Nexus-Geräte könnten Remote-Support durch Google erhalten

24. Juni 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Artikel_NexusKommt ein Nutzer mit einem Fire-Tablet von Amazon nicht klar, dann kann er den Mayday-Button drücken. Hier kann man sich kostenlos mit einem Support-Mitarbeiter verbinden lassen, der dann bei Problemen helfen soll. Etwas ähnliches soll auch Google mit der Nexus-Reihe planen – so ein Gerücht, welches aus den guten Quellen von Android Police kommt. Die hatten schon die neue Navbar gezeigt und nun spricht man halt vom Remote-Support durch Google. Der Nutzer kann seinen Bildschirm für einen Mitarbeiter des Supports freigeben und dieser kann dann gegebenenfalls helfen. Der interne Name des Dienstes lautet derzeit „Google Support“. Dies bedeutet nichts, der Name kann sich ändern, das Startdatum ebenfalls unbekannt nach hinten verschoben werden. Übrigens nicht das erste Mal, dass diese Art des Supports für Nexus-Geräte ins Gespräch kommt – als „Android Silver“ gerüchtet wurde, wurde ein solcher Dienst ebenfalls genannt.

ap_resize



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22920 Artikel geschrieben.