OnePlus: Unsicherheit in Secure Box und App Locker

19. August 2017 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Der Hersteller OnePlus hat dem Android-System ein paar Mehrwerte in Form von Funktionen und Apps mitgegeben. Der Hersteller des aktuellen OnePlus 5 hat beispielsweise im System einen App Locker verankert. Schlicht und ergreifend bedeutet dies, dass Nutzer Pin oder Fingerabdruck angeben müssen, wenn sie bestimmte Apps starten wollen. Was die bestimmten Apps sind, wird vom Nutzer festgelegt. Wie nützlich das ist, darf jeder für sich entscheiden, wenn das Smartphone im Normalfall ja eh gesperrt und nur dem Nutzer zugänglich ist.

Dieser App Locker kann allerdings unter OxygenOS umgangen werden, sofern auf dem Smartphone ein Launcher wie der Nova Launcher installiert ist. Dieser erlaubt bekanntlich auch das Anlegen von Sprungmarken in Apps, quasi in Unterpunkte. So erlaubt er auch ein Anlegen eines Shortcuts auf die App-Locker-Einstellungen. Diese erscheinen dann ungeschützt auf dem Bildschirm. Und was legt man in den Einstellungen des App Lockers fest? Richtig, die zu schützenden Apps, die man dann rasch entsperren kann. Wer den App Locker nicht kennt:Einstellungen > Sicherheit & Fingerabdruck > App Locker.

Laut XDA ist der (bei mir nicht nachvollziehbare) Umstand bekannt und soll mit einem zukünftigen Update behoben werden. Nicht behoben wird sicherlich der Fehler in der Secure Box im Datei-Manager. Sie benennt nur Dateien um und versteckt diese, sodass die Dateien über andere Datei-Manager aufrufbar sind. Laut OnePlus kein FehlerYour feedback has reached our team and it has been determined that this is not an issue, rather it is by design.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24833 Artikel geschrieben.