Vertraue der Macht: 50 Google-Cardboards im Star Wars-Design für euch

16. Dezember 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

cardboardDer Hype um den neuen Star Wars-Film nimmt fast unmenschliche Züge an. Mittlerweile gehört der Spaß zu Disney und die vermarkten echt alles. Star Wars-Fruchtsäfte, Star Wars-Obst – es gibt wirklich fast alles. Die Hochzeit meiner Empfänglichkeit für Merchandising dieser Art habe ich bereits seit Mitte der 80er hinter mich gebracht – damals verkloppte ich in jungen Jahren den ganzen Krempel, offenbar weil anderes in war. Und ja, ich ärgere mich noch heute über meinen Verkauf.

Google Jahresrückblick 2015

16. Dezember 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

artikel google logoSo ziemlich jede Internetbutze hat ihn: den Jahresrückblick. Auch Google hat jährlich einen – und eben jenen finde ich so mit am interessantesten. Google ist groß und hierzulande für viele halt alternativlos in Sachen Suchmaschine. Heißt: Da kommen richtig Suchanfragen zusammen und Google hat schon einen guten Einblick darüber, was dieses Jahr so abging und gesucht wurde. Viele Themen wurden weltweit diskutiert, manche nur bei uns…

Star Wars: neues Chrome-Experiment lässt Euch ein Lichtschwert schwingen

16. Dezember 2015 Kategorie: Google, Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_starwarsStar Wars ist diese Tage in aller Munde, kein Wunder, feierte Star Wars Episode VII gerade Premiere. Der Hype um den Film ist riesig und wird von gigantischem Marketing begleitet, es gibt aktuell fast alles in einer Star Wars-Version. Auch vor Googles Chrome-Experimenten macht Star Wars nicht halt, in „lightsaber Escape“ seid Ihr mit Eurem Lichtschwert gefragt. Ein kleines Game, das komplett im Browser auf dem Desktop und dem Smartphone abläuft. Auf dem Desktop seht Ihr, wo Ihr Euch entlang bewegt, das Smartphone ist Euer Lichtschwert und möchte geschwungen werden, um die „zielsicheren“ Sturmtruppen abzuwehren.

QNAP veröffentlicht neue NAS-Systeme mit QTS- und Linux-Unterstützung

16. Dezember 2015 Kategorie: Hardware, Linux, geschrieben von: Oliver Pifferi

qnap logoQNAP hat aktuell verkündet, sein Portfolio an NAS-Systemen für Heimanwender und den KMU-Bereich um die NAS-Serie TS-x53A erweitert zu haben. Das X in der Produktbezeichnung entspricht einmal mehr der Anzahl der im System enthaltenen Festplatten-Einschüben, gibt es diese neue Serie doch wie gewohnt in Ausführungen mit zwei, vier, sechs und acht Schächten. Mit an Bord ist bei allen Einheiten ein 1,6 GHz Intel Celeron Quad-Core Prozessor samt Intel-HD Grafik, dazu kommt nach Herstellerangaben noch eine hardwarebasierte Verschlüsselung. Wofür ein NAS-System nun eine Intel HD-Grafikeinheit benötigt und als erstes „Kombi-NAS“ beworben wird, wird sich der ein oder andere von Euch jetzt sicherlich nun fragen.

Honor-Weihnachtsaktion findet am 16. und 17. Dezember statt

16. Dezember 2015 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von: Oliver Pifferi

HONOR7_EMUI_LauncherHilfe, es weihnachtet bereits sehr, eine Weihnachtsaktion jagt die andere und hier kommt bereits die nächste: Nachdem man sich bereits in der Vergangenheit schon oft spendabel gezeigt und diverse Gutscheincodes unter das Volk gebracht hat, lässt sich Honor auch in der Vorweihnachtszeit nicht lumpen und verschenkt zwar nicht zwingend die eigene Ware, bietet sie aber am 16. und 17. Dezember im hauseigenen vMall-Store wie gewohnt entsprechend rabattiert an.

Joomla 3.4.6 ist erschienen

16. Dezember 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: André Westphal

joomla logo

Das Content Management System (CMS) Joomla steht seit dieser Woche in der neuen Version 3.4.6 zur Verfügung. Im Wesentlichen handelt es sich um ein Sicherheits-Update, das eine kritische Lücke schließt. Zudem fallen nach der Installation auch mehrere, kleinere Sicherheitslücken weg. Entsprechend ist die Installation des Updates auf Joomla 3.4.6 sehr empfohlen, solltet ihr vielleicht selbst eine Website mit dem CMS betreiben. Neue Features oder sonstige Verbesserungen solltet ihr allerdings nicht erwarten: Es handelt sich wirklich bei Joomla 3.4.6 um ein reines Sicherheits-Update.

Spotify veröffentlicht eigenes Tool zum Importieren von Rdio-Inhalten

15. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_spotifyKurz notiert: vor wenigen Tagen erst berichteten wir über langsam auftauchende Tools, die Playlisten des vor die Hunde gehenden Musikstreaming-Dienstes Rdio für Kunden sichern und zu Spotify importieren. Hiervon gibt es eine Menge von Drittanbietern, doch nun gibt es ein entsprechendes Importer-Tool von Spotify höchstpersönlich. Unter dem Motto „Let the music live on.“ stellt der schwedische Musikstreaming-Gigant ein Tool für die Rdio-Exilaner bereit, die nun gerne zu Spotify wechseln möchten. Das Tool zum Transferieren von Playlisten, gefolgten Künstlern sowie gespeicherter Musik aus Rdio zu Spotify findet Ihr >>HIER.

Android Wear mit neun neuen Designer-Watch Faces im Google Play Store

15. Dezember 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

AndroidWear_Watch_FacesSeit dem Start von Android Wear bin ich auf der Suche nach dem perfekten Watch Face. Irgendwie bin ich sehr wählerisch, was das Zifferblatt angeht und sobald ich denke, ich habe das passende gefunden, wechsle ich am Ende doch wieder nach einem Tag, weil mir etwas fehlt. Ich kann noch nicht mal in Worte fassen, was genau ein optimales Watch Face für mich ist, weil ich es vielleicht auch noch nicht gefunden habe. Einzig ein Watch Face ist standardmäßig auf meiner Android Wear zu finden: das Un Petit Monde Watch Face von Kurt Moses.

Netflix: Weniger Datenvolumen bei gleicher Bildqualität

15. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

artikel_netflix

Der Streaming-Anbieter Netflix codiert seine gesamte Bibliothek neu,da man bessere Wege gefunden hat mit den Bitraten, der Kompression und als Ergebnis der Bildqualität zu jonglieren. Wie wir alle wissen, sind Bitraten zwar im Gesamtbild nicht der wichtigste Faktor für den Bildeindruck, viel entscheidender ist das Ausgangs-Master und die digitale Aufbereitung durch das jeweilige Studio, doch zu niedrige Bitraten können die Bildqualität beeinträchtigen. Dabei variieren die Anforderungen an die Bitrate allerdings nicht nur von Film zu Film, sondern auch von Szene zu Szene. Dem möchte Netflix in Zukunft noch besser gerecht werden.

Pushbullet: Beantwortung von Gruppennachrichten via PC und Update für Remote Files

15. Dezember 2015 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_pushbulletWie versprochen hat Pushbullet für dieses Jahr noch ein letztes Update auf der Pfanne. Es betrifft die Android-App sowie die Browsererweiterungen. Durch das Update ist es nun möglich, dass man vom PC aus auch auf Gruppennachrichten antworten kann. Über die Chrome-Erweiterung, die Windows Desktop-App oder die Webseite kann man auf Gruppennachrichten antworten sobald man die aktuelle Android-App installiert hat. Die Anpassungen der Erweiterungen für Firefox, Safari und Opera sind eingereicht und sollten bald verfügbar sein. Da es sich um ein neues Feature handelt, wird es bis 1. Januar keine Einschränkungen auch für kostenlose Nutzer geben, danach greift dann das SMS-Limit.