Nintendo 2DS XL vorgestellt, kommt im Juli

28. April 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nach dem fulminanten Start der dennoch kontrovers betrachteten Nintendo Switch, legt Nintendo in Sachen Portable Hardware noch einmal nach. Es gibt bald einen Nachfolger für den Handheld 2DS, der seit 2013 verfügbar ist. Seinerzeit quasi ein Schritt zurück, denn die 3D-Funktion des Nintendo 3DS wurde entfernt. In der Folge gab es einen günstigen Handheld, der dennoch alle 3DS-Spiele spielen kann. Die 2DS XL-Konsole bringt die beiden Modelle noch näher zusammen.

Statt Barrenform gibt es diesmal auch in der 2D-Variante einen Klappmechanismus, sodass die Displays im zugeklappten Zustand geschützt sind. Das erlaubt natürlich auch eine kompaktere Bauweise, da beide Displays nicht auf einer Fläche untergebracht werden müssen. Immerhin misst der Hauptbildschirm 4,88 Zoll in der Diagonalen, das Gesamtpaket bringt ca. 260 Gramm auf die Waage.

Neben der Unterstützung von Amiibo-Figuren kommt Nintendos 2DS XL auch mit einem C-Stick zur besseren Steuerung in Games. Verfügbar wird die neue Konsole ab dem 28. Juli sein. In den USA wird eine UVP von 149,99 Dollar genannt, eine solche Information steht für Deutschland noch aus, sollte sich aber in einem ähnlichen Bereich bewegen.

Mir gefällt das Clamshell-Design des 2DS XL viel besser als die Barrenform des 2DS. Dass man auf 3D gut verzichten kann, zeigte sich schon beim 3DS, 3D kann man da ja deaktivieren. Ob man allerdings nicht gleich mit einer Switch besser fährt, steht auf einem anderen Blatt. Mit dem 2DS XL möchte Nintendo offenbar eine andere Zielgruppe ansprechen. Verfügbar wird die Konsole in den Farbkombinationen Schwarz + Türkis sowie Weiß + Orange sein. Weitere Informationen findet Ihr auf der Nintendo-Seite.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.