Nokia: Mobiltelefone? Ja, aber…

14. Juli 2015 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Nokia und die Rückkehr in den Markt der Mobiltelefone. Lange Geschichte, viele Gerüchte. Erst im April dementierte Nokia, dass man über eine Fertigungsfirma in China Geräte für den Endkunden fertigen will. Ab Ende 2016 dürften solche Geräte wieder auf den Markt kommen – und nun fühlt sich die Firma wieder einmal berufen, mit den Gerüchten in der Techszene aufzuräumen.

Nokia Logo

Man erzählt die Geschichte einer Firma, die 14 lange Jahre die Nummer Eins bei den Mobiltelefonen war – und noch immer hat man den Namen Nokia, den immer noch Millionen Menschen auf der Welt kennen. Man höre oft die Frage, ob Nokia eines Tages wieder in den Markt einsteigen werde.

Die Antwort kann derzeit nur lauten: es ist kompliziert. Man dürfe nicht vergessen, dass man 2014 das Devices- & Services-Business an Microsoft verkauft habe – damit verbunden sei auch die Fertigung, das Marketing und sämtliche Distributionskanäle. Das heutige Nokia fokussiert sich auf die vernetzte Welt, Location- und Mapping-Services sowie die Entwicklung von Technologien und deren Lizenzierung.

Der einzige Weg in den Markt der Mobiltelefone sei derzeit das Modell, bei dem der Name Nokia an andere Hersteller lizenziert wird. Hierbei würde ein fähiger Partner alles übernehmen und letzten Endes nur noch den Namen Nokia auf das Smartphone klatschen. Würde Nokia einen bekannten und starken Partner finden – ja dann könnte man sich eine Zusammenarbeit vorstellen.

Kernaussage: Nokia sucht einen starken Partner, um Mobiltelefone mit dem Markennamen Nokia auf den Markt zu bringen, der früheste Termin wäre hier allerdings Q4/2016 – so die Vereinbarung mit Microsoft. Vorher wird es sicherlich kein Mobiltelefon geben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.