Nokia 150 / 150 Dual-SIM: Zwei neue Feature Phones mit 2,4 Zoll

13. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

nokia-150-artikelbild

Es geht los mit den neuen Mobiltelefonen von Nokia – entwickelt und vertrieben allerdings nicht durch die Finnen selbst, sondern durch den Lizenznehmer HMD Global. Letztere haben nun unter der Marke Nokia die beiden Modelle Nokia 150 / 150 Dual SIM vorgestellt. Die beiden Feature Phones sollen preislich vor Steuern bei 26 US-Dollar bzw. umgerechnet etwa 24 Euro liegen. Die Geräte unterscheiden sich nur durch die Dual-SIM-Funktionalität und bieten ansonsten identische, technische Daten. Etwa ist in beiden Fällen ein Bildschirm mit 2,4 Zoll und einer nativen Auflösung von 240 x 320 Pixeln an Bord.

Als Betriebssystem dient das proprietäre Nokia Series 30+. Für den Akku sind 1.020 mAh als Kapazität genannt, was ca. 22 Stunden Telefonieren ermöglichen soll. Die Standby-Zeit liege laut Hersteller bei bis zu 31 Tagen im Single- und bis zu 25 Tagen im Dul-SIM-Betrieb. Es ist auch eine eher spartanische VGA-Kamera mit LED-Blitz verbaut. Außerdem unterstützt das Nokia 150 / 150 Dual SIM Bluetooth 3.0, Micro-USB, 3,5-mm-Audio und microSD zur Erweiterung des Speicherplatzes um bis zu 32 GByte. Als Maße nennt HMD Global 118 x 50 x 13,5 mm bei einem Gewicht von 81 Gramm.

nokia-150-banner

Die beiden Feature Phones Nokia 150 / 150 Dual-SIM verfügen natürlich auch über ein klassisches Nummernfeld und erinnern damit nicht unabsichtlich an die klassischen Nokia-Mobiltelefone aus der Hochphase des Herstellers. Entsprechend wirbt HMD auch mit den robusten Polykarbonat-Gehäusen, welche auch gegen Kratzer resistent sein sollen. Zum Musikhören eigenen sich die einfachen Mobiltelefone nicht nur dank integriertem MP3-Player, sondern auch wegen dem erwähnten Slot für Speicherkarten und dem FM-Radio. Ab Werk ist das Retro-Spiel „Snake Xenzia“ vorinstalliert. Weitere Spiele wie z. B. „Nitro Racing“ lassen sich nachkaufen.

In Europa sollen die Nokia 150 / 150 Dual-SIM im ersten Quartal 2017 erscheinen. Als Zweitgerät sind die schlichten Geräte ja eventuell für den ein oder anderen interessant. Eine Produktseite hat Nokia bzw. HMD auch bereits an dieser Stelle eingerichtet.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2457 Artikel geschrieben.