Nvidia Shield Android TV: Amazon Prime Video an erster Generation mit UHD nutzbar

16. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Die neue Nvidia Shield Android TV ist da: Wer allerdings bereits die erste Generation besitzt, von uns hier im Blog mit einer ganzen Brigade an Tipps und Tricks versorgt, darf getrost bei seinem aktuellen Gerät verbleiben. So setzt die zweite Generation der vielseitigen Multimedia-Kiste auf die gleichen Eckdaten – also den Tegra X1, 3 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz. Zumal die „alte“ Shield Android TV alle neuen Features der zweiten Generation noch via Update erhalten soll. Falls ihr bis dahin allerdings nicht warten mögt und z. B. schon jetzt die offizielle App für Amazon Prime Video nutzen wollt, könnt ihr jene bereits via Sideload aufspielen.

Wer mit Sideload an der Nvidia Shield Android TV keinerlei Erfahrungen hat: Geht kinderleicht und es gibt mehrere Methoden. Einen einfachen Weg über den ES File Explorer beschreibt Caschy zum Beispiel hier für euch. Zwar wird die offizielle Amazon-App mit dem Update ohnehin noch für die bisherige Nvidia Shield Android TV erscheinen, doch Ungeduldige sollten sich diesen Reddit-Thread einmal ansehen. Findige User haben es geschafft die neue App, die speziell für die Nvidia Shield Android TV gedacht ist, von der neuen Generation zu extrahieren. Damit könnt ihr sie mit Leichtigkeit auch auf euer Modell des Jahres 2015 hieven.

Falls ihr zuvor bereits die von Sony-Fernsehern mit Android TV extrahierte Version genutzt habt, werdet ihr euch sehr schnell wie Zuhause fühlen. Denn die Oberfläche ist im Grunde 1:1 identisch. Es fehlen lediglich die Hinweise auf die farbigen Buttons, die normalerweise auf einer TV-Fernbedienung prangen. Dabei gibt es jedoch eine sehr wichtige, technische Neuerung: Über die neue, offizielle App für Amazon Prime Video könnt ihr nun an der Shield endlich problemlos Ultra HD über Amazons Plattform streamen.

Habe ich selbst ausgetestet: Läuft tadellos. In der alten App, die eigentlich für Sony-TVs gedacht gewesen ist, wurden mir die Inhalte mit Ultra HD zwar ebenfalls angezeigt – aber nicht geladen, wenn ich sie startete. In der neuen App für Amazon Prime Video lässt sich die Wiedergabe mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten und sogar HDR ohne Murren nutzen.

Nach meinem subjektiven Eindruck rennt die App zudem nun etwas schneller. Außerdem kam es mir so vor, als wenn gestreamte Inhalte schneller zu höheren Qualitätsstufen wechseln. Wäre nicht völlig abwegig, da diese App eben speziell für die Nvidia Shield Android TV optimiert ist.

Wie gesagt: Bald sollte ohnehin ein komplettes Update für die Kiste aus dem Jahr 2015 folgen, welche das gesamte System dann auf Android 7.0 hievt und die Features mit der neuen Generation angleicht. Falls ihr aber einen Ultra-HD-TV besitzt und gerne möglichst schnell mit dem verbesserten Streaming an den Start gehen wollt, dann ladet das APK über den verlinkten Reddit-Thread herunter und spielt euch die App via Sideload auf. Viel Spaß beim Streaming in Ultra HD!


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2164 Artikel geschrieben.