O2: Neue Prepaid-Tarife erlauben Mitnahme von Daten-Restvolumen

24. Juli 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

o2 bietet ab dem 7. August 5 neue Smartphone-Tarife auf Prepaid-Basis, wobei der größte Tarif in 3 Optionen verfügbar ist. Das beste Feature direkt vorneweg: nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen kann nämlich in den nächsten Monat mitgenommen werden, ein Novum im Mobilfunkbereich. Bezieht sich allerdings nur auf Daten, nicht verbrauchte Minuten / SMS verfallen. Die beiden Tarife Smart S und Smart M bieten dabei maximale Downloadgeschwindigkeiten von 7,2 MBit/s, Smart L und Smart XL können Geschwindigkeiten bis 21,1 MBit/s liefern. Beim Smart All-in ist in der Grafik ebenfalls 7,1 Mbit/s zu sehen, die PM spricht hier allerdings – zumindest bei Upgrades – von 21,1 MBit/s.

o2prepaid_neu

Interessant ist, dass das größte Paket nicht gleichzeitig das größte Datenvolumen beinhaltet. In der Grundversion des Smart All-in stehen 500 MB zur Verfügung. für 10 Euro mehr gibt es 2 GB, für 20 Euro mehr, also 49,99 gibt es 5 GB Highspeed-Volumen. Der Smart XL enthält 1 GB Highspeed-Volumen, kann allerdings nicht upgegradet werden. Alle Tarife beinhalten Gesprächsminuten und SMS, die nach Einheiten abgerechnet werden. 50 stehen im Smart S zur Verfügung, 200 in den Tarifen Smart M – Smart XL, im Smart All-in gibt es dann eine Flatrate für SMS und Telefonie. Gespräche / SMS außerhalb der Inklusivleistungen werden mit 9 Cent pro Minute / SMS berechnet.

Bestandskunden können ab Verfügbarkeit in die neuen Tarife, die den alten o2 Loop Smart Tarif ablösen, einfach wechseln. Das kann online oder über die Kurzwahl *107# geschehen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.