien ein Smartphone vor, welches man auch in Deutschland vertreiben wird. Heute stellte man noch ein tablet vor – ich nenne es in der Überschrift einen iPad-Klon, weil es mich wirklich an das Tablet aus dem Hause Apple erinnert – allerdings nur optisch, denn in Sachen Preis und Technologie ist man etwas anders unterwegs.

Viva_i8

Firefox: Classic Theme Restorer bringt unter anderem alte Optik zurück

19. November 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Von vielen Firefox-Benutzern begrüßt – von einigen kritisiert: die neue Optik Australis, die seit gestern im offiziellen Nightly-Channel des Browsers zu finden ist und unaufhörlich Anlauf auf die finalen Firefox-Installationen der Benutzer nimmt. Und das Internet wäre nicht das Internet, wenn es nicht Menschen gäbe, die Neuerungen verteufeln und den alten Zustand wieder zurück haben wollen. Im Falle des Firefox springt die Firefox-Erweiterung Classic Theme Restorer in die Bresche. Sie erlaubt es unter anderem, aus den abgerundeten Tabs wieder eckige zu machen.

Bildschirmfoto 2013-11-19 um 11.44.51

Ganz der alte Firefox ist er auch nach Installation der Erweiterung nicht, doch das Tool dürfte einen guten Kompromiss darstellen. So lassen sich auch einzelne Komponenten ein- oder ausblenden, beispielsweise sei hier einmal die Add-on- oder die Navigationsleiste erwähnt. Definitiv ein Blick wert, selbst wenn man die Australis-Optik weiterhin nutzen möchte – die Erweiterung ist mehr, wie man auch im Blog des Entwicklers lesen kann.

MOGA Ace Power Gamepad für iPhone und iPod Touch kann reserviert werden

19. November 2013 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über den MOGA Ace Power Controller für iOS-Geräte haben wir bereits berichtet. Unklar war bisher, wann die ersten Controller auch tatsächlich auf den Markt kommen. Lange kann es nicht mehr dauern, bei MOGA selbst kann man den Controller bereits reservieren. Außerdem soll er über den Apple Online Store und in den Retail Stores angeboten werden.

MogaAcePower

Safari-Tracking: Google erneut zu einer Geldstrafe verurteilt

19. November 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Bereits 2012 musste Google in die Tasche greifen, 18,2 Millionen Euro musste der Internet-Gigant an Strafe zahlen. Google hatte damals dem Safari-Browser von Apple Cookies untergejubelt, um die Benutzer zu tracken. Doch wer davon ausging, dass die Sache damit vom Tisch sei, der täuschte sich. 17 Millionen Strafe stehen nun erneut auf der Uhr – nach heutiger Umrechnung etwa 12,85 Millionen Euro.

chrome-browser-resources-local_ntp-images-2x-ntp_google_logo

Die Staatsanwaltschaft sah es als bestätigt an, dass Google  von Juni 2011 bis Februar 2012 die Safari-Einstellungen ausgehebelt hat. Eric Schneiderman, Generalstaatsanwalt des Bundesstaats New York, kommentierte, dass Google nicht nur Millionen Nutzer ohne ihr Wissen ausgespäht hätte, auch das Vertrauen sei massiv verletzt worden. Neben dieser Strafzahlung musste sich Google verpflichten, solche Taktiken nicht mehr einzusetzen. Dies bedeutet, dass der betreffende Code nicht mehr eingesetzt werden darf, um Einstellungen eines Browsers zu umgehen, ebenfalls muss Google in Sachen Informationspolitik bezüglich Cookies nacharbeiten.

Samsung: 50.000? 800.000 Mal wurde die Galaxy Gear verkauft!

19. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Wearables, geschrieben von: caschy

Samsung wehrt sich gegen Aussagen, dass die Smartwatch Galaxy Gear lediglich 50.000 verkauft wurde. Dies berichtete Business Korea. Bei Yahoo News ist nun zu lesen, dass diese Zahlen nicht einmal annähernd stimmen sollen. Gegenüber Reuters habe man sich geäußert, dass die Smartwatch Galaxy Gear in zwei Monaten rund 800.000 Mal verkauft wurde.

GalaxyGear_Line

Samsung soll sich sogar zu der Aussage hinreissen lasse, dass die Verkäufe die eigenen Erwartungen übertroffen haben – zudem rechne man im Jahresendgeschäft noch mit ordentlich Absatz. Samsung investiert viel das Marketing für die Samsung Galaxy Gear, nachdem sie in ersten Testberichten eher weniger gut abschnitt. “Es ist die meistverkaufte Smartwatch auf dem Markt und wir planen, die Unterstützung für die Galaxy Gear auf weitere mobile Geräte zu bringe”, so der zitierte Samsung-Sprecher weiter.

Nexus 4: Android 4.4 KitKat kommt laut Google-Support OTA Ende November

19. November 2013 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: caschy

Google hat mittlerweile die Factory Images für das Nexus 5, Nexus 7, das Nexus 10 und das Nexus 4 zur Verfügung gestellt. Beim Nexus 4 warten Nutzer bislang aber noch auf ein Update OTA (over the air). Der Rollout hat anscheinend noch nicht begonnen, laut Google Support könnte es aber bald losgehen. Auf die Frage eines Lesers, wann denn nun das Update auf Android 4.4 KitKat für das Nexus 4 komme, wurde von einem Support-Mitarbeiter mitgeteilt, dass er mit einem Rollout Ende November, Anfang Dezember rechne. Hierbei ist zu beachten, dass der Support-Mitarbeiter schreibt, dass er “damit rechnet”.

Bildschirmfoto_2013-11-19_um_10.59.44-2

Google Such-App für Windows Phone erhält Login und Sprachsuche

19. November 2013 Kategorie: Google, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google und Windows Phone sind wahrlich keine Freunde. Dennoch gibt es jetzt zumindest für die Such-App aus Mountain View ein Update für das vernachlässigte mobile Betriebssystem. Wer die Google Suche in App-Form nutzen will, kann dies ab sofort auch eingeloggt und per Sprache tun. So erhält man fast schon ein wenig Google Now-Feeling auf Windows Phone. Zumindest optisch.

Google_WindowsPhone

WhatsApp mit ChatHeads nutzen

19. November 2013 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Die ChatHeads sind wahrscheinlich schon vielen Benutzern über den Weg gelaufen. Hierbei erscheint der Avatar der Person, die euch eine Nachricht per Facebook sendet, auf eurem Bildschirm und ihr könnt so schnell in die Konversation springen. Das initial für Facebook erdachte Feature hat viele Freunde gefunden und so finden sich im Google Play Store zahlreiche Apps, die die Arbeitsweise der Facebook Chatheads auch für andere Apps nutzbar machen.

Seebye Chat Heads
WhatsApp mit ChatHeads nutzen
Entwickler: seebye
Preis: Kostenlos

Wer ein Smartphone auf Basis von Android mit Root-Rechten sein Eigen nennt, der kann nun zur neuen App [WhatsApp] Chat Heads ROOT BETA greifen, sie bringt die Chatheads für WhatsApp. Kommt eine Nachricht per WhatsApp, so erscheint der ChatHead des Versenders auf eurem Bildschirm und ihr könnt direkt antworten. Hier ist übrigens einstellbar, ob bei einer Antwort WhatsApp selber geöffnet werden soll, oder ob die App direkt inline genutzt wird. Wie erwähnt: erfordert Root-Rechte und ist noch im Betastadium, es können also Fehler auftreten.

Geld gegen Bug: Google weitet Sicherheitsprogramm aus

19. November 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Google weitet sein Patch Reward Program aus. Hierbei bekommen Finder von Sicherheitslücken je nach Schwere der Lücke weniger oder mehr bares Geld auf die Hand – ein netter Anreiz für Sicherheitsforscher. Hierbei vergütet Google nicht nur Sicherheitslücken, die Sicherheitsforscher in Google-Produkten finden, auch in Open Source-Software anderer Hersteller darf gesucht werden. Jetzt schreibt Google noch mehr Dienste auf die Liste: zum Beispiel alle Open Source-Elemente des Android Open Source Project, Webserver wie Apache, nginx, Mailserver, VPN und Co. Interessierte finden hier eine Übersicht über die neu hinzugekommenen Anwendungen.

chrome-browser-resources-local_ntp-images-2x-ntp_google_logo



Seite 1.005 von 2.572« Erste...1.0031.0041.0051.0061.0071.008...Letzte »