ownCloud aktualisiert Desktop-Client auf Version 1.2.0

25. Januar 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Die Open Source Cloud-Lösung ownCloud hat ihren Desktop-Client für alle Plattformen auf die Version 1.2.0 aktualisiert, die einige Verbesserungen mitbringt.

Als erstes fällt die verbesserte Benutzeroberfläche auf, die mehr mit dem Anwender kommuniziert, indem man jetzt auch sichtbare Informationen bekommt, wenn die Synchronisierung abgeschlossen ist.

ownCloud 1.2

Zudem hat man an der Geschwindigkeit der Synchronisierung geschraubt. Es fühlt sich zwar meiner Meinung nach immer noch nicht so rund an, wie man das bei Dropbox & Co kennt, aber im Gegensatz zu vorher kann ich doch eine deutliche Verbesserung erkennen.

Weiterhin hat man ownCloud einen neuen Menüpunkt Snychronisationsprotokoll verpasst, indem ihr genau nachvollziehen könnt, welche Änderungen an den Dateien passiert sind.

Synchronisationsprotokoll

owncloud_synchronisierung

Ein Update kann ich empfehlen, besonders die bessere Geschwindigkeit macht sich bemerkbar. Die Installationsdateien findet ihr wie üblich auf der entsprechenden Downloadseite. Bedenkt lediglich, dass ihr mindestens ownCloud Version 4.5 auf eurem Server installiert haben müsst, um den aktuellen Client nutzen zu können.

Insgesamt verbessert man sich bei ownCloud Stück für Stück und ich bin recht zufrieden. Wer Anbietern wie Dropbox, SkyDrive, Mega & Co seine Daten nicht anvertrauen möchte, sollte sich in jedem Fall einmal mit der Software befassen. [via]


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.