OS X: TuneUp kehrt zurück

18. März 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kuriose, kaum zu glaubende Geschichte. TuneUp (nicht zu verwechseln mit der Tweaking-App für Windows) ist eine Software, die Songs und / oder iTunes-Librarys bereinigen und ordnen kann. Vor nicht langer Zeit gab man relativ grundlos bekannt, dass man den Betrieb einstelle. Ende – Aus – Micky Maus. Nun bekommen Kunden die Info, dass die Firma wieder am Start sei – aber nicht in der alten Konstellation, sondern unter neuem Firmennamen.

MacBook Air 2013_007

Eine Gruppe der alten Entwickler hat nun angeblich alles übernommen und eine Firma gegründet, dahinter soll es eine stabile Finanzierung geben. Alte Accounts funktionieren sogar noch, eigentlich ist alles wie immer. Man arbeitet sogar an einer neuen Version, bietet derzeit aber eine ältere als die letzte aktuelle an, da diese wohl wesentlich besser laufen soll. Zum Start verkauft man vergünstigte Ein-Jahres- und Lifetime-Lizenzen. Mal schauen, ob da wirklich noch etwas passiert, ich persönlich fand die Schließung schon irgendwie kurios, da so wirklich nichts kommuniziert und die Kunden einfach im Stich gelassen wurden… Kleiner Alternativtipp: MusicBrainz Picard.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch unser HONOR-ADVERTORIAL an, welches auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: 

***Das könnte dich auch interessieren***

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Carsten hat bereits 19599 Artikel geschrieben.