OnePlus und Canonical bringen Ubuntu auf das OnePlus One

10. März 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_oneplusManche Sachen erwartet man so gar nicht, beispielsweise ein Joint Venture von OnePlus und Canonical. Und doch verkündete das chinesische Unternehmen gestern via Google+, dass man sich mit Canonical zusammengetan hat, um Ubuntu auf das OnePlus One zu bringen. Das ist jetzt zwar nicht die erwartete Nachricht, endlich Android 6.0 Marshmallow auf dem OnePlus One zu erhalten, aber für den ein oder anderen Interessierten sicherlich einen Flashversuch wert.

Schaut man ins OnePlus-Forum, so stammt der ursprüngliche Artikel bereits vom 20. Februar 2016 und schon auf dem diesjährigen Mobile World Congress konnte man das Gerät mit Ubuntu bereits am Canonical-Stand in Augenschein nehmen.

Laut OnePlus arbeitet man parallel auch an der Ubuntu-Entwicklung für das OnePlus X und möchte mit diesem Projekt Dienste und Inhalt auf eine einzelne (Ubuntu-) Oberfläche bringen. Selbstverständlich läuft auch hier nicht alles glatt, somit ist man bei der Entwicklung natürlich auf Unterstützung angewiesen und ruft die interessierten User aktiv auf, etwas zum Projekt beizutragen – aktuell hat alles den Status „Work in Progress“.
OnePlusOne_Ubuntu

Wer einen Versuch starten möchte, findet hier alle notwendigen Informationen, um loslegen zu können – Hilfe rund um Ubuntu auf dem OnePlus gibt es im offiziellen Forum von OnePlus. Happy Flashing!


Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.