Pad-ophile Hardware-Gelüste: das Google Tablet

5. Mai 2010 Kategorie: Android, Google, Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von:

Leute – geht euch das auch so? Jeden Tag bekommt man Meldungen um die Ohren gehauen, dass schon irgendwo wieder ein neues Pad aufgetaucht ist, das mit immer geileren Features aufwartet. Boah – kann Flash, boah – hat Windows, boah – hat Android. Hallo, gehts noch? Ich komme schon gar nicht mehr mit dem Lesen und Testen wollen hinterher. Es ist fast so wie bei Netbooks. Es gibt Tausende – und die meisten haben 1024 MB RAM und nen 1,6er Atom. Viel unspannendes also.

Aber wie sieht das bei den Pads denn aus? Werden sie mein Leben bereichern können? Ich meine – ich bin jetzt keiner mehr, der sich alle vier Wochen einen neuen Prozessor oder Grafikkarte kauft. Eher alle paar Monate ein neues Smartphone oder eben andere „Hardware am Stück“.

Und eben dieses Jahr scheint es spannend zu werden. Ich muss mir unbedingt das iPad, das WePad und *tusch* das angekündigte Google-Tablet anschauen. Mit Flash! Die Frage ist nun: welches Gerät wird den Kunden der Zukunft besser bedienen? Oder besser gesagt: welches erfüllt meinen Bedarf? Ich kann mir nicht mal vorstellen, abends auf der Couch zu sitzen und so ein Tablet in der Hand zu halten. Momentan steht bei mir mein MacBook, welches ich mit beiden Händen bedienen kann. Aber so ein Pad? Ich weiss nicht.

Wer von euch spielt denn nun mit den Gedanken, ein Pad zu testen? Was wollt ihr damit machen, was versprecht ihr euch davon? Warum reicht euch kein Net- / Notebook? Fragen über Fragen, über die ich mal gerne mit euch plaudern würde. So, nun aber zum Thema: Google streitet mit Adobe über Flash. Aha. Der eine mag Flash, der andere hasst es. Ich finde es gut und kann mir ein AIR- und Flash-loses Web nicht vorstellen.

Nun sind aber heute Videos aufgetaucht, die ein Pad zeigen, welches Flash beherrscht. Sehen kann man nicht viel, basieren wird es wohl auf Android. Man darf gespannt sein, was Adobe da noch so aus dem Hut zaubert. Die Jungs vom GWB (und die haben es von Zedomax) haben mal ein paar Videos rausgewühlt, die das 10″-Pad bei der Arbeit zeigen.

Das erste Video zeigt scheinbar einen ebook-Reader. Hat mich persönlich noch nie interessiert. Wenn ich lese, dann echte, nach Papier riechende Bücher. Man sieht auch nichts von einem Betriebssystem. Nada.

Im zweiten Video sieht man dann tatsächlich etwas von der androiden Oberfäche:

Video drei zeigt dann auch YouTube:

So, was soll dieser Beitrag jetzt? Wo ist der Sinn? Ich sage es euch: gar nichts wildes. Einfach mal über den Pad-Hype sprechen. Man hört ja kaum noch etwas anderes. Wie schaut das bei euch aus: euch drückt jemand 500 Euro in die Hand – was für ein Pad wird gekauft? iPad? WePad? Oder das irgendwann kommende „Google Android Chrome OS mit Flash & Co von und mit Adobe-Pad“? Flash und AIR lassen sich auf viele Pads beamen – egal ob sie von Firma XYZ oder HTC sind.

Ich gehe jetzt mal in mich und überlege, wie und ob ich so ein Pad testen & nutzen kann…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.