Number26 ermöglicht mit Cash26 Ein- und Auszahlungen bei 3000 Händlern in Deutschland

22. Oktober 2015 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von:

artikel_number26Im Januar schickte Number26 sich an, das Thema digitale Kontoführung in Deutschland und Österreich zu revolutionieren. Banken sollen überflüssig sein, das eigentliche Konto wird über eine Smartphone-App verwaltet. Bezahlungen erfolgen via Kreditkarte, eine EC-Karte, wie sie gerade hierzulande noch sehr üblich ist, gibt es nicht. Fand ich damals interessant, durch eine Art Invite-System hielt das Interesse aber nicht allzu lange. Als meine Einladung endlich einmal kam, war das Thema bei diesem Anbieter bereits für mich erledigt. Aber Number26 ist in meiner Filterblase durchaus groß, und größtenteils sind die Nutzer auch zufrieden. Die Zufriedenheit könnte sich mit Cash26 nun noch einmal steigern, auf diese Weise werden nämlich Ein- und Auszahlungen unabhängig von einer Bank ermöglicht.

Cash26

In Kooperation mit Barzahlen.de können Number26-Kunden bei deutschlandweit 3000 Händlern Ein- und Auszahlungen vornehmen. Dazu zählen Filialen von real, PENNY, Budni, Ludwig, Eckert, Adams, ONExpress und Barbarino. Während des Bezahlvorgangs an der Kasse, wählt man via Smartphone aus, welchen Betrag man ein- oder auszahlen möchte, daraufhin wird ein Barcode angezeigt, der an der Kasse gescannt wird. Einzahlungen stehen sofort zur Verfügung, Auszahlungen gibt es logischerweise Cash auf die Hand. Teilnehmende Händler werden auf einer Karte angezeigt, man erfährt also nicht erst an der Kasse, ob das Ganze dort funktioniert oder nicht.

Number26 erklärt in der Pressemitteilung, dass man durch die 3000 Cash26-Partner mehr Einzahlungsstellen hat als die Deutsche Bank und die Commerzbank zusammen Filialen. Ein etwas hinkender Vergleich, der sich nur bei Einzahlungen bemerkbar macht. Denn Geld an der Kasse abzuheben ist wahrlich kein Novum, das geht seit vielen Jahren bei einigen Läden. Ich weiß nicht, wie populär Bargeldeinzahlungen bei einer Bank heute noch sind, ich kann mich nicht erinnern, jemals Bargeld auf ein Bankkonto eingezahlt zu haben (außer als Kind auf das Kindersparbuch).

Cash26 ist eine nette Neuerung, keine Frage. Mehr Möglichkeiten sind immer gut. Aber ganz so revolutionär wie von Number26 dargestellt ist es meiner Meinung nach nicht. Seid Ihr Number26-Kunde und seht das anders, dann ab in den Kommentarbereich mit Euch. Geht auch ohne EC- oder Kreditkarte. 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.