Nintendo beansprucht Rechte an Fan-Videos

19. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Nintendo – was soll man zu den Jungs und Mädels des einstigen Spiele-Giganten sagen? Die einstige Spielemacht verschwindet in der Versenkung, selbst Electronic Arts möchte keine Spiele für die Wii U mehr produzieren, stattdessen sind Xbox, PlayStation und die Plattformen Android und iOS auf zahlreichen Geräten die Günstlinge der Spieler. Und auch mit den verbliebenen Hardcore-Fans könnte es sich Nintendo verscherzen.

wiiu14

Bei YouTube gibt es Millionen Let’s Play-Videos. Eine Art der Videoform, in der Spieler ihr Können zeigen – oder einfach Easter Eggs und Spieleszenen. Eine eigene Subkultur mit unzähligen Anhängern. Nintendo geht nun gegen einige Spieler vor, die Nintendo-Content in ihre Kanäle einstellen. Durch die Beliebtheit diverser YouTuber mit ihren Let’s Play-Videos ist für die Content-Erschaffer natürlich ein Markt entstanden. Sie haben ihre Videos monetarisiert und verdienen so teilweise recht nette Sümmchen.

Nintendo als YouTube-Partner springt nun (völlig rechtmäßig)  dazwischen und macht sich das Content ID-System von YouTube zunutze. Hierbei bleibt das Video beim Ersteller, der Rechte-Inhaber ist durch den gezeigten Inhalt allerdings Nintendo, die nun das Recht besitzen, das Video entfernen zu lassen und Werbung im Video zu schalten. Dieses Werbegeld landet dann bei Nintendo und nicht beim Ersteller. Es handelt sich hier um keinen Einzelfall, sondern mittlerweile haben sich mehrere YouTuber zu Wort gemeldet, wie man bei Reddit nachlesen kann. Auch gibt es auch schon ein offizielles Statement von Nintendo gegenüber Gamefront:

As part of our on-going push to ensure Nintendo content is shared across social media channels in an appropriate and safe way, we became a YouTube partner and as such in February 2013 we registered our copyright content in the YouTube database. For most fan videos this will not result in any changes, however, for those videos featuring Nintendo-owned content, such as images or audio of a certain length, adverts will now appear at the beginning, next to or at the end of the clips. We continually want our fans to enjoy sharing Nintendo content on YouTube, and that is why, unlike other entertainment companies, we have chosen not to block people using our intellectual property.

Schlauer Schachzug von Nintendo? Meiner Meinung nach nicht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25419 Artikel geschrieben.