Nokia Smartwatch: ein weiteres Konzept

11. Januar 2014 Kategorie: Hardware, Wearables, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Die diesjährige Consumer Electronics Show war die Show der Wearables. Sensoren, Tracker und mehr oder weniger schlaue Uhren. Dinge, die uns das Jahr 2014 begleiten werden. Alles werden es machen, wenige erfolgreich, sodass wir von vielen Herstellern nicht einmal Version 2 ihrer Gadgets sehen werden.

1523453_613465565368639_1165921403_o

Durchsetzen werden sich die, die echten Mehrwert bieten und nicht irgendwelchen Kram auf den Markt werfen, nur um mal wieder am Ball zu sein. Thema Smartwatch: haben die anderen Hersteller was mit der Samsung Galaxy Gear gemacht? Nö, es war die via Kickstarter finanzierte Pebble, die nun in einer Steel-Edition an den Start geht – inklusive der Partner Nest und Mercedes-Benz.

1597291_613465708701958_1869702472_o

Doch nun aber erst einmal zum Konzept – neulich erste hatten wir hier ein farbenfrohes Nokia Smartwatch im 90er Look mit leichter Ähnlichkeit zu einer  Casio G-Shock. Die aktuelle Idee stellt eine Nokia Smartwatch eleganter und schlanker vor. Nein, es gibt keine Ideen, wie man die Uhr benutzt – das bleibt eurer Phantasie überlassen. Zu sehen sind nur Benachrichtigungen für Mail, WhatsApp, Skype, verpasste Anrufe, SMS und Audio.

Die größte Herausforderung der Hersteller wird sein, dem Nutzer echten Mehrwert zu bieten – irgendein Wannabee-Mumpitz, der nicht mit seinen Funktionen bestechen kann, wird heute nicht mehr gekauft – und das ist gut so.

1493373_613465735368622_165317416_o 1529871_613465602035302_743895695_o


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22535 Artikel geschrieben.