„Ok Google“ kann jetzt auch Apps durchsuchen

30. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von:

Google gibt Entwicklern ein paar Zeilen Code an die Hand, damit diese ihre Apps durch Google Now durchsuchbar machen können. Bisher war Google Now eher auf Webanfragen beschränkt. Diese Google Now-Funktion muss allerdings von den Entwicklern in die Apps gebracht werden, man kann es also nicht Google vorwerfen, wenn sich eine App nicht durchsuchen lässt.

Google Office

So ist es dann möglich, dass man Google Now mit Sätzen wie „Ok Google, search for hotels in Maui on TripAdvisor“ füttern kann. Entsprechend öffnet sich dann die App und zeigt passende Ergebnisse an. Das lohnt sich natürlich nicht für jede App, aber gerade auf der Suche nach Hotels oder anderen Lokalitäten ist schon sehr praktisch, vor allem, wenn man für solche Aktivitäten eh eine App nutzt.

Diese Funktion kann mit Android-Geräten genutzt werden, die über mindestens Android Jelly Bean verfügen und die Google-App in Version 3.5 oder höher installiert haben. Auch funktioniert das Feature aktuell nur, wenn die Systemsprache auf Englisch gestellt ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Android Developers |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.