Nokia Lumia 720 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt

25. Februar 2013 Kategorie: Mobile, Windows, Windows Phone, geschrieben von: caschy

Nummer Zwei im Nokia Windows Phone-Reigen: das Nokia Lumia 720. Nokia bezeichnet das Nokia Lumia 720 als Midrange-Smartphone und platziert dieses unter dem Nokia Lumia 920. Beim Nokia Lumia 720 setzt Nokia auf eine Optik von Carl Zeiss mit Nokias größter f1.9 Blende.

Nokia Lumia 720

Die Kamera hat 6,7 Megapixel (LED Blitz, HD 720p bei 30 Frames pro Sekunde) und eine 1,3 Megapixel starke Frontcam für die Videotelefonie. Das 4,3 Zoll große Clear Black-Display (WVGA LCD, 2.25 D Gorilla Glass 2) findet in einem Unibody-Gehäuse Platz. Ein optionales Cover ermöglicht die Wireless Charging Technologie, die erstmals im Lumia 920 Anwendung fand, zum einfachen Aufladen auch beim Lumia 720.

Das Nokia Lumia 720 beinhaltet die HERE Applikationen, inklusive HERE Maps, HERE Drive für kostenlose sprachbasierte Navigation und HERE Transit. Durch NFC kann man auch wie beim Nokia Lumia 920 Zubehör wie Lautsprecher und Co schnell koppeln.

Das Nokia Lumia 720 wird in den Farben Schwarz, Weiß, Cyan, Gelb und Rot voraussichtlich im 2. Quartal 2013 zum Preis von 379 Euro in Deutschland erhältlich sein. Der Akku ist 2000 mAh stark, der Prozessor ist ein 1 GHz Dual-Core Snapdragon S4 von Qualcomm. Weiterhin befinden sich 512 MB RAM und 8 GB interner Speicher im Gerät vor. Sollte euch dieser Speicher zu klein sein: Micro SD-Karten werden bis zu 64 GB unterstützt.

So, nun bin ich auf eure Meinung gespannt, ich muss erst einmal zum nächsten Termin.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16493 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

Marcus 25. Februar 2013 um 09:32 Uhr

Hm, ich bin schon lange am überlege, ob ich mir nicht ein Lumia 920 hole. Jedoch schreckt mich der Preis immer noch ab. Das wäre ja mit dieser Variante schon ganz anders. Klingt auf jeden Fall verlockend!

@caschy: Reichen 512 MB Ram und 1 GHz unter WP8 aus? Hast du da längere Erfahrungen?
Und wie sieht die Auflösung beim Lumia 720 aus?

Lars 25. Februar 2013 um 10:16 Uhr

Kein austauschbarer Akku, fällt also hinter das 710er zurück. Schade.

Der Datenreisende 25. Februar 2013 um 10:35 Uhr

Also was man ja auf jeden Fall mal als positiven Schritt ansehen kann, dass ist definitiv, dass man auf 128 Gramm Gewicht gekommen. Das Lumia 920 / 820 ist ja ne Grausamkeit was das betrifft. Das Display bzw. die Auflösung finde ich aber eher enttäuschend, aber gut, ist wohl bedingt dadurch, dass es ein Einsteiger bzw. Mittelklasse Smartphone ist.

@Marcus
Die Hardware Anforderungen reichen auf jeden Fall, selbst das alte Lumia 800 mit seinen 1,4 GHz läuft mit WP 7.8 noch ordentlich flüssig (und da ist noch nicht mal ein Dual-Core verbaut gewesen).

iFlorian 25. Februar 2013 um 11:42 Uhr

Dass hier auf eine Full HD Kamera verzichtet wurde, finde ich suboptimal.
Etwas abheben muss sich das Lumia 720 vom Lumia 520 schon und dazu gehört nun mal eine Full HD Kamera.
Wenn die Kamera mit einer f.1,9 Blende, 6,7 Megapixel ausgestattet ist, dann bitte auch mit
Full HD.
720p kommt auf dem Papier nicht gut an.

Pietz 25. Februar 2013 um 13:12 Uhr

also immer diese datenblatt kritiker, die dinge bemengeln, die 96% der leute eh nicht nutzen. nicht austauschbarer akku wird so häufig bemengelt, aber ich kenne niemanden, der aus diesem grund immer einen ersatzakku dabei hat. leute die akkuleistung auf businessebene brauchen, kaufen sich ein blackberry. und genau das gleiche mit der full HD video aufnahme. abgesehen davon, dass man sich immer besseres wünscht, aber wer stößt bei einem smartphone bei 720p schon an seine grenzen?

Lars 25. Februar 2013 um 13:34 Uhr

Der Akku ist ganz einfach mal die Schwachstelle was eine lange Lebensdauer angeht. Wenn du mal versucht hast, einen fest eingebauten Akku nach zwei Jahren zu wechseln, wenn das Ding die besten Zeiten hinter sich hat und je nach Modell nur noch einen halben Tag durchhält, dann freust du dich auf einmal auch über einen austauschbaren Akku. Ich habe das im Bekanntenkreis bei diversen iPhones erlebt. Und dann ein neues Handy kaufen, nur weil der Akku im Arsch ist, obwohl der Rest noch wunderbar funktioniert, ist schon ziemlich dekadent. Leute, die Geocashing betreiben schwören auch auf austauschbare Akkus. Ich kenne einige, die zwei oder drei Akkus mit dabei haben – mit festgelöteten Teilen kommt man da wirklich nicht weit.

TTX 25. Februar 2013 um 14:37 Uhr

Das gequarke immer…die Geräte werden spätestens alle zwei Jahre getauscht, gegen ein neues. Diese Akku-Laufzeit-Diskussion ist absolut hinfällig. Ich kenne keinen mehr der sein Gerät länger als zwei Jahre nutzt, eher im Gegenteil, es wird Jährlich gewechselt. Davon abgesehen liegt bei mir noch ein 3gs, das trotz seines Alters immer noch eine Laufzeit von 1,5 bis 2 Tage hin bekommt. Also langsam sollte man mal mir der Mär von Akkus aufhören :)

GURU 25. Februar 2013 um 14:39 Uhr

Als ich noch ein HTC Legend hatte das nur knapp einen Tag durchhielt, braucht ich auf Geschäftsreisen immer einen zweiten Akku. Seit ich eins habe das 2 Tage durchhält, habe ich zwar auch einen Ersatzakku aber ich brauche ihn nie! Kommt bei mir also immer auf den realen Verbrauch an.

Julian G. 25. Februar 2013 um 17:58 Uhr

Der Akku lässt sich bei den Lumias (jedenfalls allen bisherigen), anders als beim iPhone, mit Werkzeug (Torx-Schraubendreher) einfach wechseln.
Und für unterwegs gibt’s schon ziemlich schlanke Powerbanks

Tiescher 25. Februar 2013 um 23:23 Uhr

Erde an TTX. Kann ja sein, dass du ein Esel zuhause hast der Geld scheißt, aber ich tausche mein Handy nicht alle 2 Jahre oder gar jährlich. Mein Phone hat mich 900 Taler gekostet und da habe ich kein Interesse, es nach zwei Jahren in die Tonne zu treten nur weil die Batterie alle ist. Verdiene erst mal 900 Schleifen, bevor du solch einen Blödsinn hier erzählst. Manchmal kotzt mich diese Wegwerfgesellschaft nur noch an.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.