Number26: ab Mai Gebühren für Cash26-Einzahlungen

3. März 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_number26Number26 möchte das moderne Bankkonto ohne Bankfilialen sein. Als frischer Neukunde von Number26 gibt es gleich den ersten Dämpfer, es steht eine Änderung der AGB ins Haus. Während Number26 generell kostenlos bleibt, gilt dies künftig nicht für alle Funktionen. So wird für Einzahlungen, die über Cash26 getätigt werden und 100 Euro im Monat überschreiten, ab dem 3. Mai eine Gebühr in Höhe von 1,5 Prozent des Einzahlungsbetrages fällig. Auszahlungen über Cash26 bleiben aber weiterhin kostenlos, laut Number26 eine beliebte Methode der Bargeldbeschaffung. Im Blogeintrag zum Thema erklärt Number26 noch einmal das Geschäftsmodell des kostenlosen Kontos, die Erhebung von gebühren für Einzahlungen über Cash26 lässt sich bestimmt verschmerzen, oder zahlt Ihr so viel Bargeld ein, dass es für Euch teuer wird? Die geänderte Preisliste, die dann ab dem 3. Mai 2016 gültig ist, findet Ihr an dieser Stelle (PDF).

cash26



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7720 Artikel geschrieben.