Ookla Speedtest in HTML5

22. August 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

ookla speedtestSpeedtest-Geschichten sind bei vielen Nutzern immer so ein Ding. Diese zu nutzen scheint sinnvoll, wenn man unterwegs ist. Vielleicht ist man im Hotel oder auf einer Messe und will schauen, ob es sich lohnt, die wegzuarbeitenden Gigabyte durch das Netz zu bugsieren. Mit zu den bekanntesten Speedtests im Internet gehört der von Ookla. So bekannt, dass ihm nachgesagt wurde, dass Internetanbieter ihn priorisieren würden, damit er gute Ergebnisse anzeigt. Den Speedtest von Ookla gibt es nicht nur im Netz, sondern auch als App und Chrome-Erweiterung.

speedtest

Nun wird man den Spaß hoffentlich nicht allzu häufig brauchen als das die Installation der genannten Lösungen vonnöten wäre. Stattdessen gibt es ja die Webseite. Die setzt aber standardmäßig auf Flash, nicht auf fortschrittliches HTML5. Doch dieses wird kommen, denn bei Speedtest.net gibt es schon die entsprechende Betaseite für die HTML5-Ausgabe des Speedtests. Hier habt ihr die identischen Prüfungen – Ping, Geschwindigkeit des Up- und Downloads – wie auf der Flash-Seite – nur eben ohne Flash. Wann man bei Ookla die Flashseite komplett abschaltet und HTML5 zum Standard macht, ist bisher nicht bekannt.

Wer Ookla überhaupt nichts abgewinnen kann, der kann natürlich auch zu Fast.com greifen, einem Dienst von Netflix. Er ist auf die Messung für Streaming von Netflix-Servern optimiert und steht im Web und als App für Android und iOS bereit.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22946 Artikel geschrieben.