Noch mehr Fragmentierung? Android 7.1 für Pixel und Android 7.1 für andere unterscheiden sich

5. Oktober 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_android_nGoogle hat seit Android ein Fragmentierungsproblem. Zu schnell kommen neue Versionen, zu wenig interessiert es die Hersteller, diese neuen Versionen auch an alle Nutzer auszuliefern. So kommt es dann eben auch vor, dass Smartphones, die locker mit einer neueren Android-Version umgehen könnten, diese nicht erhalten. Manche Nutzer helfen sich selbst und installieren Custom ROMs, der Großteil findet sich aber einfach mit diesem Umstand ab. Google versuchte immer wieder, diesem Trend entgegenzusteuern, bot Herstellern neue Versionen bereits lange vor Veröffentlichung an, was daraus wurde, kann man täglich sehen, nämlich nicht viel.

Nun spielt Google selbst beim Fragmentierungsspiel mit. Mit Android 7.1 Nougat werden verschiedene Funktionen nur für die neuen Pixel-Smartphones verfügbar sein. Das zeigt der Changelog der neuen Android-Version. Allerdings könnte dies auch bedeuten, dass es künftig weniger Fragmentierung gibt, denn so können auch ältere Geräte auf Android 7.1 gebracht werden, nur eben nicht mit allen Funktionen. Kennt man beispielsweise auch von iOS. Zwar erhalten auch ältere Geräte eine aktuelle iOS-Version, diese umfasst aber nicht alle Funktionen, die gibt es nur bei den aktuellen iPhone-Modellen.

Folgende Funktionen werden exklusiv für Pixel-Geräte verfügbar sein, wie Android Police zu berichten weiß:

  • Pixel Launcher – swipe up for all apps, new Search Box, date/weather header on home
  • Google Assistant
  • Unlimited original quality photo/video backup to Google Photos
  • Smart Storage – when storage is full, automatically removes old backed up photos/videos
  • Phone/Chat support (new support tab in settings), screen-share functionality
  • Quick switch adapter for wired setup from Android or iPhone
  • Pixel Camera:
    • Electronic Image Stabilization (“video stabilization”) 2.0
    • Pro Features
      • White Balance Presets
      • Exposure Compensation
      • AE/AF Locking
      • Viewfinder grid modes
    • HW-accelerated (on Qualcomm Hexagon coprocessor) HDR+ image processing
    • Smartburst
  • Sensor Hub processor with tightly integrated sensors (accel, gyro, mag) + connectivity (Wi-Fi, Cell, GPS)
  • Cosmetic
    • Solid navbar icons with home affordance for Assistant
    • SysUI accent color theming
    • Wallpaper picker with new wallpapers and sounds
    • New setup look and feel
    • Dynamic calendar date icon

Und folgende Funktionen werden Bestandteil von Android 7.1 Nougat „für alle“ sein:

Android Nougat 7.1

  • Night Light
  • Touch/display performance improvements
  • Moves (Fingerprint swipe down gesture – opt-in)
  • Seamless A/B system updates
  • Daydream VR mode
  • Developer features:
    • App shortcuts / shortcut manager APIs
    • Circular app icons support
    • Keyboard image insertion
    • Fingerprint sensor gesture to open/close notification shade
    • Manual storage manager Intent for apps
    • Improved VR thread scheduling
    • Enhanced wallpaper metadata
    • Multi-endpoint call support
    • Support for various MNO requirements
      • PCDMA voice privacy property
      • Source type support for Visual Voicemail
      • Carrier config options for managing video telephony
  • Manual storage manager – identifies apps and files and apps using storage

Das ist ein durchaus interessanter Schritt. Leider wird man erst in den Folgeversionen sehen, was Google hier wirklich vor hat. Denn diese Unterscheidung kann in beide Richtungen wirken, entweder es gibt noch mehr Fragmentierung im Android-Kosmos, oder eben weniger, zumindest was die Versionsnummern angeht. Am wichtigsten wäre allerdings, dass alle Hersteller einmal Sicherheitsupdates anbieten, die von Google (und auch schon anderen) mittlerweile monatlich verteilt werden. Selbst das bekommen ja manche Hersteller nicht auf die Kette.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.