WhatsApp plant etliche neue Gruppen-Funktionen

15. November 2017 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

WhatsApp hat für seine Gruppen gleich einige neue Features in Planung – das hat WABetaInfo gerade erst durchsickern lassen. Unter anderem wird dann ausgeschlossen sein, dass Administratoren den ursprünglichen Ersteller einer Gruppe entfernen. Dafür können die Admins nach Belieben für andere Nutzer freigeben oder sperren, dass jene den Namen einer Gruppe, das Symbol und die Beschreibung verändern. Eine neue Suchfunktion soll es zudem ermöglichen, nach anderen Gruppenmitgliedern zu suchen. Für Admins wird es parallel die Option geben, mehr Mitglieder auf einen Schlag aus einer Gruppe zu entfernen. Allerdings gibt es noch viele weitere neue geplante Features, denn das soll nur der Anfang sein.

Drip: Kickstarter startet Abo-Funding-Plattform für Kreative

15. November 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kickstarter war die erste Plattform, die das Thema Crowdfundinng überhaupt erst eimal zur Crowd gebracht hat. Seither sind daraus zahlreiche tolle Produkte hervorgegangen, ebenso wie es zahlreiche Reinfälle gegeben hat. So ist das eben – und ich finde das macht auch einen Teil des Reizes beim Crowdfunding aus. Bei Kickstarter sind die Fundeng-Aktivitäten immer auf ein Projekt bezogen, gesammelt wird mindestens ein bestimmter Betrag und am Ende sind dann hoffentlich alle glücklich.

Action Launcher: Adaptive Ordner und weitere Neuerungen

15. November 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Action Launcher von Chris Lady ist einer der beliebteren Launcher, wenngleich die Auswahl auch schon recht gut ist. Wer den Action Launcher anderen vorzieht, kann sich über neue Funktionen freuen. Nicht nur wurde das Feature der Adaptiven Icons nun auch für Nutzer der kostenlosen Version des Launchers verfügbar gemacht, sondern das Ganze lässt sich jetzt auch gleich noch auf Ordner anwenden. Künftig könnt Ihr also nicht nur den Umriss der Icons bestimmten, sondern auch die Ordner entsprechend für ein schöneres Gesamtbild anpassen.

Gerichtsurteil: DWD WarnWetter-App darf nicht kostenlos angeboten werden

15. November 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ihr kennt die App vermutlich, viele dürften sie sogar auf ihrem Smartphone installiert haben: Die kostenlose WarnWetter-App des Deutschen Wetterdienstes. Ein Gericht hat nun entschieden, dass die App nicht mehr kostenlos angeboten werden darf, wie die Westfalenpost berichtet. Die Begründung ist der erweiterte Inhalt, der über Warnungen hinausgeht. Laut Gericht informiert die App umfassend über das Wetter. Geklagt hatte ein privater Anbieter aus Bonn, der in dem Angebot eine steuerfinanzierte Wettbewerbsverzerrung sieht.

Animoji funktionieren auch ohne den TrueDepth-Sensor des Apple iPhone X

15. November 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Als Apple das iPhone X offiziell vorstellte, veranstaltete der Hersteller einigen Rummel um ein kleines, aber feines neues Feature: die Animoji. Jene glänzen nämlich an den Apple iPhone 8 und 8 Plus durch Abwesenheit, weil sie den neuen TrueDepth-Sensor des iPhone X benötigen, um zu funktionieren. Nun, das ist zumindest Apples offizielle Ansage. Allerdings hat der YouTuber Marques Brownlee herausgefunden, dass die Animoji weiterhin reibungslos funktionieren, selbst wenn man im Betrieb den TrueDepth-Sensor komplett blockiert. Dann kann nur die reguläre RGB-Kamera zur Erkennung zum Einsatz kommen – die es auch an den iPhone 8 und 8 Plus gibt.

Leider nur in Berlin: Huawei repariert Mate 10 Pro und Mate 9 bei Euch zu Hause

15. November 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eine interessante Service-Neuerung gibt es bei Huawei aktuell. Seit Anfang 2017 betreibt Huawei das Customer Service Center in Berlin, um Nutzern bei Service-Anliegen vor Ort behilflich zu sein. Ob man eine Frage hat oder das Smartphone repariert werden muss, eine konkrete Anlaufstelle ist in solchen Fällen immer positiv zu sehen. Besitzer eines Mate 10 Pro (unser Test) oder eines Mate 9 können das Ganze nun noch bequemer angehen, sie können den Service einfach zu sich nach Hause holen.

Lenovo und o2 zücken das Lichtschwert mit den „Star Wars: Jedi Challenges“

15. November 2017 Kategorie: Games, Hardware, Wearables, geschrieben von: André Westphal

Lenovo hatte schon im Juli eine Augmented-Reality-Erfahrung namens „Star Wars: Jedi Challenges“ angekündigt. Mit Details ging man damals aber noch sehr sparsam um. Nun wird es konkreter, denn bereits ab dem 20. November könnt ihr bei Interesse das Augmented-Reality-Set für stolze 299 Euro im Handel erwerben. Loslegen könnt ihr damit allein aber noch nicht. Zusätzlich zu dem enthaltenen Lenovo Mirage AR Headset, einem Lichtschwert-Controller und einem Tracking Beacon benötigt ihr auch noch ein kompatibles Smartphone. Innerhalb des AR-Spiels sollt ihr dann lernen als Jedi zu agieren und natürlich mit einem Lichtschwert zur Sache kommen.

Nintendo: Gerüchte um einen animierten Super Mario-Kinofilm werden laut

15. November 2017 Kategorie: Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Mit Sicherheit bin ich nicht der Einzige, der sich gerne an den 1993 erschienenen Film Super Mario Bros. zurück erinnert, auch wenn dieser mindestens genauso viele Feinde hatte. Der Film erinnert in seinem doch recht düsteren Setting zwar im ersten Moment recht wenig an die bunte Welt von Nintendos Klempner-Brüdern, dennoch schaute ich den Film bis heute sicherlich mindestens 30 Mal – pure Liebe 😉 Nun, 24 Jahre später, scheint es so, als könne Nintendo die Marke wieder auf die Leinwand bringen. Dies zumindest wollen die Quellen des WallStreet Journal herausgefunden haben.

Amazon Prime Video: Keine werbefinanzierte Version geplant

15. November 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit Amazon Prime hat Amazon bereits ein sehr gutes Angebot, das unter anderem Videostreaming via Prime Video enthält. Nun tauchte kürzlich das Gerücht auf, Amazon könne ein werbefinanziertes Streaming-Angebot planen. Das sollte wiederum nicht nur für die Nutzer interessant sein, sondern vor allem auch für Werbetreibende, die auf diese Weise auch wieder auf die TV-Bildschirme gelangen könnten. Insgesamt ein durchaus schlüssiges Gerücht, das nun von Amazon aus der Welt geschafft wird. Eine werbefinanzierte Variante von Amazon Prime Video wird es nicht geben.

Telegram Messenger 4.5: Fotoalben, gespeicherte Nachrichten und weitere Neuerungen

15. November 2017 Kategorie: Android, Apple, iOS, Social Network, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt eine neue Version des Telegram Messenger, die auch gleich neue Funktionen im Gepäck hat. An denen mangelt es bei Telegram wahrlich nicht, aber wie man an den Updates sieht, gibt es eben immer etwas zu verbessern. Vier Neuerungen gibt es mit Version 4.5 für alle Telegram-Nutzer, außerdem hat das Update noch ein paar Extras für die iOS-Version, zum Beispiel die Unterstützung des iPhone X, das neue Kontextmenü oder die optische Aufbereitung der Einstellungen.

Apple hat den Wearable-Sektor im dritten Quartal 2017 zurückerobert

15. November 2017 Kategorie: Android, Apple, Hardware, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Apple hat sich tatsächlich im dritten Quartal dieses Jahres zurück auf den Thron im Bereich „Wearables“ kämpfen können. Schuld daran sei laut Canalys vor allem die überragende Nachfrage nach der Apple Watch Series 3. Bei allein rund 800.000 der knapp 3,9 Millionen von Apple ausgelieferten Wearables handelte es sich demnach um die Cellular-Variante der Series 3. Die einzelnen Service-Provider waren sich nach deren Vorstellung laut Canalys eher einig, dass die Uhr es schwer haben würde auf dem Markt. 

Moto Alexa: Hands-free Alexa nun auch für weitere Moto-Smartphones verfügbar

15. November 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sprachassistenten findet man mittlerweile nicht mehr nur in extra dafür vorgesehenen Lautsprechern, sondern sie lassen sich auf so ziemlich jedem Gerät nutzen, das über Lautsprecher und Mikrofone verfügt. Sofern der Hersteller dies denn möchte. Bei Lenovo möchte man das, hat mit Moto Alexa bereits eine Hands-free-Lösung für die Nutzung von Amazon Alexa auf dem Moto X4 gesorgt. Nun gibt es die Moto-Alexa-App im Google Play Store auch für andere Smartphones des Herstellers.

Amazon Music Unlimited: 3 Monate für 99 Cent und Chance auf riesigen Gutschein

15. November 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon Music Unlimited ist Amazons Ansatz, um gegen die Premium-Variante von Spotify oder auch das Angebot von Apple Music etwas in der Hand zu haben. Großer Vorteil für Prime-Kunden: Sie zahlen nur 7,99 Euro pro Monat für den Vollzugriff, also 2 Euro weniger als bei den anderen großen Anbietern. Erst kürzlich gab es eine Aktion, die neben einem kostenlosen Probemonat noch einen 10-Euro-Gutschein für Amazon brachte. Jetzt gibt es eine neue Aktion, diesmal gibt es drei Monate für 99 Cent – und die Chance auf einen 10.000-Euro-Einkaufsgutschein.

OnePlus: Nach Kritik wird „Backdoor“-Zugriff per OTA-Update entfernt

15. November 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern machte die Engineer-Mode-App auf einigen OnePlus-Smartphones die Runde. Die App kann dafür sorgen, dass uneingeschränkter Zugriff auf das Smartphone erlangt wird – auch bei gesperrtem Gerät. Nicht das erste Mal, dass OnePlus wegen seiner Software in Kritik steht. Es ist noch gar nicht so lange her, dass eine Datensammelei ans Licht kam, die zwar über die AGB abgesichert war, dem Nutzer aber dennoch eher ohne sein tatsächliches Wissen untergejubelt wurde.

Adobe Scan: Neue Version bringt verbesserte Suchfunktionen (iOS und Android)

15. November 2017 Kategorie: Android, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Mit Adobe Scan hat uns Adobe im Juni dieses Jahres eine nette kostenlose App für das Erstellen von Dokumenten-Scans präsentiert, die unter anderem auch kostenlos OCR anbietet – wenn auch mit ein paar kleinen Einschränkungen. Das aktuellste Update der App (passender Weise Version 17.11.14 – veröffentlicht am 14.11.17) verbessert nun vor allem die in der App enthaltene Suchfunktion. Damit sollen sich persönliche Daten noch schneller finden und darauf zugreifen lassen.