Organize.me streicht die Segel

28. Januar 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

organizeOrganize.me, eine 100 %-Tochtergesellschaft der Tomorrow Focus AG, streicht die Segel. Dies gab das Unternehmen in einer E-Mail an seine Kunden bekannt. Organize.me sollte die digitale Ablage der Nutzer sein – ein nicht einfaches Unterfangen, dazu die nach eigenen Aussagen der Orgaize.me-Macher „nicht eindeutige Rechtslage, welche digitalen Dokumente denn nun als „Originale“ akzeptiert werden, und ein NSA-Skandal, der erst einmal alle cloudbasierten Dienste unter den Generalverdacht des Ausspionierens stellte.“.

Man stellte allerdings fest, dass die meisten den einen Ort zum Ablegen von Dokumenten gar nicht benötigen – und dass man nicht das umsetzen konnte, was wirklich geholfen hätte. Letzten Endes fehlten wohl auch die Nutzer, wie man weiterhin mitteilt. Am 29. Februar 2016 wird deshalb der organize.me-Dienst eingestellt. Auch die zugehörigen Apps für iOS, Android und Windows Phone werden dann nicht mehr funktionieren. Alle Nutzerdaten und Dateien werden zum oben genannten Datum vollständig und unwiderruflich gelöscht.

In den „Einstellungen“ der Webapplikation könnt ihr alle eure Dokumente mit nur einem Klick herunterladen. Die von euch heruntergeladenen Dokumente sind dann immer noch in Ordnern sortiert. Zusätzlich erhaltet ihr während des Downloads eine xml-Datei. Diese Datei enthält alle extrahierten Datensätze zu den Dokumenten.

Daneben steht auch die iOS-App “scan me” mit dem heutigen Tage nicht mehr als Download zur Verfügung. Bereits installierte Version können natürlich weiterhin genutzt werden. Der automatische Upload zu organize.me wird allerdings ab dem 29. Februar auch nicht mehr funktionieren.

(danke Hermann!)

organize


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24551 Artikel geschrieben.