OnePlus 2 erhält ab sofort OxygenOS 2.2.0

22. Dezember 2015 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

OnePlus2OnePlus hat heute über sein offizielles Herstellerforum ddas Verteilen des Updates OxygenOS 2.2.0 für das OnePlus 2 bestätigt. Falls ihr das Smartphone besitzt, solltet ihr also nach dem Update Ausschau halten. Laut OnePlus behebt es nämlich zahlreiche nervige Bugs. Unter anderem soll der Fehler rund um die Einstellungen der Dual-SIM-Präferenzen der Vergangenheit angehören. Des Weiteren unterstützt man nun NTFS- und exFAT-Formatierungsoptionen für OTG. Über die Schnelleinstellungen könnt ihr jetzt außerdem auch die Farbtemperatur des Bildschirms direkt verändern. Auch das OxygenOS 2.2.0 basiert allerdings weiterhin auf Android 5.1 und noch nicht auf Android 6.0 alias Marshmallow.

Außerdem hat OnePlus laut eigenen Aussagen im OxygenOS 2.2.0 die Probleme mit der Google Camera Photo-Sphere und dem Panorama-Modus behoben. Im Launcher lässt sich des Weiteren nun die Suchleiste ausblenden. Passend zu den Feiertagen sind einige neue Hintergrundbilder an Bord. Alle weiteren Veränderungen beziehen sich auf kleinere Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen hinter den Kulissen.

oneplus 2

Der Hersteller OnePlus weist darauf hin, dass das Update auf OxygenOS 2.2.0 schrittweise ausgerollt werde. Wer also noch keinen Zugriff auf die neue Firmware habe, sollte sich einfach etwas gedulden. Nach und nach kommen alle Besitzer des OnePlus 2 an die Reihe. Wer ungeduldig ist, findet entsprechende Downloadlinks allerdings auch hier.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2179 Artikel geschrieben.