iOS in the Car soll nächste Woche mit Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo präsentiert werden

1. März 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über iOS in the Car hörten wir erstmals zur WWDC 2013. Seitdem war es recht still um Apples Vorstoß in Fahrzeuge. Dann tauchten weitere Hinweise in den iOS 7.1 Betas auf. Jetzt soll das System schon nächste Woche zusammen mit Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo vorgestellt werden. Details zu der Vorstellung gibt es nicht, es wird also nicht so sein, dass man die Fahrzeuge mit iOS in the Car ab nächster Woche beim Autohändler des Vertrauens vom Hof fahren kann. Es wird davon ausgegangen, das Modelle mit dem Feature gezeigt werden und es eine Produktdemo gibt. Bleibt abzuwarten, ob sich so ein System langfristig durchsetzen wird. Smartphones wechselt man in der Regel häufiger als den eigenen PKW, sich da beim Kauf festzulegen, dass man über die nächsten Jahre ein iPhone – ohne das iOS in the Car nicht funktionieren wird – nutzen wird. Da kann die Integration noch so geschmeidig sein.

iosinthecar

Steam Family Sharing für alle verfügbar

1. März 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Steam Family Sharing war bereits als Beta verfügbar, ab sofort können es alle nutzen. Voraussetzung ist ein gemeinsam genutzter Computer. Will ein Nutzer des Computers ein Spiel spielen, das ein anderer Nutzer hat, muss er nur eine Anfrage schicken. Das Spiel kann dann über den anderen Steam-Account genutzt werden. Fortschritte und Errungenschaften werden getrennt gespeichert. Komisch ist allerdings, dass zwar von einer Verfügbarkeit für alle Nutzer gesprochen wird, auf der entsprechenden Seite des Steam Stores aber von einer limitierten Beta die Rede ist. Ich selbst nutze Steam nicht, kann es also nicht mal eben schnell ausprobieren. Vielleicht können ja Steam-Nutzer in den Kommentaren Auskunft geben, ob es bereits für alle funktioniert.

Steam_Family_Sharing

Google Ara: Modulares Smartphone in einer ausführlichen Video-Demo

1. März 2014 Kategorie: Android, Hardware, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über Project Ara bereichteten wir bereits mehrmals. Das modulare Smartphone ist eine sehr faszinierende Sache, vor allem, weil es gar nicht mehr so lange dauern soll, bis wir unsere täglichen Begleiter selbst zusammenstellen können. Die einzelnen Komponenten sind austauschbar, sodass man sich je nach Einsatzgebiet für diverse Komponenten entscheiden kann. In der rund 25-minütigen Präsentation erklärt Paul Eremenko von Google, wie das alles funktioniert. Dies zwar nur anhand eines nicht funktionierenden Prototyps, interessant ist allerdings, was er dazu erzählt.

Google_Ara

Solid Explorer mit Chromecast-Plugin

1. März 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Der 2012 hier ausführlich vorgestellte Solid Explorer für Android ist in der Zwischenzeit kostenpflichtig geworden. Gut so, ein Entwickler muss ja auch was verdienen, wenn er seine Zeit in ein Projekt steckt. Als einer der ersten Entwickler hat Krzysztof Głodowski eine native Chromecast-Unterstützung in Form eine Plugins in seinen Dateimanager für Android implementiert. So kann man aus der App heraus Mediadateien direkt auf einem im Netzwerk befindlichen Chromecast schicken.

solidOb es sich allerdings für diesen Umstand lohnt, auf den Solid Explorer zu wechseln, scheint fraglich. Sicherlich ist die native Integration nett, aber das Übergeben einer Datei aus einem anderen Manager heraus (an einen Chromecast) bedeutet gerade mal einen Klick mehr. Ausserdem hatte ich bei meinen Tests das Problem, dass das Chromecast-Plugin im Solid Explorer immer die Grätsche machte und sich verabschiedete. Der Solid Explorer liegt in einer 14 Tage-Testversion vor (kostet 1,99 Dollar), das Plugin ist kostenlos und lässt sich aus dem Google Play Store oder über die Einstellungen des Solid Explorers installieren. Ich selber nutze derzeit übrigens File Expert – was ist euer Favorit unter den Dateimanagern für Android?

Imo.im stellt Support für Dritt-Messenger ein

1. März 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Der Imo.im-Messenger ist ein Multi-Messenger für diverse Plattformen, der schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Via Web oder App einloggen und schon hat man alle seine verbundenen Netzwerke auf einen Blick. Das Ganze startete vor zig Jahren mal als reine Browser-Variante, in den Jahren kamen halt Apps dazu. Nun heißt es in einer Mail an alle Nutzer: wir stellen den Support für Dritt-Dienste – wie zum Beispiel ICQ – ein. Stattdessen will man sich besser fokussieren – und zwar nicht auf andere Messengerdienste, sondern den eigenen. Das sportliche Ziel? Den schnellsten und besten Messenger für Text, Sprache und Video zu realisieren. Bereits ab dem 3. März wird der Support für Dritt-Netze eingestellt, bis zum 7. März 2014 ist man in der Lage, die eigene Chat-History über imo.im in den Einstellungen herunterzuladen. Scheint, der klassische Messenger hat ausgedient. Für die meisten meiner Kontakte übrig geblieben: Facebook, Hangouts und WhatsApp.

Bildschirmfoto 2014-03-01 um 07.48.14

Chrome für Android: Update behebt nervigen Login-Bug

28. Februar 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Google Chrome wird bei euch bald ein Update auf die Version 33.0.1750.136 erhalten, sofern ihr die finale Android-Version von Chrome einsetzt und nicht die Beta. Dieses Update behebt einen Fehler, welcher auf einem meiner Geräte immer auftrat und ich fast schon in Versuchung geriet, das Gerät zu verfluchen: Google wollte sich in regelmäßigen Abständen immer neu einloggen – immer und immer wieder. Das Update soll den Fehler eliminieren.

Chrome Android

Google Suche zeigt Speisekarten an

28. Februar 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google beginnt momentan damit, in den USA bei Suchen nach Menüs von Restaurants, diese direkt innerhalb der Google Suche anzuzeigen. So kann man direkt innerhalb der Suche schnell finden, ob die aktuelle Speisekarte etwas für einen ist. Bereits Anfang Februar poppte diese neue Funktion bei einigen Benutzern auf, Google nannte es damals lediglich einen Test, den man aber nun via Google+ als Suchtipp ausgegeben hat. Google setzt hier anscheinend auf den Dienst AllMenus.com, der allerdings nicht alle Menükarten abdeckt.

1G9hKdSZ2FOQdYvM0Uqff-s7VI4axqDI_X_QasQInteressante Geschichte, ist es doch sicherlich so, dass man bei einer Restaurantsuche eher die Speisekarte sehen will – ich selber kenne aber unfassbar viele Fälle, in denen Restaurants nach dem Schema Wundertüte arbeiten, auf der Webseite ist also keine Karte zu sehen. Sollte das Modell nach Deutschland kommen, dann sollte man sich sputen, mit der Karte in Googles Index, beziehungsweise den des Diensteanbieters zu kommen. Wenn Kunden Menüs in der Suche finden, dann werden sie sicherlich seltener die Restaurantsuche als solches besuchen.

Deutsche Telekom: Kundencenter-App jetzt mit Festnetzunterstützung

28. Februar 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Die Android-App für das Kundencenter der Deutschen Telekom hat ein Update spendiert bekommen, wie uns unser Leser Florian mitteilt. War es bislang nur möglich, Details zum Mobilfunkvertrag einzusehen (Übersicht von Inklusivleistungen wie Datenverbrauch, Telefonie und SMS oder auch Kostenanzeige für Mobilfunk im Sinne von Telefonie, Internet, SMS und mehr), so ist nun auch das Festnetz mit drin. Mit dem heute erschienenen Update ist auch die Verwaltung eines Festnetzanschlusses bei der Deutschen Telekom möglich, Rufweiterschaltungen können so auch mobil eingerichtet und geändert werden.

Kundencenter
Deutsche Telekom: Kundencenter-App jetzt mit Festnetzunterstützung
Preis: Kostenlos

BBM: größere Anhänge und Bilder in Chats mit mehreren Personen

28. Februar 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: BBM – der BlackBerry Messengerwird in naher Zukunft ein Update erhalten, welches das Versenden größerer Anhänge möglich macht. Hat man bisher ein Maximum von 6 MB bei derDateigröße, so sollen es in Zukunft 16 MB sein. Auch wird das Versenden von Bildern in Chats mit mehreren Teilnehmern möglich sein.

bbm

LG G2: KitKat-Rollout beginnt, so funktioniert es manuell

28. Februar 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Vodafone beginnt gerade damit, für das LG G2 Android 4.4.2 KitKat auszurollen. Das Update sollte bei den Nutzern so over the Air aufschlagen, gegenüber AndroidPit hat sich O2 schon geäußert, dass man das Update in der nächsten Woche starten wolle. Wer selber schon einmal Hand an sein Gerät legte, das Branding entfernte oder ein freies Gerät hat, der kann auch das Vodafone-ROM oder ein freies nehmen, welches seit gestern Abend zum Download bereitsteht.

lg g2



Seite 1.005 von 2.753« Erste...1.0031.0041.0051.0061.0071.008...Letzte »