Ouya: Android-Konsole kooperiert mit OnLive

28. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Über die Android-Spielekonsole Ouya haben wir hier ja schon mehrfach berichtet. Jetzt sind die Macher aber nicht nur dabei, ganz emsig Kohle über Kickstarter einzusammeln (5.6 Millionen Dollar sind es bereits), sondern kümmern sich natürlich neben der Entwicklung der Konsole auch um die passenden Partnerschaften.

Noch fehlt die ganz dicke Unterstützung der Spiele-Entwickler-Zunft, aber nun verkündet man, dass man mit OnLive einen ganz dicken Fisch an Land gezogen hat.

Auch OnLive haben wir hier schon mehrfach auf dem Schirm gehabt. Das ist der Streaming-Service, der uns hochklassige Spieletitel zocken lässt, auch wenn unser Gerät technisch normalerweise damit überfordert wäre. Die Spiele befinden sich auf den OnLive-Servern, wir zocken also nur das gestreamte Spiel – und das geht künftig also auch bei Ouya.

Die Konsole soll voraussichtlich im nächsten März an den Start gehen und Spiele-Hits wie Batman Arkham City, Assassin’s Creed Revelations und Deus Ex Human Revolution werden dann dank OnLive direkt zur Verfügung stehen.

OnLive erlaubt uns da dann, die Games kostenlos für eine halbe Stunde anzuspielen. Findet ihr dann raus, dass ihr das Spiel weiter zocken möchtet, bezahlt ihr es und könnt direkt weiterspielen. Für mich klingt das Konzept jetzt noch besser und ich gehe immer mehr davon aus, dass dieses Device den Konsolenmarkt ordentlich aufmischen wird.

Quelle: OnLive via The Verge



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1435 Artikel geschrieben.