Outlook.com wird Bestandteil von Office 365, bleibt aber eigenständig

6. Mai 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von:

Microsoft geht seitdem Satya Nadella das Ruder übernommen hat neue Wege. An vielen Stellen wird Neues geschaffen, alte Zöpfe abgeschnitten und der Fokus auf ein einheitliches Erscheinungsbild, egal auf welchen Geräten, gelegt. Eine kleinere Änderung wird Outlook.com betreffen, den E-Mail-Dienst von Microsoft. Er soll in Office 365 integriert werden, also das Look & Feel von Microsofts Online-Office erhalten, aber dennoch ein eigenständiger Dienst bleiben.

Outlook_iOS

Der Hauptgrund für diese Änderung ist nach Informationen von The Verge einfach der, dass die Produkte einheitlich sein sollen. So wird es aller Wahrscheinlichkeit auch zu optischen Anpassungen kommen, sodass es näher an Office 365 ist. Outlook wird ja auch als App-Plattform dienen, da kommt diese Änderung auch nicht überraschend. Office 365 bietet auch schon Outlook Web Access, outlook.com wird dann wohl sehr ähnlich aussehen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9394 Artikel geschrieben.