OpenGlass lässt Blinde mit Google Glass sehen

3. August 2013 Kategorie: Google, Mobile, geschrieben von:

Tolle Konzepte haben wir bereits für Google Glass gesehen, das erste Schmutzfilmchen ist auch abgefrühstückt, können wir uns nun also wieder mit den Dingen beschäftigen, die Zeigen, wie viel Zukunft Google Glass wirklich hat. in Den beiden Videos von OpenGlass, die zeigen, wie Blinde von Google Glass profitieren können, bekommt man einen recht guten Eindruck der Funktionsweise.

Grundsätzlich wird alles über die Kamerafunktion der Google-Brille realisiert. Es wird ein Foto gemacht, dieses wird mit OpenGlass geshared und man erhält recht zügig Hilfe, wenn es darum geht, was auf den Bildern zu sehen ist. Über Momento können auch vorab Bilder aufgenommen und beschrieben werden. Lädt man dann ein neues Bild und es gibt eine Übereinstimmung, kann sich der Blinde orientieren.

Ich finde solche Geschichten immer recht spannend. Für den Durchschnittsmenschen passende Technik zu bauen ist in der Regel kein Problem. Für alle, die aus dem Durchschnitt fallen, sollte es mit Hilfe der Technik aber möglich sein, ein angenehmeres Leben zu führen. Weitere Informationen zu OpenGlass findet Ihr direkt bei den beiden Studenten, die OpenGlass ins Leben gerufen haben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.