Open Signal visualisiert Android-Vielfältigkeit – und stören euch langsame Updates?

6. August 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 09.26.16

Der eine behauptet, dass Android der Inbegriff für Vielfalt ist, der andere redet ganze gerne mal von Fragmentation. Fakt ist: es gibt Tausende von Geräten mit verschiedenen Auflösungen, Ausstattungen und Android-Versionen – und es werden Jahr für Jahr mehr. Wieder einmal kommt nun Open Signal ums Eck, die uns an ihren Erhebungen teilhaben lassen. Was sagen die Zahlen der Firma denn nun? Die App-Auswertung besagt, dass man in diesem Jahr insgesamt 24.093 Android-Geräte verschiedener Typen gesehen hat – im letzten Jahr hingegen sollen es nur 18.796 gewesen sein.

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 09.26.07

Für den ausgegebenen Report hat man insgesamt 682.000 Android-Geräte ausgewertet. Hierbei stellte man fest, dass bei den Erhebungen Samsung das Schwergewicht ist, satte 37,8 Prozent aller Android-Geräte kommen aus dem beschaulichen Südkorea. Dennoch: der Markt verschiebt sich etwas – es gab eine Zeit, in der Samsung für 47,5 Prozent der Geräte auf dem Markt zuständig war.

Eine unfassbare Zahl, die aber auch nicht überbewertet werden darf, da nur Nutzer der Open Signal-App mit einbezogen werden dürfen – und wir uns vor Augen halten müssen, dass es riesige Länder gibt, die lange Zeit noch keine Inhalte über den Play Store von Google bezogen haben. Der komplette Report von Open Signal inklusive interaktiver Karte befindet sich hier. Und was ein Android-Entwickler 2013 zur Diskussion sagte? Das.

Wie ich schon oft hier im Blog schrieb: wenn man wirklich einen schwarzen Peter suchen und finden will, dann darf man diesen nicht ausschließlich bei Google suchen, denn meistens sind es Hersteller und Netzbetreiber, die sich bei Updates Zeit lassen oder einfach schlampen. Und man muss auch mal ehrlich zu sich sein: als Techie willst du gerne die aktuelle Version, weil du ausprobieren willst.

Doch wie viele Menschen haben weder eine Ahnung, welche Version sie einsetzen, geschweige denn machen sie sich Gedanken um Updates oder etwaige Sicherheitslücken. Doch es wird sich hoffentlich einiges ändern. Die Nachrichten zu Sicherheitslücken in den letzten Wochen haben das Fass zum überlaufen gebracht und zumindest schon einmal Samsung und Google dazu gebracht, ein turnusmäßiges Updateverfahren zu realisieren. Hier geht es zwar nur um Sicherheitslücken, doch das ist eben der wichtige Punkt für den Casual-Nutzer.

Und mal eben unter uns: Ich habe mal eine Frage an euch. Wie bewertet ihr die oftmals langsamen Updates der Hersteller. Unabhängig von Sicherheitslücken oder Funktionen? Ist das euch egal – oder ärgert es euch? Gebt mal bitte eure Stimme ab.

Ärgern dich langsame Updates?

View Results

Loading ... Loading ...

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.