Nokia 6 offiziell vorgestellt: Kommt mit Android 7 Nougat, aber nicht nach Deutschland

8. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ihr erinnert Euch bestimmt noch an Nokia als Smartphonehersteller. Also vor der Microsoft-Zeit. Modernste Technik, Smartphones lange vor der Touchscreen-Ära und den anderen in der Regel ein ganzes Stück voraus. Damals war Symbian das Smartphone-System schlechthin, konnte aber von Anfang an nicht mit Android und iOS mithalten. Das Ende vom Lied: Nokia war auf dem Smartphonemarkt nicht mehr existent. Microsoft übernahm, machte es aber nicht besser. Letzten Endes verabschiedete sich Microsoft von Smartphones, der Weg für Nokia wäre ab 2017 aber sowieso wieder frei gewesen. Und so kommt es nun, dass der neue Lizenznehmer HMD Global nun sein erstes Nokia-Smartphone vorstellt.

Allerdings kann man die Freude darüber ruhig in Grenzen halten, sollte man sich für neue Nokia-Hardware interessieren. Denn das jetzt vorgestellte Nokia 6 wird nur in China verfügbar sein. Dafür bietet es für rund 250 Dollar eine ordentliche Ausstattung, angefangen beim Unibody-Gehäuse, das in unten eingebundenem Video schon einen guten Eindruck macht.

Der Rest der Ausstattung ist die Kost, die man auch von anderen Herstellern aktuell bekommt. Ein 5,5 Zoll FullHD-Display, ein Snapdragon 430 SoC, 64 GB Speicher und 4 GB RAM. Zwei Amplifier sorgen für den Sound, Dolby Atmos verteilt diesen um den Nutzer. Auf der Vorderseite gibt es zudem eine 8 Megapixel-Kamera, rückseitig setzt HMD beim Nokia 6 auf einen 16 Megapixel-Sensor, die Software soll dabei verschiedene Szenen automatisch erkennen und entsprechend immer gute Bilder liefern.

Eine Besonderheit ist auch noch das Betriebssystem. Das Nokia 6 wird direkt mit Android 7 Nougat ausgeliefert. Das könnte auch einen Hinweis darauf geben, ab wann das Smartphone verfügbar ist, denn schaut man sich die Ankündigungen der CES so an, kommen die Android 7-Smartphones erst Richtung März, die Angabe von HMD zu einer Verfügbarkeit „früh 2017“ würde dazu auch passen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8483 Artikel geschrieben.