Microsoft will mit Nischengeräten das Smartphone-Geschäft am Leben halten

9. Juli 2015 Kategorie: Hardware, Windows Phone, geschrieben von:

Gestern gab Microsoft bekannt, dass im Hardware-Bereich erneut Mitarbeiter entlassen werden. Damit verabschiedet sich Microsoft aber noch nicht komplett vom Smartphone-Markt. Vielmehr möchte man sich darauf konzentrieren, eine kleine Gruppe von Nutzern anzusprechen, ähnlich wie Microsoft die Kurve mit dem Surface gekriegt hat, dies schreibt mittlerweile nämlich positive Zahlen. Allerdings möchte man mit Smartphones gleich drei Gruppen ansprechen: Business-Nutzer, Windows-Liebhaber und Menschen, die günstige Geräte suchen.

Lumia640

Magine TV: Bonussystem jetzt auch für iOS-Nutzer

9. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Im Juni hatte Magine TV, ein Anbieter von TV via Cloud, eine Neuerung bekannt gegeben: „TV for Me“. Hierbei sollte sich der Fokus auf den Kunden legen. Dieser kann das Angebot abonnieren und bekommt im Interface auf ihn zugeschnittene Empfehlungen, sofern er sich entschließt, das Ganze von Magine TV personalisieren zu lassen. Dieses Personalisieren wird mit einem Bonus belohnt. Jedes Mal, wenn der Zuschauer Magine TV hilft, mehr über seine Programmwünsche zu erfahren, erhält er dafür Bonuspunkte.

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 14.11.57

Diese Punkte können in Form eines Rabatts mit der nächsten Monatsrechnung verrechnet werden. Schaut man bei Magine beispielsweise aus dem „Master-Angebot“ nur RTL, Sat.1 und Pro 7, dann bezahlt man nicht den Paketpreis von monatlich 6,99 Euro, sondern 2,79 Euro. Das war also im Juni – und initial erst einmal nur für die Nutzer, die nicht auf iOS setzen. Nun hat man heute das Rollout der Personalisierungsmöglichkeiten auch auf iOS verkündet. Nutzt ihr also iPhone und iPad, dann habt ihr hier die Möglichkeit, Sender auszublenden und damit bei einem Abo zu sparen, sofern ihr denn eines nutzt.

Facebook soll zum Musikstreaming-Anbieter werden, beginnend mit Videos

9. Juli 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

2015, das Jahr in dem Musikstreaming so richtig Fahrt aufnimmt? Neben den reinen Musikstreaming-Diensten wie Spotify, Deezer, Tidal und wie sie nicht alle heißen, gibt es mit Google Music und Apple Music auch zwei Anbieter, die Musikstreaming neben einer ganzen Reihe anderer Dienste anbieten. Zu diesen könnte sich bald auch Facebook gesellen, sollten sich die Gerüchte bewahrheiten. Allerdings wird Facebook wohl vorerst auf Musikvideos setzen, also nur indirekt zu den Audiostreaming-Diensten, wohl aber ein Angriff auf Googles Musikvideo-Angebot via YouTube.

Facebook_Logo_neu

WhatsApp Web mit neuen Funktionen

9. Juli 2015 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-07-09 um 11.53.28

WhatsApp Web kann von vielen bereits genutzt werden (Ausnahme: iPhone-Nutzer). Nun hat das zu Facebook gehörige Unternehmen neue Funktionen einfließen lassen. Zu den neuen Funktionen gehört die Möglichkeit, über ein Menü das eigene Foto zu ändern, ferner lässt sich direkt der Status am Desktop ändern. Das Menü befindet sich im linken Bereich von WhatsApp Web, dort wo sich auch Gruppen erstellen lassen. Im Hauptbereich hat man aus dem Menü heraus die Option, den Chat zu archivieren oder ihn vollständig zu löschen. Auch dabei, die Option Bilder per Drag & Drop in den Chat einzufügen. Bei einigen vorhanden – aber bei mir noch nicht: die Anzeige von möglichen Shortcuts im Menü, sodass ihr bestimmte Aktionen halt direkt über eure Tastatur ausführen könnt. Solltet ihr noch mehr entdecken, eine kurze Mail oder ein Kommentar reicht, wir aktualisieren den Artikel dementsprechend. (via androidpolice, danke Marvin!)

Affinity Photo: Pixelmator bekommt Konkurrenz

9. Juli 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Es gibt diverse Lösungen, um auf der OS X-Plattform Bilder zu bearbeiten. Für Amateure langt da sicherlich Photoshop Express, das hatte ich mir damals mal günstig geschossen. Aber auch definitiv empfehlenswert: Pixelmator, ein Bildbearbeitungstool, welches mächtige Funktionen hat, dennoch aber zu einem fairen Preis vertrieben wird.

iOS 9 Beta 3: Neuerungen im Überblick

9. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Gestern Abend veröffentlichte Apple eine neue Beta-Version von iOS 9 für Entwickler. Hier sind wieder einige Neuerungen enthalten, auch Apple Music ist erstmals in einer iOS 9-Version verfügbar, ebenso wie Apple News. Apple News wird zu Beginn nicht in Deutschland verfügbar sein, insofern ist das für uns erst einmal zweitrangig. Interessant ist bei den Änderungen, dass es sich eigentlich nur um Kleinigkeiten handelt, die aber trotzdem eine gewisse Wirkung entfalten.

iOS9b3_01

Amazon Fire TV Stick: Neues Modell taucht im GFX Bench auf

9. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Möchte man Eintragungen im GFX Bench Glauben schenken, dann könnte derzeit ein neuer Amazon Fire TV Stick in der Mache sein. In der Benchmark-Datenbank ist ein betreffendes Gerät aufgetaucht, über dessen Optik natürlich nichts zu erfahren ist, wohl aber über die inneren Werte. So weist der Eintrag auf einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz hin, genauer gesagt einen MediaTek MT8174 (Cortex A54, ARMv8).

fire tv stick

LG G4s offiziell vorgestellt, noch diesen Monat in Deutschland verfügbar

9. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

LG hat eine neue Variante des LG G4 vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone wird in einigen Regionen als LG G4 Beat angeboten, bei uns kommt es als LG G4s auf den Markt. Es wird noch diesen Monat erhältlich sein, Deutschland zählt zu den ersten Ländern, die das Gerät bekommen. Es kommt mit einer soliden Ausstattung und dürfte für all diejenigen ausreichend sein, die nicht die High-End-Specs des LG G4 benötigen.

LGG4s_01

Google mit Ethernet-Adapter für Chromecast

9. Juli 2015 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von:

chromecast adapter

Neues von Google. Die haben für 15 Dollar ein Netzteil mit integriertem Ethernet auf den Markt gebracht. Sinn des Ganzen? An diesem Netzteil wird ein Google Chromecast angeschlossen und mit Strom versorgt, zeitgleich bekommt er seinen Internetzugang über die LAN-Schnittstelle, sofern ihr denn einen Router oder Switch in der Nähe habt. Dies könnte ein Segen für alle sein, die Probleme mit dem WLAN im Bereich des TV-Gerätes haben, dort aber Zugang zum LAN haben. Keine schlechte Lösung, mit 15 Dollar auch noch recht ok preislich. Aber: bislang noch nicht in Deutschland – und eigentlich auch viel zu spät, das hätte man schon lange anbieten müssen. (danke Norbert)

Xbox One – Alles klar für Windows 10?

9. Juli 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Kurz notiert: Larry Hryb, den Gamern unter uns eher als „Major Nelson“ bekannt, hat vorgestern das Juli-Update für die Xbox One angekündigt, das bereits den Weg auf Eure Konsolen finden sollte. Hauptaugenmerk sind die Vorbereitungen für die Streaming-Funktion – der Plan sieht also vor, dass Ihr Eure Xbox One-Spiele mit Windows 10 auch bequem vom Rechner aus spielen könnt, wenn die Dame des Hauses den Fernseher im Wohnzimmer anderweitig belegt hat. Parallel dazu fließt in das Update auch die direkte Vorbereitung für die auf der E3 bereits angekündigte Abwärtskompatibilität für die ersten Xbox 360-Spiele ein. Änderungen an dem User Interface gibt es indes noch nicht, dieser bisher als „New Xbox Experience“ bezeichnete, komplette Umbau der UI ist für den weiteren Verlauf des Spielejahres 2015, respektive das letzte Quartal, geplant.

Microsoft Sway: mittlerweile auch für das iPad

9. Juli 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Sway-June-1

Im Rahmen des aktuellen Bestrebens, alle aktuellen webbasierten Anwendungen völlig plattformunabhängig zu machen – und hier gilt: Egal, ob PC, Mac oder Tablet – hat Microsoft bei der Veröffentlichung der ersten Preview von Sway bereits genau das versucht.

Google Messenger erhält Sticker und Standort senden-Funktion

8. Juli 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Es scheint, als gewinnen virtuelle Sticker in Messenger-Apps zuletzt zunehmend an Bedeutung. Der Facebook-Messenger hat sie, Line hat sie, seit kurzem hat auch Telegram welche. Die fehlenden im Bunde der großen sind WhatsApp und der Google Messenger. Bei letzterem ändert sich dieser Zustand nun.

Bildschirmfoto 2015-07-08 um 19.44.43

GOG.com: Gekaufte Spiele laufen größtenteils reibungslos unter Windows 10

8. Juli 2015 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von:

Mittlerweile sollte ja auch der hinterste Winkel der Welt mitgeschnitten haben, dass am 29. Juli Windows 10 erscheint. Klar wird auch Windows 10 in der Lage sein, Games in ausgezeichneter Grafik darzustellen (entsprechende Hardware vorausgesetzt). Aber wie sieht es mit der rückwärtigen Kompatibilität aus? Der Gaming- und Filme-Onlineshop GOG.com vermeldet freudig, dass man auf Windows 10 gut vorbereitet sei.

gog

DeepStereo: Street View etwas realistischer, erinnert an Photosynth-Funktionen

8. Juli 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Interessante Geschichte, über die man bei Technology Review berichtet. DeepStereo, ein Projekt von Google, baut aus Panoramaaufnahmen, die Street View entnommen wurden, realistischere Bilder heraus, die den Eindruck eines Filmes erwecken. Die Software setzt hier alle zu findenden Einzelbilder logisch zusammen, sodass der Zuschauer einen wesentlich plastischeren Eindruck vom Geschehen kredenzt bekommt – zumindest geht es mir so.

Dies hat den Vorteil, dass Einzelbilder aus den Street View-Aufnahmen eben nicht nur das im aktuellen Frame zu sehende abbilden, sondern alle Informationen aus dem Geschehen zusammenpacken, zudem diese mit errechneten Frames anreichern (quasi Interpolation, wie beim Scannen). Das Ganze erinnert so schon an eine schicke visuelle Tour, wenn man mal das Video anschaut. Ganz einfach sind die Berechnungen nicht, 12 Minuten soll ein kraftvoller Rechner am Berechnen eines einzelnen Frames hocken. Erinnert ein wenig an diese Photosynth-Geschichte, oder?

Apple muss nun doch keine 532,9 Millionen Dollar an SmartFlash zahlen

8. Juli 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Im Februar berichteten wir über ein Gerichtsurteil eines Patentstreites zwischen Apple und SmartFlash. Es ging um drei Patente, die SmartFlash innehatte und durch Apple verletzt wurden. Apple wehrte sich seinerzeit schon dagegen, da SmartFlash ein reiner Patent-Troll sei und keinerlei Nutzen für die Gesellschaft habe, keine Arbeitsplätze schaffe und überhaupt nur die Patente aufkauft, um damit den großen Reibach zu machen. Das alles nützte nichts, Apple wurde zu einer Strafe in Höhe von 532,9 Millionen US-Dollar verdonnert.

Apple