NVIDIA Shield TV wird zum Plex-Mediaserver

9. Juni 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Artikel_PlexGute Nachrichten für alle, die eine NVIDIA Shield TV ihr Eigen nennen und keinen dedizierten Plex-Server im Netzwerk haben. Mit einem Update wird die Funktion nachgereicht, nicht nur Medien von einem Plex-Mediaserver abspielen zu können, die Streaming-Box wird so selbst zum Server. Das Experience Upgrade 3.2, welches noch diesen Monat erscheint,  macht es SHIELD-Besitzern weiterhin noch einfacher ihre Medien-Bibliothek zu erweitern – mit externen Festplatten, USB oder durch Nachrüstung eines NAS. Ebenfalls steht so das neue Drag-and-Drop-System zur Verfügung, mit dem Anwender ganz einfach Dateien vom PC und dem Mac direkt auf die SHIELD über die Netzwerk-Freigabe-Funktionalität ziehen können.

Nvidia Shield TV Tipps und Tricks

SHIELD-Media_Server-KV-1920x1080

Das neue Update 3.2 liefert nicht nur Dolby-Atmos-Passthrough-Unterstützung für Applikationen wie Vudu, MX Player und in Kürze für PLEX. Das Experience Upgrade 3.2 integriert außerdem HDR (“High Dynamic Range”) und soll so das Entertainment-Erlebnis verbessern (Netflix und Gamestream). Weitere Apps wie Spotify, Deezer, WRC (uvm.) kommen ebenfalls hinzu.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24324 Artikel geschrieben.