Oppo Mirror 5S vorgestellt: 5 Zoll Smartphone mit funkelnder Rückseite

4. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Oppo hat ein neues 5 Zoll Smartphone offiziell vorgestellt. Es handelt sich um das Oppo Mirror 5S, das nicht nur optisch besonders sein soll. Die Rückseite des Gerätes reflektiert das Licht in Kristallmustern, ein Hingucker, der sehr schnell verloren geht, wenn das Smartphone in eine Hülle wandert. Die Spezifikationen des Smartphones sind eher Mittelklasse, dafür kommt es mit ColorOS 2.1, dem auf Android 5.1 basierenden Betriebssystem.

Oppo_Mirror5S

Das 5 Zoll Display des Oppo Mirror 5S löst 1.280 x 720 Pixel auf. Der Prozessor stammt von Qualcomm, ein Snapdragon 410 kommt hier zum Einsatz (Quad-Core, 1,2 GHz). Diesem stehen 2 GB RAM zur Seite, Speicher gibt es 16 GB. Der Speicher des Geräts lässt sich mittels microSD-Karten erweitern.

OppoMirror5S_02

Auch Kameras hat das Smartphone an Bord. Auf der Rückseite gibt es eine 8 Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite findet man eine 5 Megapixel Knipse. Der Akku des Oppo Mirror 5S kommt mit einer Kapazität von 2.420 mAh. Das Smartphone ist zudem Dual-SIM fähig und funkt auch im LTE-Netz.

OppoMirror5S_03

Wann oder zu welchem Preis das Smartphone auf den Markt kommt, verriet Oppo bei der Vorstellung in Taiwan allerdings nicht, auch auf der Produktseite sind diese nicht ganz uninteressanten Daten nicht zu finden. Gemessen an den Spezifikationen sollte das Gerät aber nicht sehr hochpreisig sein.

(via Android Authority)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.