-Anzeige-

Outlook für Android Wear kommt nun mit eigenem Watchface

3. Juni 2016 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Outlook Artikel LogoAndroid Wear wird von Outlook noch gar nicht so lange unterstützt, da gibt es schon ein sehr interessantes Update. Statt nur über Benachrichtigungen und der Smartwatch-App auf dem Laufenden zu halten, gibt es mit dem aktuellen Update gleich ein Outlook Watchface mit. Das Zifferblatt zeigt am Rand die Termine der nächsten zwölf Stunden an, die Farbe der Termine ist die der hinzugefügten Kalender. Man sieht so auf einen Blick, wie lange man noch bis zum nächsten Termin hat oder kann per Tap alle Termine des Tages durchsehen. Die Hintergrund- und Akzentfarbe des Zifferblatts kann man auch selbst anpassen

androidwearoutlook

Sind keine Termine vorhanden, wird das Outlook Watchface die letzten empfangenen E-Mails anzeigen, die man dann natürlich auch gleich beantworten oder archivieren kann. Das geht nun auch aus den Benachrichtigungen heraus. Tippt man diese an, stehen die gleichen Optionen wie in Outlook für Android zur Verfügung. Antworten kann man beispielsweise per vorgefertigter Nachricht oder per Spracheingabe. Schönes Update, falls man denn Android Wear in Kombination mit Outlook nutzt.

Microsoft Outlook
Outlook für Android Wear kommt nun mit eigenem Watchface
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7940 Artikel geschrieben.