Newsify RSS Reader für iOS gerade kostenlos

24. Februar 2013 Kategorie: iOS, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Sowohl unter Android als auch unter iOS gibt es inzwischen viele gute RSS-Reader. Als Universalapp gibt es heute für iPhone und iPad die App Newsify gratis im iTunes Store, die sich mit dem Google Reader synchronisiert.

Newsify

Es stehen zwei unterschiedliche Ansichten der Artikel zur Verfügung, entweder das häufig vorzufindende Zeitungslayout, oder die etwas kompaktere Listendarstellung. Ansonsten findet man so gut wie alle Funktionen, die ein RSS-Reader mitbringen sollte.

  • Download aller ungelesenen Artikel inklusive Bilder möglich
  • Artikel teilen, z.B. Evernote, Twitter, Facebook, Google+, Pocket usw.
  • Neue Abonnements hinzufügen, entfernen
  • einfaches Swipen zwischen den Artikeln
  • Nachtmodus
  • u.v.m

Viele schwören unter iOS auf Mr. Reader, aber auch Newsify macht auf mich einen guten Eindruck und könnt ihr euch ruhig einmal anschauen. Einziger kleiner Nachteil ist, dass der Reader leider nur in der englischen Sprache angeboten wird. (Danke Marco)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


8 Kommentare

Schlicki (@_schlicki) 24. Februar 2013 um 16:12 Uhr

Mr. Reader ist aber nur für iPad und Newsify auch für’s iPhone. Oder sehe ich das falsch?

Das macht beide nicht so ganz vergleichbar.

Egal 24. Februar 2013 um 16:23 Uhr

Wer Futter (Feed-URLs) für den RSS-Reader braucht, dem kann ich http://www.newsk.it ans Herz legen: a) Weil es dort aggregierte Feeds zu einzelnen Themenbereichen wie Technik gibt b) weil unter jedem Artikel die Quelle steht mit Link zum RSS-Feed (kleines RSS Icon)

dungd2nTV (@DungD2N) 24. Februar 2013 um 20:02 Uhr

Newsify ist mMn die beste RSS-App im App Store

alfons 25. Februar 2013 um 13:58 Uhr

Newsify ist auch meine erste Wahl.
Zwischendurch habe ich dummerweise 4,50 für Feeddler Pro ausgegeben, weil ich dachte, dass die App zusätzlich auch die ganzen Beiträge offline speichern kann (a la gReader).
Das können leider beide nicht, weder Newsify noch Feeddler Pro, aber Newsify ist für mich deutlich besser zu bedienen.

Toni 26. Februar 2013 um 07:17 Uhr

@Alfons
Was meinst du?
Bei Newsify kann man doch Artikel offline lesen. (Bei Feeddler weiß ich es nicht)

Ggf kannst du bei den Sync-Settings einstellen, dass er auch die breits gelesen Artikel runterladen soll (und für wie lange sie offline verfügbar bleiben sollen)

alfons 26. Februar 2013 um 11:41 Uhr

@Toni
Es mir um die in gReader liebgewonnene Funktion, dass man sich im WLAN komplette Artikel aufs Gerät holt und diese dann später z.B. im Zug offline durchstöbern kann.
Dabei ist zu beachten, dass es dabei nicht nur um den Teaser geht, den sehr viele RSS Feeds lediglich bereitstellen, sondern den ganzen Artikel, der zur Not von der Site geholt werden muss.
Habe diese Funktion in Newsify nicht gefunden und die Entwickler von Feeddler haben mir das Fehlen dieser Funktion in ihrem Produkt sogar bestätigt.

Toni 26. Februar 2013 um 12:17 Uhr

@Alfons

Okay daran hab ich nicht gedacht.
Gekürzte Feeds abonnierst du am besten nicht direkt, sondern gibst sie hier ein:

http://fulltextrssfeed.com/

Dann erhälst du eine neue Feedadresse, die du bei Google Reader einträgst.
Dann funktionert es auch bei Newsify.
Bei Seiten von netten Leuten wie Caschy ist der Umweg nicht notwendig, da funktioniert das auch so.

Hoffe das hilft dir weiter!

P.S. Falls du sehr viele Feeds hast kann ich Reeder empfehlen (funktioniert auf diesem Weg auch offline)

alfons 26. Februar 2013 um 12:19 Uhr

Super, vielen Dank für den Tipp, werde es mir mal ansehen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.