Facebook: Neuerungen in Gedenkzustands-Profilen von Verstorbenen

22. Februar 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook bietet die Möglichkeit, den Account eines Verstorbenen in den Gedenkzustand zu versetzen. Ab diesem Zeitpunkt können nur noch befreundete Mitglieder oder Familienangehörige auf das Profil zugreifen. Eine Art Schrein, der den Hinterbliebenen helfen soll. Alternativ kann auch die Löschung des Profils beantragt werden. Angenommen die Hinterbliebenen entscheiden sich für den Gedenkzustand, wird dieser ab sofort auf eine andere Weise angezeigt. Er berücksichtigt jetzt nämlich nicht mehr nur, wer mit dem Verstorbenen befreundet war und zeigt diesen Personen weiterhin die Inhalte an. Vielmehr werden die Privatsphäre-Einstellungen des Verstorbenen berücksichtigt und Inhalte dementsprechend zugänglich gemacht.

Facebook-Logo

LG G2: Video zeigt Geschwindigkeit von Android 4.2.2 (Jelly Bean) und Android 4.4 (KitKat)

22. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG UK hat ein Video veröffentlicht, dass das LG G2 gegen sich selbst antreten lässt. Einmal mit Android 4.2.2 (Jelly Bean), der noch aktuellen Version des 2013 Flaggschiffs und einmal mit Android 4.4 (KitKat), der aktuellen Version von Android. Dieses Update soll zumindest in UK bereits Mitte März verteilt werden, eine Bestätigung für eine Veröffentlichung woanders zu diesem Zeitpunkt gibt es zwar nicht, ich schätze die Wahrscheinlichkeit allerdings sehr hoch ein, dass dann auch die anderen Länder an der Reihe sind. Das Video zeigt also die Unterschiede in der Geschwindigkeit beim Ausführen verschiedener Aufgaben. Diese spielen sich alle im Millisekunden-Bereich ab, dennoch dürfte man den die schnellere Ausführung auch spüren.

Neben den reinen Optimierungen der Geschwindigkeit wird es im KitKat-Update auch weitere Neuerungen, beziehungsweise Verbesserungen geben. Dazu gehören eine verbesserte Musik-Wiedergabe, ein stromsparender Ortungs-Modus und generelle Performance-Verbesserungen. Außerdem sollen Apps mit KitKat bis zu 17% schneller starten. Das Warten scheint sich also für die LG G2 Besitzer zu lohnen (was bleibt ihnen auch anderes übrig?).

Wiederholungstäter: Microsoft reduziert Windows 8 Preis für Geräte unter 250 Dollar

22. Februar 2014 Kategorie: Google, Hardware, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Preiskampf bei den Tablets und günstigen PCs ist hart. Tablets mit Android Betriebssystem oder Chromebooks gibt es bereits für sehr schmales Geld. Microsoft möchte natürlich auch im unteren Preisbereich ein Wörtchen mitreden. Momentan ist dies kaum möglich, da die Geräte-Hersteller pro Gerät 50 US-Dollar an Microsoft abdrücken müssen, wenn sie Windows 8 einsetzen wollen. Das sind exakt 50 US-Dollar mehr als Google für seine Betriebssysteme verlangt. Das soll sich ändern, Microsoft reduziert den Preis laut Bloomberg auf 15 US-Dollar, allerdings nur, wenn die Geräte dann für weniger als 250 US-Dollar über die Ladentheke gehen.

Microsoft Surface

Google veröffentlicht Betaversion der Google Cast-Erweiterung

22. Februar 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Ende Juli 2013 veröffentlichte Google die offizielle Erweiterung für Chrome in Verbindung mit Chromecast im Webstore. So ließen sich Tabs auf den TV streamen, mittlerweile ist es sogar möglich, den kompletten Bildschirm des Computers auf das Fernsehgerät zu streamen. Gestern Abend wurde dann die offizielle Betaversion der Google Cast-Erweiterung veröffentlicht, die sich aber erst einmal vornehmlich an Entwickler richtet. Solltet ihr vielleicht zu den Benutzern gehören, die neue Funktionen recht schnell unter die Lupe nehmen wollen, dann ist die Erweiterung euer Freund – bedenkt aber, dass die Übertragung unter Umständen etwas unstabil vonstatten gehen kann – ist schließlich eine Beta. Bevor ihr die Erweiterung installiert, solltet ihr die alte Version entfernen.

chromecast

Google Cast (Beta)
Google veröffentlicht Betaversion der Google Cast-Erweiterung
Entwickler: Unbekannt
Preis:

SoundHound mit Spotify-Integration

22. Februar 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Musikerkennungsdienst SoundHound hat eine neue, durchaus interessante Funktion für Nutzer von Spotify parat. Nutzer der iOS-App von SoundHound können nun erkannte Songs direkt In-App zu Spotify-Playlisten hinzufügen. SoundHound arbeitet wie Shazam, erkennt also anhand von Bruchstücken Interpret und Titel, die ihr zur späteren Sichtung entspannt bei Spotify speichern könnt, ohne dass ihr dafür die App wechseln müsst.

Telegram: 800.000 Nutzer finden den Weg zum Messenger

21. Februar 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Die Nutzer probieren weiterhin fleißig neue Messenger aus. Threema gewinnt 200.000 Nutzer hinzu und hat nun nach eigenen Aussagen 400.000 Nutzer, beim kostenlosen Messenger Telegram sieht die Sache noch besser aus – logo, die App ist kostenlos und auch für den Desktop und Windows Phone zu haben. Gestern Nacht vermeldete man: 500.000 neue Nutzer, Freitag Abend gegen 22:00 Uhr waren es schon 800.000. Genaue Nutzerzahlen sind bei Telegram aber bislang nicht bekannt. Wie schon mal erwähnt: ich würde mich freuen, wenn die Betreiber der ganzen Dienste mal in vier Wochen Zahlen zu aktiven Benutzern ausgeben. Ich denke, dass sich nicht viel geändert hat – im Vergleich zur Vor-Facebook-kauft-WhatsApp-Zeit.

Apple schnappt sich Testflight

21. Februar 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple hat sich nach Medienberichten die Firma hinter der App Testflight geschnappt. Burstly, die selber Testflight 2011 aufgekauft hatten, soll Apple wohl dabei helfen, Entwicklern noch mehr unter die Arme zu greifen. Testflight ist eine App, über die Entwickler unter anderem Apps an geschlossene Testergruppen verteilen können, ohne den App Store zu nutzen.  Was genau mit Burstly passiert ist bislang unklar, ganz aktuell hat man den Support für Android eingestellt, was nicht einmal an Apple liegen muss, schließlich bietet Google über den Store ja eigene Möglichkeiten an, Apps an geschlossene oder offene Testergruppen zu verteilen.

Bildschirmfoto 2014-02-21 um 21.24.30

Google Science Fair 2014 – „Jugend forscht“ von Google läuft wieder

21. Februar 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google fordert wieder Jugendliche auf, ihre Beiträge zur Google Science Fair einzureichen. Hier können Jugendliche im Alter von 13 – 18 Jahren auf ihre Forschungsprojekte aufmerksam machen und gleichzeitig tolle Preise abstauben. Das Motto lautet: „Du kannst die Welt verändern!“, die Teilnahme ist bis zum 12. Mai 2014 möglich, die genauen Teilnahmebedingungen gibt es hier. In den letzten Jahren haben tausende Schüler teilgenommen und es sind auch großartige Ideen zusammengekommen. Die Gewinner werden dann am 22. September in der Google Zentrale bekannt gegeben, wenn die Finalisten-Projekte vorgestellt werden.

Huawei: angebliche Smartwatch könnte auch ein Fitness-Armband sein

21. Februar 2014 Kategorie: Hardware, Mobile, Wearables, geschrieben von: caschy

Ein im Kurznachrichtendienst Weibo aufgetauchtes Bild sorgt gerade für Verwirrung. Das Bild soll eine angebliche Smartwatch zeigen, die von Huawei stammen soll. Sieht allerdings nicht aus wie eine klassische Uhr, sondern eher wie ein Fitness-Armband. Eine Mitarbeiterin von Huawei soll dieses Bild mit den Worten „My new toy. Do you like this color?“ gepostet haben. Huwei wird als einer der Hersteller gehandelt, die ihre neue Smartwatch auf dem Mobile World Congress vorstellen sollen. Wer weiss – vielleicht sehen wir das Gerät ja – vielleicht ist es aber auch nur ein Prototyp, um Verwirrung zu stiften. Ist auf jeden Fall mal was anderes, wenn es denn tatsächlich eine Huawei Smartwatch ist.

huawei-smartwatch01

BBM: Mit Stickern auf der Jagd nach Nutzern

21. Februar 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Der BlackBerry Messenger  – kurz BBM – wird ein weiteres Feld betreten: den Chat mit Stickern. Während einige Benutzer die bunten Sticker links liegen lassen (ich), fahren andere voll darauf ab (Nutzer in Asien und Co-Autor Sascha). Die Sticker im BBM lassen sich gegen eine kleine Gebühr im BBM Shop innerhalb der BBM Chat-App erwerben. Jedes Sticker-Pack enthält rund 20 – 25 Sticker, die zu einem Theme oder Charakter gehören (CosCat, Gilbert’s Tales, Bubble Bot und mehr). In den Sticker-Packs gibt es auch Kostenloses, hier hat man die Standard-Emoticons auf groteske Größe hochgezogen. Bislang wird der Spaß erst einmal in einer eingeschränkten Beta getestet, bevor sich alle an BBM Stickern erfreuen können. Und nun erzählt mir: Sticker in Messengern: Mumpitz oder Muss?

sticker 4 retards



Seite 1.003 von 2.737« Erste...1.0011.0021.0031.0041.0051.006...Letzte »