Office Lens-Update für Windows Phone bringt OCR-Scan mit sich

6. Februar 2015 Kategorie: Windows Phone, geschrieben von:

Office Lens ist eine gute Ergänzung, um Dokumente einzuscannen oder Whiteboards für Meeting-Notizen abzufotografieren und sie anschließend in Microsofts Notiz-App OneNote zu sichern. Um diese Funktion zu erweitern, bringt Microsoft nun die Möglichkeit Bilder in PDFs zu konvertieren und diese anschließend in OneDrive zu sichern.

FH_Office-Lens_combo

Bislang war es bereits möglich Bilder von Dokumenten, Whiteboards, usw. in Word und PowerPoint-Dateien zu konvertieren und diese in OneNote zu speichern. Das letzte Update fügt nun die Option PDF hinzu. Nachdem Ihr ein Bild geschossen habt, wird es durch Office Lens zugeschnitten und optisch verbessert. Text auf Dokumenten wird außerdem per OCR erkannt, sodass Ihr später innerhalb von OneNote nach bestimmten Wörtern suchen und diese sogar editieren könnt.

An sich eine gute Ergänzung von Microsoft, jedoch war hier die Konkurrenz erneut etwas früher dran. OCR-Scans sind bei den Mitstreitern um Google Notizen (Google Keep) und Evernote seit Ewigkeiten gang und gäbe.

(Quelle: Microsoft Blogs)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9386 Artikel geschrieben.