Nokia Lumia 900: Software-Fehler schneller als angekündigt behoben

15. April 2012 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von:

Caschy hat schon bei der Vorstellung des Nokia Lumia 900 nicht so ganz genau gewusst, was er davon halten soll. Irgendwie schafft es Nokia trotz des erfolgversprechenden Deals mit Microsoft nicht, einen wirklichen Hype um die Lumia-Devices zu entfachen. Zu durchschnittlich ist das, was dort verbaut wird.

Für Microsoft und vor allem Nokia wird die Aufgabe, wieder an die Marktführer Apple/Android heranzurücken nicht wirklich leichter dadurch, dass man mit schweren Problemen zu kämpfen hat. Schon bei dem Lumia 800 gab es ja größte Schwierigkeiten mit dem Akku, die man auch kürzlich erst ausräumen konnte.

Jetzt gab es auch beim Lumia 900 wieder Kritik. Bei einigen Geräten kam es zu Schwierigkeiten, sich ins Netz einzuwählen – nicht hinzunehmen bei einem Smartphone. LTE-Funktionalität nutzt mir nun mal nichts, wenn ich überhaupt nicht – nicht mal langsam – ins Internet komme. Um den werbetechnischen SuperGAU zu vermeiden, hat Nokia nicht nur 100 Dollar für Besitzer der betroffenen Geräte geboten, die auf die Handyrechnung angerechnet werden, sondern auch ein schnelles Software-Update in Aussicht gestellt, welches diesen Bug bereinigt.

Jetzt verkündet man auf seinem eigenen Blog, dass dieses Update sogar schon drei Tage vor der Zeit fertiggestellt wurde. Könnte zumindest ein Indiz dafür sein, wie ernsthaft man an diesem Problem bei Nokia gearbeitet hat. Ob sich der entstandene mediale Schaden dadurch abwenden lässt, bleibt allerdings abzuwarten. Für uns hier im guten alten Deutschland war der Launch eh nicht sonderlich spannend, fand er schließlich hierzulande noch nicht statt. Können uns also damit trösten, dass wir immerhin mit einem (toi toi toi) fehlerfreien Smartphone bedacht werden, wenn es hier so weit ist.

Quelle: Nokia via heise.de


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.