OnHub-Router kommen vorerst nicht nach Deutschland

12. Juni 2016 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

Artikel_onhubInteressiert haben mitlesende Techies sicherlich die OneHub-Initiative von Google verfolgt. Diese wurde im August 2015 vorgestellt. Ziel war es, ein schnelles, offenes und sicheres System für Router zu etablieren, welches von den Herstellern dann eingesetzt werden können. Damals meldeten sich recht rasch die Hersteller ASUS und TP-Link mit ihren Modellen, die rasch in den USA an den Start gingen.  Im September 2015 kündigte TP-Link an, dass man den Router im ersten Quartal 2016 nach Deutschland bringen wolle, 229 Euro Verkaufspreis hatte man damals ins Auge gefasst.

Nun schauen wir auf den Kalender und stellen fest: das erste Quartal 2016 ist rum und die OnHub-Router sind noch nicht offiziell im Handel erhältlich, stattdessen werden diese teuer über Drittanbieter vertrieben. Ich habe nachgefragt. ASUS selber konnte keinen Termin nennen, TP-Link teilte mit, dass das Gerät derzeit nur in den USA vertrieben werde, man da auch keinen Termin habe. Die Entscheidung oblag dabei nach meinen Informationen nicht TP-Link oder ASUS, sondern Google hat sich dafür entschieden. Wir müssen also erst einmal auf die OnHub-Router in Deutschland warten, mal schauen, was Google so plant.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23567 Artikel geschrieben.