Nokia 8: Protoyp zum Verkauf aufgetaucht, Benchmarks sollen Specs verraten

1. August 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Nokia 8 wird in rund zwei Wochen offiziell vorgestellt, am 16. August wird das erste echte Flaggschiff-Modell von HMD Global unter der Marke Nokia präsentiert. Leaks zu dem Smartphone gab es bereits, zumindest das Aussehen des Gerätes ist uns also schon bekannt. Eine Dual-Kamera soll das Gerät ebenfalls an Bord haben. Das wird nun durch den Verkauf eines Prototypen auch bestätigt, allerdings fehlt die Bestätigung für das Zeiss-Branding, auf Prototypen findet man solche Hinweise auch eher selten.

Insofern ist es durchaus möglich, dass es sich bei dem verkauften Smartphone durchaus um ein Nokia 8 in einem Vorabstadium handelt, abweichend von den bereits veröffentlichten Bildern ist es auch nicht unbedingt. Zur technischen Ausstattung sollen Benchmnarks nun Details verraten, bislang wurden die Spezifikationen mehr oder weniger spekuliert.

Demnach kommt das Nokia 8 mit einem 5,3 Zoll QHD-Display (2560 x 1440 Pixel) und ist mit einer 12 Megapixel Dual-Kamera ausgestattet. Frühere Spekulationen sprachen von 13 Megapixel-Sensoren. Das kann beides richtig sein, da Benchmark-Toools nicht immer die tatsächliche Auflösung anzeigen. Auf der Vorderseite gibt es eine 13 Megapixel-Kamera mit 4K-Videofunktion.

Unter der Haube schlummert dann ein Snapdragon 835 mit Adreno 540 GPU, außerdem gibt es 4 GB RAM und 64 GB Speicher, das sollte das 6 GB RAM-Gerücht entkräften, sofern es keine verschiedenen Modelle geben wird. Zum Akku gibt es weiterhin keine Angaben, das erfahren wir dann spätestens in zwei Wochen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.