Nexus Smartphones lassen sich durch SMS zum Reboot bringen

30. November 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, Hardware, geschrieben von:

Einen interessanten Bug, der anscheinend nur Nexus-Smartphones betrifft, hat IT Administrator Bogdan Alecu entdeckt. Sendet man eine Reihe Class 0 Kurznachrichten, oder SMS, die nicht automatisch auf dem Gerät gespeichert werden an ein Galaxy Nexus, Nexus 4 oder Nexus 5, kann sich das Smartphone anders verhalten, als man es sich wünscht.

IMG_8259

Die SMS können dafür sorgen, dass die Geräte rebooten, den Zugang zum Netz verweigern oder einfach die SMS-App crashen lassen. Hardware abseits der Nexus-Smartphone-Familie scheint nicht betroffen zu sein, allerdings hatte Bogdan Alecu nicht die Möglichkeit, dies großflächig zu testen. Google untersucht die Sache gerade, in der Zwischenzeit kann man sich aber auch einfach per App davor schützen.

Panik brauchen Besitzer eines Nexus-Smartphones trotzdem nicht schieben. Schließlich müsste ein potentieller Angreifer erst einmal wissen, dass ein Nexus-Smartphone vorhanden ist. Da ein Reboot oder der Absturz der SMS-App einem Angreifer in dieser Form erst einmal keinen Nutzen bringt, sollte man sich von so etwas nicht verrückt machen lassen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9386 Artikel geschrieben.