Opera: synchronisiert bald Passwörter

6. März 2011 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Opera-Benutzer dürfen sich freuen, sofern sie irgendwann mal Passwörter synchronisieren wollen. In der Alpha-Version von Opera 11.10 gab es in der Build 2018 unter opera:config kurzzeitig den Eintrag “opera:config#OperaSync|SyncPasswordManager”, der ganz klar darauf hindeutet, dass Opera neben den Lesezeichen & Co auch bald Passwörter zwischen verschiedenen Browser-Installationen synchronisiert.

Im aktuellen Snapshot 2020 ist diese Möglichkeit wieder entfernt worden, ich wette allerdings, dass diese Funktion bald einfließt. Bislang muss man man bei Opera die Erweiterung LastPass nutzen, um Passwörter zu synchronisieren. (via favbrowser)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17052 Artikel geschrieben.


18 Kommentare

Mirco 6. März 2011 um 20:54 Uhr

Das wäre ja mal so richtig geil… Wo der Opera sich doch grade (wieder) zu meinem Lieblingsbrowser entwickelt.

DevSibwarra 6. März 2011 um 21:04 Uhr

in meinen augen zu schade und nicht nachvollziehbar wieso der browser so einen geringen marktanteil auf dem desktop hat.

Jan 6. März 2011 um 21:12 Uhr

Opera bietet, finde ich, von Haus aus das Beste Packet. Er hat sehr viele Sachen schon dabei, wofür man bei anderen Browsern Erweiterungen braucht. Allerdrings gibt es für die anderen Browser (FF&Chrome) wesentlich bessere Erweiterungen, weshalb ich den FF und Opera nur als Zweit/Drittbrowser nutze.

DerBlock 6. März 2011 um 21:16 Uhr

Eine gute Idee. Solange das dann auch mit Opera Mobile für Android funktioniert! – eine Notizen-Synchronisation für den Mobile Browser wäre außerdem hilfreich.
Opera wird auch weiterhin mein Lieblingsbrowser bleiben!

Josef 6. März 2011 um 21:32 Uhr

Ich nutze fasst ausschließlich Opera und habe mir sowas schon immer gewünscht, ob ich damit allerdings glücklich werde weiß ich nicht. Paßwörter über das Internet syncronisieren ist so eine Sache, da muss eine gesicherte Verbindung her etc. pp

Riskante Geschichte, bin gespannt was die sich einfallen lassen.

BTW: Bin ich doof oder gibt es die Opera Version für Android Tablets noch nicht?

Dani 6. März 2011 um 21:38 Uhr

Bin nun auch wieder hauptsächlich mit Opera unterwegs. Man merkt zwar noch an einigen Stellen, das sie stark am weiterentwickeln sind, aber dennoch sehr gelungen.

Und ich glaube, wenn das so weiter geht, führt kein Weg an Opera vorbei.

Man muss sich ja nur mal überlegen, wo die überall vertreten sind und was die für ein wirklich tolles Gesamtpaket entwickelt haben. Klar kleine oder auch größere Macken wirds wohl immer geben, aber Opera kommt schon der Eierlegende Wollmilchsau sehr nahe.

Nun kann man bald alles relativ einfach zwischen Fernseher, PC usw. Synchronisieren. Schon heftig. :D

Sascha 6. März 2011 um 22:10 Uhr

Mir ist aufgefsllen, dass diese Funktion schon sehr viel früher geplant war. Man sieht immer sehr schön an den known issues, wann ne alte Version genutzt wurde und wann features gemerged wurden.

Ich hoffe doch sehr, dass der Passwortsync bereits in der kommenden Final drin sein wird.

Tom 6. März 2011 um 23:01 Uhr

Stört ich denn keiner daran, seine Passwörter raus in Netz zu schicken um sie zu synchronisieren?

Abe 7. März 2011 um 00:22 Uhr

Ich habe schon ewig nicht mehr Opera benutzt und musste gerade erschreckend feststellen, daß er ja wie der neue Firefox aussieht (bzw. vice versa). Funktionell gleichen sich die Browser auch immer mehr an, es gibt kaum noch “Alleinstellungsmerkmale”; also eigentlich wurscht, welchen man nimmt…

Staranwalt 7. März 2011 um 00:53 Uhr

klar wird das kommen. wäre ja nur konsequent jetzt wo es die konkurrenz teils schon seit längerem kann..

aber ich glaube, opera ist so nen beamten-browser. kenne schrecklich viele beamte die opera bevorzugen :) hacker sollen das ja zu meiner verwunderung auch tun, habe ich mal irgendwann in der c’t gelesen..

Max 7. März 2011 um 09:33 Uhr

Mhm, früher hab ich Opera viel benutzt.. Jetzt bin ich bei Google Chrome gelandet.. Welchen bevorzugt ihr?

_p_e_ 7. März 2011 um 10:31 Uhr

Off topic:
Kennt jemand ein gutes Übersetzungs-Tool für Opera?
Dh: Doppelklick auf das Wort und dann poppt die Übersetzung auf.
Also nicht Rechtsklick-Übersetzten-Neuer Tab.

Hätte gerne auch bei Opera sowas wie Babelfish für Firefox bzw. Dictionary für Chrome.

+++++++++++++++

Was mir bei Opera besonders gefällt ist das Scrollverhalten. An dieses wunderbar weiche, sanfte und präzise Scrollen kommt weder Chrome noch Firefox 4 beta 12 heran.
Auch nicht mit diversen Addons.

+++++++++++++

@Abe:
Opera sieht seit März 2010 so aus wie er jetzt aussieht.
Also seit genau einem Jahr.
Alle kupfern halt ein bisschen von Chrome ab, wobei Opera da deutlich früher als Firefox dran war.
Die Tabs waren eh schon seit eh und je über der Adresszeile; man brauchte nur noch die Titelleiste wegzulassen.

;)

_p_e_ 7. März 2011 um 11:15 Uhr

Hab ich schon. Leider ist da nichts vergleichbares dabei.

Raul Garcia 8. März 2011 um 08:18 Uhr

@Abe: Wenn dann gleicht sich wohl Firefox immer mehr an Opera an. Schließlich gab es das Opera 10 Design bereits um einiges früher als das von Firefox. Tabs, Speed Dial sowie die Synchronisierung der Bookmarks kommt ebenfalls alles von Opera.
Opera ist in dieser Beziehung quasi der Vorreiter und alle anderen machen es nach… Problem hierbei ist nur das Opera einen so geringen Marktanteil hat, das sobald mal ein FF User darauf stößt, dieser gleich meint “Hey alles von Firefox kopiert” …

Sascha 8. März 2011 um 08:20 Uhr

Ich denke, man kann sich an der Stelle darüber streiten, wer wie wo früher etwas hatte als der andere. Immerhin hat Firefox durch die Addons die meisten Features schon vor anderen gehabt. Opera war dafür dann der erste, der sie fest eingebaut hatte. Dies ist unter anderem auch der Grund, warum ich Opera nutze. Alles was mich interessiert ist bereits fest im Browser verbaut.

Torsten 8. März 2011 um 13:34 Uhr

wieso hab ich über dieses Feature noch sonst nirgendswo was gelesen? Hut ab caschy! Da ich Passwörter abe rsowieso nur zu Hause auf dem Rechner abgespeichert habe, werde ich darauf hoffen, dass zusammen mit den Passwörtern auch noch weitere Einstellungen gesynct werden ;)

@_p_e_
hilft dir dieses UserJS weiter?
http://extendopera.org/userjs/.....translator
finde ich besonders praktisch und bei größeren (bzw. breiteren) Monitoren passt schon recht viel Text in die Statusleiste


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.