Ouya: Macher zeigen offizielles Unboxing

28. Dezember 2012 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Verfolger dieses Blogs werden mitbekommen haben, dass wir hier das eine oder andere Mal über die Ouya-Konsole berichtet haben. Die kleine Box, von vielen als Android-Konkurrenz zu Playstation und Xbox genannt, liegt mittlerweile in der Developer-Version vor. Das ehemalige Kickstarter-Projekt geht in die finale Phase, seit August für 119 Dollar bestellbar, soll die Box 2013 an die Kunden ausgeliefert werden.

OUYA

Im offiziellen Video sieht man erst einmal nur die Konsole für Entwickler, das finale Gehäuse wird sicherlich nicht durchsichtig sein. Im Video wird die Box einmal auseinander genommen, spannend zu sehen, wie viel Raum der Lüfter dabei einnimmt. Ouya dürfte, wenn alles glatt geht, ein nettes Stück Hardware werden.

 

Als Partner hat man unter anderem On Live, Vevo und Co im Boot, auch wird es eine Version des XBMC geben. Tegra3 Chip, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, HDMI-Port, USB 2.0 und ein Wireless Controller sind die groben technischen Eckdaten der Ouya, die mit Jelly Bean ab März 2013 in unseren Wohnzimmern stehen könnte. Ich selber konnte schon auf einigen Konferenzen mit mobilen Geräten rumspielen, die Qualcomm-Chips oder den Tegra-Chip unter der Haube hatten. Die können schon einiges und werden vielen Casual Gamern in Zukunft vielleicht sogar reichen. (Danke Basti und Co!)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17646 Artikel geschrieben.