Windows 10: Neue Kalender- und Zeitansicht aktivieren

26. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10 ist da – nun auch in der deutschsprachigen Testversion. Hatte am Wochenende ein wenig Zeit, hineinzuschauen, gefällt mir wirklich gut. Microsoft wird mobil und Desktop geschickt verzahnen, was man auch an unterschiedlich gestalteten Apps sieht, hierfür muss man sich beispielsweise nur einmal den Rechner anschauen, der unter Windows 10 zu sehen ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebook Lite für Android veröffentlicht: abgespeckte App inklusive Messenger

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook hat eine neue App für Android veröffentlicht. Facebook Lite ist speziell auf schwache Smartphones und schlechte Netzverbindungen angepasst, auch nimmt die App kaum Speicherplatz auf dem Smartphone ein. Dennoch bietet die App alle Grundfunktionen von Facebook. Die App wurde in einigen Ländern Asiens und Afrikas gelauncht, hierzulande ist sie nicht direkt über Google Play verfügbar, kann aber natürlich per Sideload auf die Geräte gebracht werden.

FB_Lite

Browser-Benchmarks in Windows 10 bescheinigen verbesserte Render-Engine für Project Spartan

26. Januar 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsofts neuer Browser mit dem Projektnamen „Spartan“ wird mit Windows 10 Einzug auf die Rechner der Nutzer erhalten. Neben den neuen Funktionen, wie das Beschriften von Webseiten, die dann mit anderen geteilt werden können, soll der neue Browser auch in Sachen Performance eine gute Figur machen. Was mit der neuen Render-Engine möglich ist, hat sich AnandTech angeschaut und festgestellt, dass es in manchen Bereichen starke Verbesserungen gibt. Nicht vergessen sollte man jedoch, dass es sich hier noch nicht direkt um Spartan handelt, sondern eine experimentelle Funktion im Internet Explorer. Der Spartan Browser ist in der aktuellen Technical Preview von Windows 10 noch nicht vorhanden.

Spartan_Performance

GOG: Tales of Monkey Island und Back to the Future zum Schnäppchenpreis

26. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Schon etwas betagter sind die Spiele, die derzeit ohne Kopierschutz bei GOG angeboten werden, aber dennoch weise ich hier im Blog einmal daraufhin. Telltale Games ist sicherlich mittlerweile jedermann ein Begriff, die schnappten sich die Rechte, um viele Spiele umzusetzen. Game of Thrones, The Walking Dead, Back to the Future und eben Tales of Monkey Island sind nur einige von ihnen.

O2: LTE auch für Bestandskunden

26. Januar 2015 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

telefonica_deutschland

Per Pressemitteilung informiert O2 gerade darüber, dass man LTE auch für Kunden zugänglich macht, die den Übertragungsstandard nicht in ihrem Vertrag haben. Die LTE-Freischaltung der Bestandskunden in den O2 Vertragstarifen verläuft dabei automatisch und kostenfrei innerhalb der Bestandskundentarife, wie man seitens O2 kommuniziert. Hierbei ist zu bedenken, dass O2 nicht zwingend an allen Standorten LTE liefert, eine Übersicht über die LTE-Abdeckung gibt es hier, wobei ich aus eigener Erfahrung mit O2 sagen kann, dass in meiner Ecke die Ergebnisse geschönt dargestellt werden.

Banking: Number26 startet in Deutschland und Österreich

26. Januar 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Nach einiger Zeit des Testens ist ab sofort Number26 in Deutschland und Österreich nutzbar, aufgrund der vielen Voranmeldungen ist für die Kontoeröffnung eine Einladung notwendig. Interessenten, die erst heute auf der Webseite oder in der App eine Einladung anfordern, müssen mit etwa 4 – 6 Wochen Wartezeit rechnen. Bestehende Kunden haben allerdings die Möglichkeit, Freunde sofort einzuladen und diese überspringen dadurch die Warteliste.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Google musste E-Mails von Wikileaks-Mitarbeitern aushändigen, informiert diese 2 Jahre später

26. Januar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google als Wikileaks-Verräter? Schenkt man manche Überschriften in der Medienlandschaft heute Glauben, liest es sich zumindest so. Es geht darum, dass Google entsprechenden Behörden die E-Mails von drei Wikileaks-Mitarbeitern gegeben hat, ohne die Betroffenen zu informieren. Die übergebenen Daten beinhalten gesendete, empfangene und gelöschte E-Mails, sowie die Kontaktinformationen der Konversationsbeteiligten.

Gmail

Sennheiser zeigt Fortschritte bei der Entwicklung eines Audio-Moduls für modulare Smartphones

26. Januar 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sennheiser ist eine der Firmen, die offen mit ihrer Entwicklung einzelner Module für Phonebloks / Project Ara umgehen. Die Community wird mit einbezogen und hat direkten Einfluss auf die Entwicklung. Sennheiser ist logischerweise daran interessiert, eine gute Audioqualität zu liefern, sowohl bei der Aufnahme, als auch bei der Wiedergabe. Wie das Ganze funktionieren soll und was man bei der Entwicklung beachten muss, erklärt Lance Reichert in folgendem Video (inklusive Ohrmassage bei 1:33).

US-iTunes mit neuer Kategorie für kostenlose Inhalte

26. Januar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Free on iTunes

Nutzer, die einen US-Account bei Apple ihr Eigen nennen, können nun in einer neuen Kategorie stöbern, die sich „Free on iTunes“ nennt. Hier listet Apple kostenlose Inhalte für den Nutzer, momentan findet man hier Songs einzelner Künstler, aber auch Episoden von TV-Serien, beispielsweise 12 Monkeys oder Backstrom vor. Nutzer mit deutschem Kontos bei Apple haben bislang keinen Zugriff auf die Inhalte. Wer sich damals schon ein US-Konto bei iTunes angelegt hat, um das kostenlose iTunes Radio zu nutzen, der kann die Inhalte natürlich auch in Deutschland beziehen. (via iMore)

Politik teilt gegen Facebook und uber aus

25. Januar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Pascal Wuttke

Alles ist der Teufel. Kaum ein Dienst hat in den vergangenen Monaten so viel Gegenwind erhalten wie der private Personenbeförderungsdienst uber. Dieser wurde ja zuletzt hierzulande gerichtlich in die Schranken gewiesen und darf beispielsweise seinen Service uberPOP in Hamburg nur noch am Wochenende zu bestimmten Zeiten anbieten. Auch Facebook ist durch seine häufig veränderten Datenschutzbestimmungen ein Dorn im Auge vieler Datenschützer und nun offenbar auch der Politik. Beide Dienste haben nun offenbar die Bundesarbeits- und Justizminister sehr verärgert.

Datenschutz Tastatur finger