O2 passt Preise für Handy-Versicherung an den Gerätepreis an

6. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von:

Seit Ende 2010 bietet O2 eine Versicherung an, die das erworbene Gerät gegen Einbruchdiebstähle oder Schäden versichert. Bisher kostete die Versicherung pauschal 165 Euro pro Jahr oder 8 Euro monatlich über einen Zeitraum von 2 Jahren. Ab dem 14. November 2013 gibt es verschiedene Tarife, die sich am Gerätepreis orientieren. In vielen Fällen wird die Versicherung dadurch günstiger, bei hochpreisigen Geräten steigt der Preis für die Versicherung hingegen leicht.

o2-Handy-Versicherung-Basic-Premium-Vergleich-2013-11

Neu ist auch der Unterschied zwischen einer Basic und einer Premium-Versicherung. Letztere bietet neben einem Ersatz bei Diebstahl und der Erstattung erhöhter Telefonkosten durch einen solchen, auch einen 24 Stunden Austausch-Service. Eine langwierige Reparatur entfällt somit.

Im günstigsten Fall zahlt man mit der neuen Staffelung 46,80 Euro über zwei Jahre (Gerät unter 200 Euro Kaufpreis, Basic Versicherung), die teuerste Variante kostet 214,80 Euro (Gerät über 500 Euro Kaufpreis, Premium Versicherung). Hinzu kommt im Schadensfall eine Selbstbeteiligung in Höhe von 10% des Kaufpreises. Apple Produkte erhalten automatisch eine Garantieverlängerung (13. – 24. Monat, quasi wie Apple Care).

Die neuen Tarife sind ab dem 14. November gültig. Wer also noch schnell sein teures Smartphone zu den Altkonditionen bei O2 versichern will, sollte sich sputen. Das Gerät muss übrigens nicht bei O2 gekauft sein, um die Versicherung abzuschließen. Better safe than sorry oder no risk, no fun? Wie haltet Ihr es mit Versicherungen für Eure Smartphones?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Telefonica Blog |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.